Top-Teaser

TS Kiara (0176-85318028) in Berlin - Mein Erfahrungsbericht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Kiara (0176-85318028) in Berlin - Mein Erfahrungsbericht

      New

      Bei meinem Aufenthalt in Berlin hatte ich ein paar TS in die engere Auswahl genommen. TS Kiara war diejenige, mit der die Kommunikation im Vorfeld am vielversprechendsten verlief.

      Also machte ich mich auf den Weg zur beschriebenen Adresse. Vor Ort kam erstmal keine Antwort. Als ich dann schon auf dem Weg Richtung Sexkino in der Nähe war, kam ihre Antwort, dass sie noch beim Einkaufen im Supermarkt war und noch 5 Minuten bräuchte. Diese Zeit gab ich ihr.

      Schließlich kam ich in ihrer Wohnung an. Sie empfing mich in einem sehr sexy Nylonbody mit Strümpfen, bei dem ihre gepiercten Brüste herausschauten. Die Kleine sieht so aus wie auf den Bildern. Ihre Figur ist top. Sie hat eine Taille, bei der Frauen bestimmt neidisch werden.

      Sie bot mir einen Dreier mit ihrem Freund an, von dem sie mir auch Bilder auf ihrem Handy zeigte. Aber ich wollte mich ja auch nur mit ihr vergnügen. Begeistert von ihrer Optik blätterte ich 150460 hin.

      Während ich mich entkleidete, spielte sie den „DJ“ und tanzte zu den schnellen Dance-Beats. Recht schnell packte sie dann ihren geilen Schwanz aus und ließ mich damit spielen. Im Nu wurde er in meinem Mund knallhart und sie bewegte ihre Hüfte im Rhythmus der Musik, die mir etwas zu laut erschien. Sie nötigte mir einen Deepthroat auf und bestimmte den Anschlag in meinem Mund.

      Ihre sehr wohlgeformten Brüste scheinen wohl noch nicht so lange gemacht zu sein, denn sie teilte mir mit, dass ich sie nicht so fest kneten solle.

      Mit meinen geringen Spanischkenntnissen versuchte ich mich mit der jungen Kolumbianerin zu verständigen. Mit Deutsch und Englisch war es nicht möglich. Lediglich über ihre Translator App. Jedoch verstand sie, dass ich gerne ihren schönen 17x5 Penis in mir spüren würde. Ohne Gleitmittel, aber mit ihrer Originalspuckte führte sie dann ihren Steifen in mich ein. In Doggy rammelte sie genauso wild, wie sie mir ihren Penis in den Mund gestoßen hatte. Das war mir etwas zu viel und war auch nicht so angenehm, sodass ich die Stellung wechselte. Sie legte mir ein Kissen unter mein Becken und zog mich dann so in Position, dass sie mich vor mir stehend bumsen konnte. Dabei wichste sie mir immer wieder meinen Schwanz. Irgendwann konnte ich es nicht mehr zurückhalten und spritze ab.

      Sie zog ihren Lustspender heraus und beorderte mich vor ihr auf die Knie. Sie wichste sich und spritzte mir dann ihr warmes Sperma ins Gesicht.

      Danach gingen wir gemeinsam ins Bad. Während sie sich am Waschbecken frisch machte, sprang ich noch kurz unter die Dusche. Im Anschluss gab es noch etwas Smalltalk, bis sich unsere Wege wieder trennten.

      Fazit:

      TS Kiara ist eine sehr feminine und optisch sehr ansprechende Shemale. Ihre Figur ist top mit wohlproportionierten, aber „noch“ empfindlichen Brüsten. Die junge Südamerikanerin ist nett, scheint aber in eine Rolle zu schlüpfen, die sie dann auch versucht zu spielen. Bei mir war sie der aktive Part und ihr Verhalten wirkte eher wie ein abgespultes Programm als ein Eingehen auf Bedürfnisse.
      Sie hat mir zwar das gegeben, was ich wollte, aber die persönliche Ebene fehlte. Daher kommt für mich, trotz der grandiosen Optik, keine Wiederholung in Frage.
      Files
      • KIara1.jpg

        (20.55 kB, downloaded 118 times, last: )
      • KIara2.jpg

        (23.51 kB, downloaded 141 times, last: )
      • KIara3.jpg

        (57.51 kB, downloaded 191 times, last: )
    • New

      ts-forum.com/index.php?thread/…&postID=337374#post337374ts-forum.com/index.php?thread/…&postID=337374#post337374

      ich füge hier mal den Bericht von mir aus Stuttgart mit dazu ein.
      Das schafft vermutlich ein besseres Gesamtbild zu der Frau.

      Übrigens hat sie auch bei mir ehr zögerich geantwortet als ich schon
      in er Nähe der Location war.

      Bei mir hat sie sich direkt aufs Bett gelegt (breitbeinig) und den
      braunen schlaffen Riemen und die Eier präsentiert.
      Ihre Haare waren ihrendwie fettig glaube ich.
      Sie hat aufs Handy gestarrt und mich lutschen lassen, wärend sie sich
      Schwulenpornos reingezogen hat.
      Erklärt vermutlich irgendwie auch, wieso sie nen Dreier mit ihrem Freund
      vorgeschlagen hat ?
      0% Deutsch 5% Englisch.
      Ich war aktiv, und es hat auch nicht Lange gedauert das sie kam.
      Lube hatte sie keines, habe ich dann hervorgezaubert.
      Nach 5-6 Minuten ficken wars um sie geschehen und sie hatte sich
      den Bauch besamt.
      Danach durfte ich nur noch einmal kurz anficken, der rest war gemeinsames
      Masturbieren ohne Nähe. Keine Küsse. Auch ihre Brüste nicht anfassen.
      Fröhlich wurde sie, als ich abgespritzt habe, aber erst viel später, davor
      hat sie nen schreck bekommen, weil sie das Zeug weder auf sich noch auf
      dem Bett haben wollte.
      Was man auf den Bildern nicht sieht, sie hat etwas Akne auf den Wangen.
      Sie schaut gut aus, aber ist absolut nichts für Genießer, denke ich.

      Über 17x5 kann ich auch nur leise kichern. Never ever.
      Keine Ahnung wo diese Übertreibungen her kommen. Das Teil war mindestes
      3 zentimeter kürzer als Meine 17,5 cm und auch nur etwas mehr als halb so
      dick wie meine 4,5 cm.
      Und ja ich habe ihn knallhart gelutscht. Noch härter und er wäre geplatzt.
      Getropft hat sie schon bevor ich meinen in sie gesteckt habe.

      Anyway, ihr Penis paßt gut zum Gesamtbild der zierlichen jungen Frau.
      Bei mir war sie etwas schüchtern, so schien es mir.
      Musik hat sie erst danach angeworfen. Das ganze hat trotz
      der Buchung von einer Stunde inclusive 2 Waschungen von mir und 2 von ihr,
      (sie hat sich schnell ins Bad verabschiedet als sie abgespritzt hatte)
      zirka 45 minuten gedauert. Da war sogar noch ne Zigarette drin und
      die Stunde war immernoch nicht voll.

      Aufgrund dieses etwas schnellen Tempos, daß sie vorlegt und der fehlenden Nähe
      empfehle ich nur 30 min Kurzficks für jene, die die Optik schick finden.
      Man kann das machen. Man darf sie aber auch verpassen und hat nicht wirklich
      was verpasst, denke ich.
      Mir hat die Optik spaß gemacht.
    Transgirls Google Analytics Alternative