Top-Teaser

TS Denise in Dortmund, 0157-33490005 - Erfahrungsbericht (Trans aus Bulgarien)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Denise in Dortmund, 0157-33490005 - Erfahrungsbericht (Trans aus Bulgarien)

      Ich war vor kurzem auf der Suche nach einer TS in Dortmund unterwegs, da alle meine Ziele besetzt oder anderweitig beschäftigt waren, rief ich als letzte Option Denise an - hätte ich das mal gelassen.
      Sie gab eine Adresse in der Nordstadt an und ich dorthin, rief an und sie kam von einer Trinkhalle am Eck und forderte mich auf ihr zu folgen, was ich auch tat. Wir gingen an eine andere Adresse und ich folgte ihr in den obersten Stock. Was mich erwartete war schlimmer als so manches Zimmer in der Hamburger Transenvilla: einfach eine Matratze auf dem Boden und das war es. Keine Möglichkeit zum Händewaschen usw.
      Auch das Verhalten von Denise trug nicht wirklich dazu bei ein gutes Gefühl zu haben. Eher abweisend und kühl. Nichts, aber auch gar nichts entsprach der Beschreibung der Anzeige.
      So habe ich das ganze frustriert abgebrochen und kann jeden nur warnen.
      Der Vollständigkeit halber handelt es sich um diese TS:
      Files
    • @69tslover
      Danke dir für den Test :party1:

      Als ich dieses andere Foto sah, konnte ich mir schon denken, dass das oben zu sehende wohl keinen Zusammenhang mit der Realität haben würde.

      9834644-A2.JPG

      Da ist doch alle geshopped, was nur zu verändern war.
      Augenform + Augenfarbe (typisch Animee-Style)
      Die lange Nase wich weicht einer kleinen Stupsnase
      Die Form der Lippen viel weicher/rundlicher
      Die Ohren kupiert

      Das einzige feminise Wesen auf dem Bild ... steht hinter der Kamera *lach*

      Die Sexworkerinnen aus Bulgarien (sowohl aTS als auch als DL) haben keinen guten Ruf. Bislang hat es sich auch sehr oft bestätigt.
      Mittlerweile wissen aber auch viele schon, dass "Bulgas" mit mehr Misstrauen entgegen getreten wird.
      Aus diesem Grund suchen sie sich lieber eine ganz andere Nationalität aus.
      .......
      Auch mal eine "Engländerin direkt aus London" getroffen.
      "Fein", dachte ich mir "endlich mal wieder ein flüssiges und vernünftiges Englisch".
      ja-nee, radebrech deutsch und bröckchenweise Pidgin-English... Bulgaria ...wenigstens hat sie selbst die Anzeigen-Lüge korrigiert.

      Eine "Brasilianerin" besucht.
      "Hoffentlich spricht sie etwas Englisch. Mit meinem portugiesisch/spanisch ist es nicht weit her"
      Okay, da waren wir auf der gleichen Wellenlänge. Das Auto mit dem bulgarischen Kennzeichen vor der Tür hätte mir eine Warnung sein sollen.

      Steht in einer Anzeige "Bulgarien", ist das seitdem für mich wie ein Stopp-Schild.
      "Osteuropäisch" ist auch ein Warnsignal, wenn das Gesicht auf ein sehr südöstliches Osteuropa hinweisen könnte... am besten noch mit einer atypischen (angeblichen) Sprache verknüpft.

      69tslover ich danke dir noch einmal, dass du den Versuch gewagt hast und hoffe, dass du dafür keine Kohle in den (bulgarischen) Sand gesetzt hast ;)
    • New

      Hey
      Ich wollte es auch schon mit Ihr probieren doch Nordstadt hat mich abgehalten.
      Ich sollte von dort aus auch noch mal anrufen.Was mir auch ein bisschen die Geilheit genommen hat.
      Meine eigentliche Frage aber lautet ist sie wenigstens feminin gekleidet also sexy Unterwäsche und , oder so was in der Art?
    • New

      John-on-Tour wrote:

      @69tslover
      Danke dir für den Test :party1:

      Als ich dieses andere Foto sah, konnte ich mir schon denken, dass das oben zu sehende wohl keinen Zusammenhang mit der Realität haben würde.


      Da ist doch alle geshopped, was nur zu verändern war.
      Augenform + Augenfarbe (typisch Animee-Style)
      Die lange Nase wich weicht einer kleinen Stupsnase
      Die Form der Lippen viel weicher/rundlicher
      Die Ohren kupiert
      Das nennt sich "Snapchat"-Filter. In 2020 auch weit verbreitet unter Hausfrauen für Facebook-Profilbilder.
    • New

      tuvinator wrote:

      John-on-Tour wrote:

      @69tslover
      Danke dir für den Test :party1:

      Als ich dieses andere Foto sah, konnte ich mir schon denken, dass das oben zu sehende wohl keinen Zusammenhang mit der Realität haben würde.


      Da ist doch alle geshopped, was nur zu verändern war.
      Augenform + Augenfarbe (typisch Animee-Style)
      Die lange Nase wich weicht einer kleinen Stupsnase
      Die Form der Lippen viel weicher/rundlicher
      Die Ohren kupiert
      Das nennt sich "Snapchat"-Filter. In 2020 auch weit verbreitet unter Hausfrauen für Facebook-Profilbilder.
      Ja klar, dass das wohl eher so einer Klicki-Bunti-App entspringt, als dass man sich wirklich Mühe gemacht hätte.
      Direkt mit so einem Profilbild zu werben ist jedoch der beste Hinweis darauf,dass versucht wird, Gäste gleich von Anfang auszutricksen.
      Die Unseriösität ist also direkt zu sehen .. wenn man nicht schon darauf reingefallen und unkritisch geworden ist
    • New

      John-on-Tour wrote:



      Steht in einer Anzeige "Bulgarien", ist das seitdem für mich wie ein Stopp-Schild.
      "Osteuropäisch" ist auch ein Warnsignal, wenn das Gesicht auf ein sehr südöstliches Osteuropa hinweisen könnte... am besten noch mit einer atypischen (angeblichen) Sprache verknüpft.
      Das bringt es ungefähr zu 100% auf den Punkt. Ich mache mittlerweile um die gesamte BulRum-Flotte nur noch einen großen Bogen, die sich aus wohl gegenem Anlass immer wieder gerne als Italien, Spanien, etc. tarnt, um dann bei erster Gelegenheit die vermeintliche Wahrheit mit "Papa war Italiener..." auf den Tisch zu legen.
    Transgirls Google Analytics Alternative