Top-Teaser

Erfahrungsbericht TS Bianka Geil, Latina Shemale in Köln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungsbericht TS Bianka Geil, Latina Shemale in Köln

      Hier mein Erfahrungsbericht

      Aussehen nicht ganz wie auf den Fotos. Etwas molliger und auch sicher keine 25. Alles in allem aber gut

      150/60 haben wir ausgemacht.

      Ich wollte passiv sein und benutzt werden.

      Erst durfte ich schon ausgiebig ihren geilen Schwanz blasen, den sie mir auch gerne tief in die Kehle gesteckt hat.
      Nachdem ich sie so ca 15 Minuten geblasen habe, hat sie mich im Doggy vor sich positioniert und mir ihren Schwanz gegeben.
      Mit mehreren Stellungswechseln hat sie mich bestimmt 20 Minuten gefickt. Mal wirklich hart mal etwas sanfter, aber richtig geil

      Danach durfte ich mir während sie mich noch fickte einen runterholen.

      Zum Abschluss bekam ich noch ca 15-20 Minuten eine Massage.

      Fazit. Wenn man mal passiv sein will wirklich lohnend.

      Wiederholungsfaktor für mich 100%
    • New

      Najaaaaaa,

      ich war vor Kurzem bei ihr in Karlsruhe. Am Telefon noch eloquent, hat sie während des Dates quasi kein Wort gesagt. Na gut, muss auch nicht, aufgrund meines Berufes bin ich es gewohnt, nonverbal zu kommunizieren. Hat deshalb auch dann ganz gut geklappt.

      Da macht dann eine ziemliche Wuchtbrumme die Tür auf, was ich so erstmal nicht erwartet hätte, aber zumindest ihr Gesicht ist wirklich hübsch. Der A... für meinen Geschmack zu groß, aber na gut, die Scheine wechseln den Besitzer und div. Körperflüssigkeiten erstmal oral auch.

      Tatsächlich kann man(n) mit ihr auch ohne Worte einig werden - jedenfalls bedeutete ich ihr, sich auf den Rücken zu legen und "ihn" hochzuwichsen, damit ich ihn blasen kann. Gesagt, getan. Ihr Teil ist - wie o.g. nicht besonders groß, aber ok. Schön ist, dass ihre Eier groß, rasiert und weich sind, ich zumindest stehe drauf :-)))

      Sie selbst bläst nur mit Gummi, dafür aber so dermaßen DT, da kann man nicht meckern, dass sah nicht nur geil aus - und dass bei meinen 20 cm... Sie gummierte sich dann selbst und fuhr bei mir ein. Alles top, nicht zu arg, nicht zu zögerlich, die Lady weiß, was sie tut. Erst Doggy, dann Missio und da fiel es mir dann aus gegebenem Anlass zum ersten Mal auf, weil ich sie umfasste, um mich tiefer zu f...:

      Die ist quasi ab den Oberschenkeln nicht rasiert!!! Ich dachte, mich f... ein Gorilla. WFT?!?!? Naja, mittendrin hört man ja geilermaßen nicht abrupt auf, aber ich habe das dann erstmal verlangsamt und mit ihr die Stellung gewechselt und ein büschen vorsichtiger agiert...

      Wir sind übergegangen in die 69er Stellung, weil ich jetzt keinen Bock mehr hatte, sie zu f... aber da ich ja schon wusste, dass sie geil bläst, habe ich sie machen lassen und mir quasi gleichzeitig ihre Eier einverleibt...

      Dauerte dann auch nicht lange und wir haben uns gegenseitig unser eiweißhaltiges Abendessen serviert - soll ja sooooo gesund sein.

      Die Verabschiedung war irgendwie - ich weiss nicht - süß. Wir standen (immer noch wortlos) noch etwas am geöffneten Fenster und genossen den lauen Abendwind Karlsruhes, bevor ich mich auf den Heimweg machte.

      Wiederholungsgefahr? Ich weiss es immer noch nicht...:-)
    Transgirls Google Analytics Alternative