Top-Teaser

Bericht Alexandra XXL Shemale in Düsseldorf / 0172-7754890 / Venezuela

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bericht Alexandra XXL Shemale in Düsseldorf / 0172-7754890 / Venezuela

      Hier mein erster Bericht über Ts Alexandra xxl düsseldorf

      seit Monaten, ja schon seit Jahren wollte ich spüren, wie es ist, einen echten Schwanz im Arsch zu fühlen. Mit Bio Frauen, die einen Strap on benutzten oder Dildos hatte ich bisher schon Erfahrung. Kurz auf tsladies geschaut und sofort sprang das Profil von TS Alexandra ins Auge. Sehr nettes Profil und sexy Bilder. Ob sie auch tatsächlich Xxl hat? Auch wenn ich Anfänger bin, kleine Schwänze bringen mich nicht in Fahrt. Angerufen und spontan einen Termin gemacht. Sie sprach ein gutes Deutsch und wirkte sehr nett. Also nichts wie hin. Als die Tür aufging, stand vor mir eine schlanke, grosse Latina Schönheit. Bilder stimmen also überein. Kurzer Smalltalk 200460 inkl Abspritzen war abgemacht. Das Geld überreicht und wir fingen an etwas rumzumachen. Sie spielte an meinen Nippeln rum und drückte meinen Kopf nach unten. Der Penis war wirklich xxl und auch ziemlich dick. Jackpot dachte ich. Wir legten uns ins Betr und ich blies ihren wunderschönen Schwanz. Ich hatte ihr schon erzählt dass ich bisher nie einen Schwanz im Arsch hatte. Der Penis stand wie ne eins. Meiner natürlich auch. Irgendwann hat sie ein gummi aufgesetzt und meinte , ich solle sie reiten, so kann ich selbst kontrollieren und es sei einfacher. Einfach gesagt bei diesem Schwanz. Also setzte ich mich auf Sie. Langsam aber sicher schob ich ihren gewaltigen Schwanz in mein recht enges Loch. Das köpfchen war drin aber mehr auch nicht. Es tat einfach höllisch weh. Ich muss dazu sagen, dass ich sehr wehleidig bin aber die gute hatte sehr viel Geduld. Ganz rein wollte er dennoch nicht. Noch nicht:) also haben wir die Position gewechselt. Missionarstellung. Ich bat um Poppers, auch das erste Mal für mich. Mit viel Geduld und Mühe war sie wieder nur halb drin. Jetzt wollte ich es aber wissen. Ich bat erneut um Positionswechsel. Ohne Meckern oder rumgezicke haben wir wieder gewechselt. Diesmal ritt ich sie etwas entschlossener und auf einmal war dieses riesenteil ganz drin. Ich ritt, kreiste meine Hüften hüpfte auf und ab während sie mich wichste. Was für ein Anblick. Mein schwanz wedelte hin und her und ich lag auf einer schönen Latina mit perfekten Titten und hübschem Gesicht. Sie stiess immer härter und der Schmerz war einerseits unerträglich anderseits so geil dass ich nicht aufhören wollte Irgendwann war dann aber Schluss doch sie bettelte mich an ein paar Minuten weiter zu machen. Wie kann man da nein sagen. Nachdem ich abgestiegen bin, legte sie mich auf den bauch und nahm mich von hinten. Immer fester. Ich war hilflos. Mega geiles Gefühl. Irgendwann sagte mein Arsch aber das reicht fürs erste mal. Also drehte ich mich auf den Rücken und sie fickte mich in den mund und blies mir dabei einen. Wie abgemacht spritzte Sie ihren geilen Saft direkt in meinen Mund und Sekunden später schoss ich meine Ladung ab. Etwas AST und dann ab nach hause. Auch nach dem Sex war sie immer noch sehr nett und höflich. Kein Zeitdruck kein rumgezicke. Ich kann Sie euch also zu 1000 Prozent weiter empfehlen
    • New

      Alexandra XXL 0172-775890 in Köln

      Mich hatten einige ihrer Fotos, meist Schwanzfotos, irritiert, da ihre Hüften auf den Bildern wenig feminin wirkten oder andere, die im Photoshop gelitten haben. Aber zum Glück habe ich mir dann doch mein eigenes Bild gemacht.
      WhatsApp Image 2020-08-03 at 21.16.46.jpeg

      Ich vermute, dass sie nicht erst seit diesem Jahr 26 ist, aber für ihre Schönheit ist das kein Hemmnis. Ihre weiche, leicht gebräunte Haut, die fast perfekten Brüste, die schlanke Taille, dazu die Hüften, die den richtigen Kontrast bilden. Alles gut verteilt auf ein Meter achtzig. Sie könnte Geld nehmen nur für diesen Anblick.

      Aber ich konzentrierte mich natürlich aufs Wesentliche. Ihr Gesicht - oder fangen wir mit den Haaren an, lang, dunkel, wellig und Sie weiß sie einzusetzen. Genau mein Traum. Die vollen, aber nicht zu vollen Lippen, klare Wangenknochen, dunkle Augen, aus denen die Begierde funkelt, Perfekt – Wenn jetzt jemand meint ich hätte die Objektivität verloren – bestimmt, aber das ist schließlich der Zweck des Ganzen.

      Wir starteten mit einem Gespräch, sie spricht gut Deutsch, und wir tranken etwas zusammen. Ich musste erstmal etwas runterkommen. Dann war noch etwas mit dem Geld zu regeln, normaler Tarif. Vom Gespräch glitten wir langsam in erste Zärtlichkeiten, Kleidungsstücke fielen, intensivere Küsse, die kein Halt kannten. Und dann durfte ich den Star der Veranstaltung begrüßen. Groß, lecker, für mich gerade noch händelbar.

      Wir trieben es auf Ihrem Sofa, das aber mehr als ausreichend Platz bot, um diverse Stellungswechsel durchzuspielen, um alle Zonen unserer Körper zu erforschen. Aktiv/Passiv und zwischendurch immer wieder leidenschaftliche Küsse, ein einziger Rausch, der sich zum Schluss auf Ihren Brüsten entlud. Die Erinnerung an diesen Anblick wird so schnell nicht verblassen.
    Transgirls Google Analytics Alternative