Top-Teaser

TS Larissa Super Model, Transgirl in München, 0162-8150454

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Larissa Super Model, Transgirl in München, 0162-8150454

      Heute Termin vereinbart. Sie hatte den Termin 45 Minuten zuvor bestätigt. War rallig wie ein Stier und sie hat sich am vereinbarten Ort einfach nicht mehr gemeldet. Wenn sie den Service auch so ernst nimmt, dann lasst lieber sie Finger weg! :cursing: :thumbdown:
    • Ich hab sie heute besucht...sie ist in echt noch sexier als auf ihren Photoshop Bildern, was mein einziges Problem war weil es mir dann etwas zu schnell ging . Ich war nur aktiv weil sie wohl vor mir einen Kunden mit cumshot hatte und ihr ordentliches Teil nicht ganz hart wurde. Wenn der allerdings hart und in endgrösse ist bin ich glaub ich noch zu unerfahren um den in mir vertragen zu können. Ich fand ihn aber auch Dreiviertel erigiert absolut spannend und lecker.
      Von meinen bisherigen wenigen Erfahrungen war sie die freundlichste, wenn auch sehr professionell, aber smalltalk, Dusche, klasse blowjob und sonst alles da.
      Ich werd sehen dass ich sie wieder besuche weil sie versprochen hat nächstes mal in ganzer steinharter Pracht und das will ich erleben...sind dann bestimmt gut 20 cm. Sonst die Brüste evtl etwas hart, aber schön und wenn sie auf dem Bauch liegt und dir ihren arsch entgegenstreckt ist das ein Anblick zum platzen..,

      Für den Termin musste ich auch hartknäckig bleiben sie ist wohl sehr gefragt.

      mich würde noch interessieren ob hier evtl. jemand Nacktbilder/Schwanzbilder von ihr hat, ich konnte bislang keine finden.
      Files
    • New

      War bei ihr und weiß nicht genau, ob ich zufrieden war oder nicht.

      Zuerst zur Optik: Sie sieht nicht genau so aus wie auf den Bildern. Aber sie ist wirklich wunderschön. 100% feminin und schöner als viele Bio-Frauen. Dazu ein Traumkörper, zwar etwas feste Busen, aber das Gesamtpaket ist richtig zum Dahinschmelzen. Übrigens hat sie einen (kaum bemerkbaren) kleinen Nasenring.

      Am Ort des Geschehens angekommen nahm ich die halbe Stunde 150430. 200460 wäre die Alternative gewesen. Ich nahm aber nur die halbe Stunde, weil das ja schon hochpreisig ist. Keine Ahnung, ob man verhandeln hätte können, ich hab's nicht getan (ich mach so etwas auch nie). Die € 50,- über dem Normalpreis bezahlt man wahrscheinlich für die Optik.

      Geld ausgetauscht, dann sagte sie mir, ich solle mich ausziehen und ich legte mich zu ihr ins Bett. Sie war ein wenig zurückhaltend. Küssen wollte sie nicht wegen Corona und somit blies ich sie gleich mal. Es schien ihr zu gefallen, da er schnell hart wurde. Ich leckte sie (was ich nun zu meinem Verwundern schon zum zweiten Mal im Pay6 gemacht habe - aber die Optik isst mit). Ihr Schwanz wurde relativ groß. Auch sie blies mich, was sie ziemlich gut konnte. Dann wollte ich, dass sie mich nimmt. Das macht sie aber erst bei 200€, weil es ihr nicht gefällt. Na gut, dachte ich, dann halt nicht, wahrscheinlich wäre er mir sowieso zu groß gewesen. Also bei mir Kondom drüber und angedockt. Es ging ziemlich leicht und sie ließ sich hart nehmen (sie hält also was aus). Ich hielt es aber in der Missio nicht lange aus, weil ich sie ansah und sie einfach so gut aussah. Ich kam ins Kondom und dann war es auch schon vorbei. Danach taute sie ein wenig auf und führte mit mir (alles auf Englisch - Brasilianerin, die in England lebt) netten ST.
      Es schien jedoch zu keinem Zeitpunkt so, als wolle sie, dass ich schnell fertig werde.

      Danach kurz frisch gemacht am Waschbecken (Duschen hat sie mir nicht angeboten - ka, ob es ginge) und hinaus in die weite Welt.

      Also, mein Fazit: Die 150€ waren insgesamt zu viel. Bei 100€ hätte ich gesagt, halbwegs ok. Das, was sie rausreißt (und das ist auch der Grund, warum ich den Besuch nicht wirklich bereue), ist ihre atemberaubende Optik. Mit Latina Andrea (siehe meine Berichte) mit eine der schönsten Damen, die ich je hatte (Bio-Damen privat und Pay6 miteingerechnet).
      Der Service war eher mau. Keine ZK, kein Aktiv ihrerseits. (Mit Andrea verglichen war es ein Reinfall.)

      Also ziemlicher Optikfi*k... Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut. WH-Gefahr: Ich weiß es ehrlich gesagt nicht, vielleicht ist sie ohne Corona zärtlicher. Sehr schade um so eine tolle Frau. 150 wären mir aber sicherlich zu viel. Aber wie gesagt, die Optik entschädigt für alles.
    • New

      Dangu wrote:

      War bei ihr und weiß nicht genau, ob ich zufrieden war oder nicht.
      Klare Ansage: Wenn du nicht eindeutig zufrieden warst, war es schlecht :P ;)

      Habe interessiert deinen Bericht gelesen. Dass sie für aktiv dann noch einmal 50 extra haben wollte, würde ich jetzt als Dreistigkeit bezeichnen wollen.
      "Du willst keine 200460 zahlen. Also zahlst du 200430" oder wie siehst du das im Nachhinein ?

      Falls es dazu dann überhaupt gekommen wäre.
      Dazu habe ich eben mal nach oben gescrollt, wo der andere User entsprechend berichtete.
      Wäre ich passiv , würde ich bei ihr vorher abklären, dass aktiv auf jeden Fall auch ist.

      Ihre Freundlichkeit hat dafür gesorgt, dass beide Berichte (noch) positiv blieben. Das Versprechen oben hat dafür gesorgt, dass der Wunsch nach einem weiteren Treffen geweckt wurde.
    • New

      Nicht mein Tag:
      Ich wollte vor fünf Tagen zu ihr und habe einen Termin für Mitternacht ausgemacht. Wurde von ihr telefonisch von einer Hausnummer zur nächsten geschickt, wohl um mich zu beobachten. Als ich ankam sagte sie mir, dass ich zu alt für sie sei. Sie fühle sich nicht „comfortable“.
      Tja...
      Die Pille musste ich erstmal schlucken. Ich bin Mitte Fünfzig, grauhaarig, sehe aber deutlich jünger aus.
      Immerhin hat sie sich am Telefon die Mühe gemacht, es mir persönlich zu erklären. Irgendwann sind wir alle zu alt. Ist zwar nur ein schwacher Trost, aber wenn es bei ihr soweit ist, wird es sie vermutlich härter treffen als mich jetzt.
      Ich war dann bei Andreia Mel. Da habe ich erstmal eine Abreibung gekriegt, weil ich es gewagt hatte Sie anzusimsen, ohne Terminanfrage. Dann gab‘s schönen GF6. Also immerhin war der Ausklang dieses Tages okay.
    • New

      cockluv wrote:

      … Als ich ankam sagte sie mir, dass ich zu alt für sie sei. ...
      Die Pille musste ich erstmal schlucken …
      ja ein interessantes Thema, ich schleiche quasi auch immer mehr um dieses Thema herum,
      und frage mich z.B. schon seit längerer Zeit wenn die Damen plötzlich einen höheren Liebeslohn einfordern
      als ich in der Vergangenheit bei ihnen bezahlt habe, ob nun ein "Senilitätszuschlag" bezahlt wird :!:

      Wobei ich es den Damen vom Grundsatz her nicht einmal verüble und ihr Gebaren nachvollziehen kann,
      Verhalten wir uns ja meistens ähnlich und ziehen Junges, Frisches, dem Alten vor.
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • New

      Ich käme auch nicht auf die Idee im PS Bereich zu nem gleichaltrigen Mädel zu gehen ;)
      Früher gabs schon mal ne Gratisnummer bzw Zeit wurde großzügig überzogen, lange vorbei....
      Heute gab ich mir ne zwanzig Jahre jüngere Freundin zugelegt :thumbsup:
      Ich kann es gut nachvollziehen gerade bei den Mädels von denen aktiver Service gewünscht wird, dass Sie evt selektieren bevor Ihnen der Vorwurf eines schlechten Services gemacht wird.
      Ich kann auch kein Mädel besteigen, dass mir nicht gefällt und dass war schon in jungen Jahren so ...
      Ich kann nur Optikfick ;)
    • New

      John-on-Tour wrote:

      "Du willst keine 200460 zahlen. Also zahlst du 200430" oder wie siehst du das im Nachhinein ?
      Ich habe das Gefühl, es wären dann schon 200460 gewesen. Nur mir kommt vor, was bringt mir die Stunde, wenn ich nach 30 Minuten komme und dann sowieso trotzdem hinausgeworfen werde? Hab noch selten erlebt, dass eine zweite Runde ok gewesen wäre.

      Ich komme nicht schnell, aber gerade im Pay6 komme ich schneller als privat, weil ich mich grundsätzlich nicht so um den Spaß der anderen Person kümmern muss und mich auf mein Vergnügen konzentrieren kann (nicht falsch verstehen, ich mache nichts, was ihr nicht gefällt, aber ich zahle ja dafür und da ist es mir gleich, ob sie kommt oder nicht- privat sehe ich das anders).

      Naja, die nette Art (v.a. danach) wird schon Taktik sein.

      Ich bereue es nicht, aber wirklich geil fand ichs auch nicht (von ihrem Aussehen abgesehen).
    • New

      @Big Seb
      Ja, ich würde das mit der Freundlichkeit auch als "gezielt eingesetzt" bewerten. Vielleicht geschäftlich gedacht oder aber aus Empathie " er soll mit einem immer noch überwiegend guten Gefühl gehen.

      Dass bei einem Wiederholungstermin oft genug die Erwartungshaltung enttäuscvht wird, kann man in vielen Berichten über TS nachlesen. Wenn man es nicht auf eine aktuelle schlechte Stimmung zurück führen kann, wird man das Gleiche erneut erleben.

      Tipp:
      Berichte lesen. Wiederholungen von ähnlichem Verhalten deuten nicht auf eine Ausnahme, sonden die Regel hin. Kann aber auch positiv sein.

      @cockluv
      Das mit dem Alter ... ja, damit hat man manhmal wirklich Probleme.
      "sehe viel jünger aus" .. dabei kommt es immer auf die Warte an, aus der es betrachtet wird. Von (altersmäßigem) "oben" wird man schnell viel jünger geschätzt.
      Ist sie/er jedoch erheblich jünger kann es sein, dass schon 5 Jahre Unterschied plötzlich "sehr alt" wirken.

      Graue Haare sind oft nur in ähnlichen Altersklassen "interessant". Nur wenige haben einen (ich nenne es mal) "Vaterkomplex", bei dem sie erheblich Ältere bevorzugen.

      Eine "Altersabfuhr" ist zwar nicht angenehm .. aber besser als ein mieser Service bei dem man in jedem Augenblick merkt, dass man eigentlich nicht ihr Typ ist.

      Tipp:
      Wenn du wirklich als jünger betrachtet werden willst, notfalls einfach mal darüber nachdenken, zu Haarfärbemitteln greifen. Mancher fühlt sich damit wohler ... während ich meine, so ein "leichtes Silber-Glitzern" gehört eben zu einem erfahrenem Mann dazu.

      @Dangu
      Ich bin ein 1-Hour-Man.
      Der Vorteil ist, dass man sich ganz gemütlich Zeit lassen kann. Das betrifft nicht nur dich selbst, sondern auch die TS. Wenn man sich sympathisch ist (und man entsprechend angetörnt wird) bleibt es nicht nur bei einer Nummer.

      Man nimmt gleich zu Anfang den (Zeit)Druck heraus, den sie normalerweise ja haben muss. Alles gaz locker und entspannt .. auf beiden Seiten.
      Okay.. die TS hat normalerweise ihre innere Uhr die auf die "typischen 30 Minuten" geeicht ist. Diese kurze Phase muss man dann eben überbrücken und klar machen, dass "noch viel Zeit" ist.
      Nur in dieser Phase bestand (bisher bei mir) die Gefahr, dass "schnell fertig gemacht" werden wollte.

      Wenn es nur bei der einen Nummer bleibt .. okay.. dann ist das eben so. Man kommt ja nicht zum Karnickel-Turnier.
      Insgesamt sind "Einleitung" und "Abschluss" des Treffens jedenfalls nicht so abrupt (nötig) wie bei der halben Zeit. Es ist ein völlig anderes Gefühl wenn, man nicht "so! Fertig ! Raus !" behandelt wird oder denken muss. :whistling:

      PS:
      Da ich (normalerweise) eine TS nur einmal besuche, ist der "Risikofaktor" natürlich sehr hoch, dass ich "auf die Fresse falle". Ich teste nie erst an, sondern buche die Stunde von Anfang an und beim ersten (und einzigen) Mal.
      Aus diesem Grund wähle ich sorgfältig aus und achte auch bereits beim Empfang darauf, wie sie sich verhält. Nicht Worte oder Gesten .. sondern eher am Tonfall und an den Augen merkt man es, ob man wirklich willkommen ist.

      Übrigens muss man bei einer ganzen Stunde oft nicht besonders verhandeln. Überwiegend bucht an damit auch "all inclusive". So etwas erfährt man dann aber auch schon beim Terminieren.
    • New

      John-on-Tour wrote:




      PS:
      Da ich (normalerweise) eine TS nur einmal besuche, ist der "Risikofaktor" natürlich sehr hoch, dass ich "auf die Fresse falle". Ich teste nie erst an, sondern buche die Stunde von Anfang an und beim ersten (und einzigen) Mal.
      Aus diesem Grund wähle
      so Mach ich das auch weil ich mich selber nicht hetzten will, guter Punkt dass sie sich dann auch lockerer machen kann.
      Ich werde in Zukunft im Vorfeld mehr zu klären versuchen...wie erwähnt bin ich ja noch sehr unerfahren auf diesem Gebiet.
      mich ein zweites Mal bei meiner ersten-ts Paloma-und das war gut! Hab mir überlegt ob ich mal wieder zu ihr geh nach meinem letzten nicht guten Erlebnis mit Maya;) sie hat das zweite mal sogar ein Video für sich gemacht wie ich sie ficke :thumbsup: (Nur mein Schwanz ohne erkennungsmerkmale)
      Sie ist zwar nicht die tollste, recht viel operiert aber liefert echt gut ab.
    • New

      Big Seb wrote:

      Nur mein Schwanz ohne erkennungsmerkmale
      Na, daran müssen wir dan aber noch arbeiten. Lass dir unverzüglich ein "Markezeichen" tätowieren. Was meinst du, womit wir hier alle unsere Kohle verdienen ? *wuhahahahaha* ;)

      Ansonsten .. wenn ihr gut miteinander harmoniert .. was soll es, wie sie (für andere) aussieht ?
      Eine "sichere Bank" ist immer etwas Positives :party1:

      PS:
      Ich mache immer nur einen eizigen Besuch, weil ich mich emotional zu schnell binde. Man muss Realist bleiben und für sich selbst einen Weg finden, wie man mit seinen Gefühlen umgehen will. Man sollte sich aber nie in etwas gefühlsmäßig hinein steigern, was eigentlich von/für beide als Dienstleistung gedacht ist.
    Transgirls Google Analytics Alternative