Top-Teaser

Noch keiner genascht?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • dullboy wrote:

      Ich hatte heute morgen zwei Stück Marabou Schokolade
      absolut klasse :party1:

      @mv600,
      seit fast 15 Jahren hier in dem Forum angemeldet,
      und dann haust du solch einen Knaller heraus,
      wer hat dir bei deiner Magisterarbeit hier geholfen,
      das stellt so manchen staubigen Mond,
      oder ts fan aus dem zentralen Bachsch des Schahrestan Schabestar
      der iranischen Provinz Ost-Aserbaidschan in den Schatten.

      Gruß mir den Vladimir :party1:
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • ich hole den Thread noch einmal hoch :!:
      Wie schätzt ihr den User "mv600" ein,
      Mitglied seit 02.07.2005, schläft fast 15 Jahre hier im Forum
      und haut dann solch ein provokantes Posting zur jetzigen Zeit heraus :?:

      Was steckt wohl hinter solch einem "extremen" Aktionismus :?:
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • Haha. Wenn du es schon hoch holst (das Forum muss ja überleben ;) )

      Wirklich was Aussagekräftiges von sich gegeben hat er ja nicht, war so ne Mischung aus Frage und Aufforderung.

      Und wie viel er "schlafend" hier gelesen hat, wer weiß das schon. Nicht alles zu ernst nehmen.

      Einen Punkt spricht er aber m E zurecht an. Irgendwann kommt der Pay6 wieder. Vermutlich wird diese Grenze nicht trennscharf, sondern fließend sein. Trotzdem sollten wir alle uns oberlehrerhafte Aussagen wie "Corona! Was fällt dir ein. Dir sollte die KV entzogen werden." dann sparen.
    • gofurther wrote:

      … Dir sollte die KV entzogen werden …
      ich denke schon das man über einen Umstand nachdenken soll
      "so lange man Oberwasser hat stellt man sich gegen die Gemeinschaft
      und wenn man bedürftig ist, schlupft man liebend gerne unter den Deckmantel der finanziellem Solidarität
      und gefährdet recht schnell nicht nur die Gesundheit der Helfenden".
      Außerdem habe ich extra eine individuelle finanzielle Teilbelastung vermerkt.
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • Der Wind weht längst aus anderer Richtung....

      spiegel.de/panorama/gesellscha…f8-41c0-996a-0755aacfea2e


      Bundestagsabgeordnete fordern Prostitutionsverbot
      16 Parlamentarier von Union und SPD fordern einen langfristigen Shutdown für den Sexkauf. Das Gewerbe habe die Wirkung eines "epidemiologischen Superspreaders".




      Bundestagsabgeordnete aus Union und SPD fordern, Prostitution in Deutschland weiterhin zu verbieten. Der während der Coronakrise verhängte Shutdown für das Gewerbe dürfe nicht gelockert werden, verlangen sie laut der Nachrichtenagentur dpa in einem Brief an die Regierungschefs der Länder.
      Sie befürchteten andernfalls Infektionsherde. "Es dürfte auf der Hand liegen, dass Prostitution die Wirkung eines epidemiologischen Superspreaders hätte - sexuelle Handlungen sind in der Regel nicht mit Social Distancing vereinbar", heißt es in dem Papier. Bei der Nachverfolgung von Infektionsketten werde aller Voraussicht nach der Kontakt mit Prostituierten verschwiegen.
      Das Schreiben haben 16 Parlamentarier unterzeichnet, darunter die Gewerkschafterin Leni Breymaier (SPD), der Vizechef der Unionsfraktion und ehemalige Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sowie der Mediziner Karl Lauterbach (SPD).
      Überdies wollen die Politiker den Sexkauf grundsätzlich untersagen. Es handle sich in den meisten Fällen um eine menschenunwürdige, zerstörerische und frauenfeindliche Tätigkeit, zu der die Frauen gezwungen würden.
      Die derzeitige Schließung der Prostitutionsstätten bestätige, dass die Frauen keine eigene Existenz hätten - keine Anmeldung, keine Wohnung und keine Krankenversicherung. Sie seien ihren Zuhältern ausgeliefert. "Diesen Frauen hilft nicht die Wiedereröffnung der Bordelle, sondern eine Ausbildung oder Tätigkeit in einem existenzsichernden Beruf", heißt es in dem Schreiben.
      Die Gruppe empfiehlt den Ministerpräsidenten die Einführung von Ausstiegshilfen nach schwedischem Modell. Dieses sieht Sprachkurse für die - in Deutschland überwiegend aus Osteuropa stammenden - Prostituierten sowie Wohnung, Gesundheitsversorgung und Traumatherapie vor.


      Hallelujah....


      Abt Tomcat
      Hamburg, ...wo die Sünde niemals schläft!
    • Kassiopeia wrote:

      Was steckt wohl hinter solch einem "extremen" Aktionismus
      Nich was, sondern WER. Und warum ist es Putin?


      Tomcat wrote:

      Der Wind weht längst aus anderer Richtung....
      Und das schon länger. Das nordische Modell ist der größte Dreck in den Augen von jedem, der über 50 IQ hat. Frauen dürfen Sex gegen Geld anbieten, weil es ihre freie Entfaltung ist, aber Männer dürfen es nicht in Anspruch nehmen, weil es "unmoralisch" ist. Man sieht ja, wie toll Verbote funktionieren. Die Leidtragenden sind die Frauen.
    • Tomcat wrote:

      Der Wind weht längst aus anderer Richtung....

      Das ist kein Wind, das ist noch nicht mal ein laues Lüftchen. Es sind 16 Parlamentarier, die da ihre Meinung äussern. Von 709.

      Vergleich doch mal, wieviele Parlamentarier sich für ein Tempolimit aussprechen. Nicht nur neulich erst, sondern seit vielen, vielen Jahren regelmässig immer wieder. Und wie erfolgreich das bisher war.

      Von daher halte ich es persönlich angesichts solcher Forderungen mit Douglas Adams: keine Panik!
    • Zotteltier wrote:

      Das ist kein Wind, das ist noch nicht mal ein laues Lüftchen. Es sind 16 Parlamentarier, die da ihre Meinung äussern. Von 709.

      Vergleich doch mal, wieviele Parlamentarier sich für ein Tempolimit aussprechen. Nicht nur neulich erst, sondern seit vielen, vielen Jahren regelmässig immer wieder. Und wie erfolgreich das bisher war. …
      also ganz so locker wie die Douglas sehe ich es jetzt nicht unbedingt,
      du meinst also unsere Volksvert(d)ret(h)er tun sich bei uns mit dem "Verkehrswesen (vor allem mit dem Personennahverkehr)" etwas schwer :D
      Hoffen wir mal dass es so bleibt, und sie weiterhin uneinig sind,
      zu gerne lasse ich mein Auto mal flott über die Straße sausen
      und wäre im Moment froh, wenigstens ab und zu mal zügig voran zu kommen,
      aber hier im Süden ist ja aktuell eher das fahren Stoßstange an Stoßstange bzw. wildes Wichsen angesagt ;)
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • Etwas Hoffnung gibt der Scheuer Andy ja, der scheint aus seiner Hirnstarre erwacht zu sein und will nach sage und schreibe drei Wochen sein neues Gesetz wieder Überarbeiten.
      Mahatma Glück Mahatma Pech Mahatma Gandi
      Man weiß im Leben vorher nie genau wat kann die.
    • Prostitution wird in Deutschland nicht dauerhaft verboten werden.
      Dafür finden sich m.E. keine politischen Mehrheiten.
      Gesellschaftlich ist das Thema schon lange nicht mehr unter dem Teppich, es wird in vielen Bereichen akzeptiert und anerkannt.
      „Nutte“ ist ein Beruf, DL ...

      Was verboten bleibt sind die illegalen Geschäfte, die Zwangsprostitution, die Ausbeutung ...
      Je länger das Verbot wegen Corona gilt desto mehr wird automatisch illegaler Sex gefördert.

      Das hilft keinem:
      dem Staat nicht (Steuer),
      der Volks-Gesundheit nicht (Ansteckung),
      den Dienstleistern nicht (Einkommen),
      mir und anderen Freiern nicht (Druck und Samenstau).

      Die Lösung: der Corona-Schnelltest.
      Küssen verboten
      orale Begierden sowieso nur mehr mit Schutz

      Dienstleister und Freier „schlecken“ einen Teststreifen der sofort das Ergebnis zeigt ... es kann losgehen ... und ALLE freuen sich!
    • Zum Verständnis für mich... Ob es nun realistisch ist oder nicht, jedoch was war an dem Beitrag negativ?

      Ausser der Begriff nutte?
      TS Anna Escort bundesweit - 0160-939 71 859 -
      "Bundesweit" ist ganz Deutschland.
      Ich bin immer nur 1 Tag an 1 Ort für 1 Buchung.
      Private Location im Raum Stuttgart.
      Ohne Buchung kein Treffen.

      Hinweis: Keine Kurzzeitbuchungen.
    • never ever wrote:

      Lachen oder weinen?
      Bei dem Hygienekonzept geht es in erster Linie darum, dass der Betrieb wieder aufgenommen werden darf. Derzeit darf ja alles nur mit einem Hygienekonzept und unter strengen Auflagen öffnen. Auch nach dem Sommer 2017 wurden TS-Schwänze ungummiert verwöhnt, obwohl es verboten ist. Wichtig ist erst mal, dass es ein Papier mit Regeln gibt, die den legalen Betrieb wieder ermöglichen. Was dann hinter verschlossenen Türen passiert, werden Außenstehende wohl nie erfahren.

      Die Damen brauchen Geld und auch bei uns besteht Bedarf. Also besser kontrolliert und legal, als weiterhin schutzlos und illegal. Die Ersteller des Konzepts wissen selbst, dass niemand mit Mundschutz ficken wird, aber es setzt zumindest ein Zeichen.
    • @Benis

      Wie so viele dieser Hygienekonzepte kaum das Papier wert, auf dem sie geschrieben werden. Die Erfahrungen der letzten Tage meiner Kinder in Schule und Sportvereinen sowie meine persönlichen hinsichtlich der Abstandsregeln bestätigen das.

      Nur da wo unmittelbar eine Strafe droht (z. B. Nichteinlass in Geschäfte ohne Bedeckung von Mund und Nase) wird sich daran gehalten. Ob aus Überzeugung mag jeder selbst beurteilen.

      Ich habe es bei der Erziehung meiner Kinder immer als Schwäche empfunden, diese nicht überzeugen zu können, sondern bestimmtes Verhalten durch Strafandrohung erzwingen zu müssen. Analog dazu ist die massive Strafandrohung im Rahmen der Hygienekonzepte für mich das Zeichen, dass ein großer Teil der Bevölkerung nicht von der Notwendigkeit der Maßnahmen überzeugt werden konnte. Ob das vielleicht daran liegt, dass die Maßnahmen zum falschen Zeitpunkt, überzogen oder widersprüchlich sind?

      Es war ja häufiger zu lesen, Dr. Angela Merkel behandle uns Bürger wie kleine Kinder. Nicht zuviel erklären, dass verwirrt doch eh nur. Lieber drohen und bestrafen nach dem Motto "Wer nicht hören will, muss fühlen"
    • Da kommt ein feeling und Flair auf wie Cabrio fahren im November bei 5 Grad und Regen.
      Ich blase Schwänze und das ist gut so ;)

      [Blocked Image: https://i.imgur.com/fyG8HMx.gif][Blocked Image: https://www.tscraze.com/wp-content/uploads/sexy-shemale-Danielle-Lace-flashing-her-cock.gif]

      Ab 01.07.2017 fällt in meinen Berichten der Hinweis auf Nutzung von Kondomen weg.
      Sittenwächter können sich beruhigt hinlegen, alles wird nach Recht und Gesetz vorsorglich ummantelt.
    Transgirls Google Analytics Alternative