Top-Teaser

Lady Platinum/Loira nähe Trier/Lux

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • wobei ich für sie zum Teil eine Lanze brechen möchte.
      Ich habe sie vor Jahren (>10 Jahren) schon mal in Stuttgart besucht,
      damals hat sie glaube ich schon mit den selben Bildern geworben wie jetzt auch noch
      sie sah damals verdammt gut aus und war fast ein Schnäppchen,
      während es damals schon üblich war 100430 zu bezahlen,
      wollte sie von mir 70430 oder 80430, weiß es nicht mehr genau,
      war aber unter dem üblichen Preisgefüge
      und der erlebte Service hat sehr schön gepasst :party1:

      Allerdings habe ich Jahre nach meinem Besuch mal einen etwas ausführlicheren Filmbeitrag über sie im Fernsehen gesehen,
      war interessant zu wissen, wir haben uns beide auch schon mal mit einander vergnügt :)
      und in dem Betrag wurde u.a. gezeigt welches Verhältnis die gute Dame zum Geld hat,
      und da war mir klar, ihr werde ich meine sauer verdiente Kohle nicht mehr nachtragen,
      trotz der tollen Begegnung.
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • Cambis wrote:

      bei dem ganzen terminus zu luxury, top class, premium und wie sich selbst sonst noch so bezeichnet wärs auch mal angebracht in neue Fotos zu investieren.
      Diese sind minimum sechs Jahre und noch älter.....
      Tja... und genau deshalb werden ganz allgemein eben gerne ältere Fotos benutzt :whistling: ;)

      "100% originale Fotos" stimmt ja auch bei "antiken Fotos". Ein "Jugendbild" muss man nicht retuschieren. Das mit dem "100% original" ist also wirklich die Wahrheit. Man sagt ja nie aus welcher Zeit sie stammen *g*

      Zum Aufwand und zu den Kosten einer Fotosession kann vielleicht @TSannaEscort etwas sagen... falls sie möchte.
      Mit einem professionellen Fotografen, Location, Reisekosten und Unterkunft kam man schon früher locker in den 4stelligen Bereich (eigene Erfahrung)

      Viele Mädels scheuen daher die Kosten, die ja auch erst einmal wieder verdient werden müssen. Man darf dabei natürlich nicht vergessen, den "Jugendwahn" zu berücksichtigen.
      Je älter man wird, desto weniger erfüllt man die "Kriterien" .. geht uns "Gästen" ja auch so. Auch die Mädels wollen lieber "jung und knackig" als "alt und knackend" haben *lach* :D
    • Bzgl fotos

      Ja definitiv, eine Grundgebühr liegt irgendwo bei 250 - 500euro für 4-6 Fotos

      Jedes weitere 10-20euro

      So eine Session wie man das von mir kennt liegt tatsächlich rund bei nem tausender.... Ohne lokation ohne Kleidung dafür locker und sehr freundschaftlich

      Bearbeitung

      Es gibt einige bekannte Fotografen in Deutschland, meine fotografin ist nicht nur menschlich für mich sehr passend sondern auch von ihrer Arbeit her.... Es passt einfach und macht spass.
      .. Hier geht es nämlich wirlich um Arbeit danach sind minimum 3 Tage muskelkater angesagt

      Fotoshop

      Grosses Thema und ohne geht es nicht, gehört also dazu

      Jedoch wer die Szene genau raussucht und richtig arbeitet, spart sich nicht nur das meiste im Anschluss, sondern wird eben mit einem echten Bild belohnt.... Ich habe ja hier jede Menge Bilder von mir, professionell und Selfies mit dem Handy.... Man sieht schnell was gemacht worden ist, quasi nichts ausser die Haut gestrafft bzw geglättet

      Alter der Gäste

      Für mich lieber älter als jünger
      .. Ab 40 besser 50.... Sind die spinnereien meist weg und es handelt sich um Menschen mit klaren Vorstellungen und Zielen

      Ich pfeife auf optische Werte... Ein Intellekt ist für mich wahrlich sexy und sorry
      .. Richtig geil
      TS Anna Escort bundesweit - 0160-939 71 859 -
      "Bundesweit" ist ganz Deutschland.
      Ich bin immer nur 1 Tag an 1 Ort für 1 Buchung.
      Private Location im Raum Stuttgart.
      Ohne Buchung kein Treffen.

      Hinweis: Keine Kurzzeitbuchungen.
    • Als Denkanstoß kann ich folgendes noch da lassen:

      Wir sind Unternehmerinnen, auch wenn ich weit entfernt bin vom klassischen Milieu, so trifft das auf jeden Unternehmer und Unternehmerin zu.

      Soll heissen, um nicht nur kurzfristig, sondern Mittel bzw langfristig einen Erfolg zu ernten, muss bzw sollte in das Unternehmen investiert werden.

      Der invest sollte in folgende mass nahmen fließen

      1. Image marketing - der gute Ruf
      2. Sozial media - Bsp unter anderem hier

      3. Generell marketing - Bsp ladies.de transgirls usw

      4. Optischer auftritt - regelmäßige shootings, auto, Kleidung etc

      Kein Mensch möchte immer dasselbe sehen, und meines Erachtens nach findet ihr dieses "Schatzi" ebenfalls nicht so prickelnd

      Da fliegen im Monat schonmal 1000-1500€ durch die Türe... Dabei sind meine Apartments noch lange nicht eingerechnet


      Nun sollte meine Nachricht von heute morgen ergänzt sein

      Stürmischen Dienstag euch allen
      TS Anna Escort bundesweit - 0160-939 71 859 -
      "Bundesweit" ist ganz Deutschland.
      Ich bin immer nur 1 Tag an 1 Ort für 1 Buchung.
      Private Location im Raum Stuttgart.
      Ohne Buchung kein Treffen.

      Hinweis: Keine Kurzzeitbuchungen.
    • Waren letztens mit kompletter Familie bei Portraitfotografen.
      300 Euro. Dabei waren 20 hochwertige Abzüge, eines mit 20x30 ,dazu gab es eine CD mit 65 Bildern zur freien Verfügung, also unsere.

      Die Bilder sind ansprechend.
      Ich fragte zum Spaß, was kostet so etwas mit etwas Erotik? Solange nicht nackt, dasselbe, sagte sie.

      Die Fotos stammten aus der nahen Umgebung.. Zugegeben wohne ich in einer fotogenen Umgebung und man kann nichts falsch machen, wenn man Berge um sich hat, aber auch Ruinen wie bei Anna.
      Für Fahrten zu bestimmen Location kommt noch das Benzingeld dazu, also für 50 km einfach 20 Euro. Wir blieben wie gesagt im Einzugsbereich und zahlten nichts.
      Und unsere Fotografin machte ihre Sache wirklich super. Mein Sohn wurde wegen seiner Einzelaufnahmen sogar schon engagiert, Model zu stehen.
      Bei mir war natürlich Hopfen und Malz verloren, aber selbst da kam ich wohl ins Rechte Licht.
      Das zum Thema Zusatzkosten. Es geht also auch erschwinglicher.

      Dann das leidige Thema mit dem Preis.
      Ja, wer 1000 Euro für eine verlangt und es bekommt. Warum nicht.
      Ob 400 .- für eine Erotikstunde wert sind?

      Niemals.
      Früher fuhr ich Autos, die mich ein Vermögen kosteten und jetzt stand es an, ein neues zu kaufen.
      So fand ich zur Zeit das Beste Auto auf dem Markt. Toyota Corolla Hybrid mit 180 PS und Vollausstattung.

      Weniger als die Hälfte vorheriger Autos und natürlich wusste ich vorher schon, wie blöd ich war, für Autos so viel Geld auszugeben, wenn es doch günstigere, umweltfreundlichere mit mehr Ausstattung etc. , aber was soll´s.

      Jetzt hätte ich mir natürlich einen Gebrauchten mit viel Kilometer, bald reparaturanfälligen und verbeult, kaufen können.

      So ist es wohl beim Paysex dasselbe. Man wird sich irgendwo in der Mitte treffen und das bekommen, was einem taugt.

      Summa summarum
      nein nix zusammengefasst, einfach als Überleitung zum Thema

      Bei Loira war ich ähnlich wie @Kassiopeia vor langer langer Zeit. Auch für den Mittelpreis von 180.- in München.
      Das Erlebnis war schön, aber halt ein Standard Stundendate ohne viel Pathos und Gefühl, also nichts für die Seele, sondern nur für den Trieb.

      Für 400.- die Stunde kaufe ich mir lieber eine Bahncard und schone mein Auto.
      Auf die ständigen Schwanzbilder im Dashboard kann ich verzichten.
    • long-john wrote:

      was hat das jetzt mit Loira zu tun?
      Da hast du Recht.

      Man könnte einfach sagen, Bilder sind alt und fertig.
      Die Diskussion ist von daher dennoch nicht ganz ungerechtfertigt.

      Ein Nichtleser überfliegt und sucht sich die entsprechenden Details raus. Ein paar gibt es ja.
      Ob man dann eine richtige Aussage treffen kann, ob sie zu besuchen wäre oder nicht?
      Sicherlich nicht, also muss man andere Berichte zu Rate ziehen.

      Hier der leidige Umstand bei einem Wandervogel in mehreren Bereichen Infos über sie suchen zu müssen.
      Daraus ergeben sich dann eben oft Diskussionen außen herum.
      Leider nichts für die pragmatisch veranlagten Menschen.

      Also wieder mein Vorschlag. Öfters Trennung von Threads durch Mods, dazu im Hauptthema ein Link auf den Smalltalk oder sonstigen Infobereich und Zusammenhänge wären dennoch ersichtlich, die Folge: AWG.
      Auf die ständigen Schwanzbilder im Dashboard kann ich verzichten.
    Transgirls Google Analytics Alternative