Top-Teaser

Bericht: TS Candy (0152-10829150) Lillienthal / Bremen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bericht: TS Candy (0152-10829150) Lillienthal / Bremen

      Moin liebe Leser,

      so ich hatte mal wieder richtig Bock auf Schwanz & Proteine also zunächst mal HM gecheckt, dann rüber zu tsladies und TS Candy kam in Frage. TS Mascha hatte ich hier vorher auch schon gesucht, aber diese einigen negativen Berichte liessen mich da lieber von abweichen. Wie üblich Nr. erstmal abspeichern und checken ob Whatsapp ne option ist, angeschrieben Preise & Service abgecheckt. Alles wie immer, 150460 und sogar Pimmelbildchen bekommen 8o

      Also ab nach Bremen.. 45 min. später war ich da.
      Die Location ist eigentlich echt optimal.. kaum ein Mensch zu sehen (außer ein Paar Flüchtlinge, aber die haben sich 0 für mich interessiert), direkt vor der Tür ausreichend Parkplätze und auch die Hütte ist einigermaßen sauber und besuchbar und es hat Platz im Verrichtungszimmer.

      Nun die Auserwählte... also der Body kommt so einigermaßen hin, Titten sind auch schön weich und gut anzufassen. Der Kopp allerdings hat eine gewaltige Photoshop-Kur erhalten. Wen männliche Züge abschrecken, sollte da nicht hinfahren.

      Zuvor konnte ich erstmal anständig duschen, Sie war auch weg, aber ich glaube nicht, dass die sich geduscht / gewaschen hat, denn Sie stank zwar nicht, aber Sie roch auch nicht gerade nach Duschgel oder sowas.

      Ich setzte mich aufs Bett und Sie knutschte mich erstmal direkt auf den Mund (aber ohne ZK) und wir fummelten uns gegenseitig am Schritt. Relativ fix holte Sie Ihren lütten schlappen Pimmel raus (schätze so 10-12 x 3 - 3,5 cm im ausgefahrenen Zustand) und ich lutschte das Ding. Ich legte mich mehr auf das Bett, Sie hockte sich über mich, hielt mir Ihren immer noch schlappen Schwanz in den Mund und lutschte an meinem. Ihr Pimmelchen fuhr dann auch langsam aber sicher komplett aus und Sie fickte mich regelrecht in meinen Mund. Das ging ca. 10 - 15 minuten so, bis Sie sich komplett in mein Maul entlud und meine Fresse.. das war echt nicht gerade wenig :P

      Nun war ich dran und mein Gott, die konnte echt gut blasen. Gute 10 minuten später rotzte ich meine Ladung Ihr ins Maul und Sie verschwand ins Bad. Es dauerte ca. 3 - 5 Minuten bis Sie wieder kam und meinte, ich soll mich auf den Bauch legen, sie würde mir eine Massage geben. Hm.. naja, nicht gerade göttlich, aber auch nicht total versagt. In den ca. 30 Minuten haben wir uns ziemlich gut unterhalten (Englisch) und ich erfuhr, dass Sie wohl schon 2 Jahre in DE ist (hm.. da ich weder namentlich noch die telnr. hier gefunden habe.. namenswechsel? kennt sie jemand?).

      Sie erzählte mir außerdem, dass Sie seit Sonntag (seitdem ist Sie in Bremen/Lillienthal) gerade mal noch 2 weitere Gäste hatte (+ ich). Also wunderte mich da auch absolut nicht mehr, dass ich so eine dicke Ladung in den Mund geschossen bekam. Bis kommenden Sonntag (20.09.2020) ist Sie da noch, dann will Sie unbedingt zusehen, dass Sie in Bremen was bekommt. Sie meinte, es melden sich zwar viele, aber immer nur gelaber und niemand kommt wirklich. Kann ich ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, ist das doch echt eine freier-freundliche Location :)

      Insgesamt gab Sie sich echt mühe, war freundlich, hat die Absprachen komplett eingehalten und sogar noch was dazu gegeben (Küsse, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe), aber wegen der männlichen Fresse ist das für mich kein Wiederholungsfall.
      Files
    Transgirls Google Analytics Alternative