Top-Teaser

Erfahrungsbericht mit TS Coco XXL in Bendorf (Haupstraße 54)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Erfahrungsbericht mit TS Coco XXL in Bendorf (Haupstraße 54)

      So, nachdem ich letzte Woche seit Langen mal wieder Blut bei TS Ruby geleckt habe, hat es mich zu TS Coco XXL wieder mal nach Bendorf verschlagen.


      Ich muss gestehen, dass dies recht spontan geschah und ich auch ohne anzurufen in den frühen Abendstunden dort geklingelt habe.
      Geöffnet hat mir eine ältere Asia-Dame, die dann mitteilte, dass nur TS Coco XXL verfügbar sei. Ich bat darum mir diese erstmal "ansehen" zu dürfen und die Asia-Dame rief sie hinunter, während ich im "Verrichtungszimmer", was quasi an einem Wohnzimmer grenzte, in dem sich anscheinend die alte Asia-Dame aufhielt, warten sollte.

      Nach kurzer Zeit kam sie rein und ich war hin und weg. Sie entspricht wirklich den Bildern, die über sie im Internet kursieren und wirkte im allgemeinen auch sehr feminin.
      Wir einigten uns auf 80430 (das war kein Handeln, sondern offenbar ihr Standardpreis für 30 min.), wobei noch nicht klar war, was genau ablaufen sollte.
      Zunächst wollte ich duschen gehen, was mir auch gestattet wurde. Dabei musste ich durch eine heruntergekommene Küche und kam in ein dreckiges, mit Schimmelbefallenes Badezimmer. :thumbdown: Die Lust verschwand schon etwas, aber was soll's... Augen zu und durch!

      Als ich frisch geduscht durch die Küche und das Wohnzimmer das "Verrichtungszimmer" betrat, lag die Asia-Dame auf dem Sofa und schaute irgendwas auf ihrem Tablet, sodass sie und mich nur wenige Meter und eine dünne Wand / Tür trennten, was ich doch irgendwie sie störend empfand.
      TS Coco XXL kam rein und sagte, dass ich mich schon mal hinlegen soll. Sie ging raus, verschloss die Tür und machte sich wohl auch gerade frisch, während sie laut kichernd mit der Dame auf dem Sofa auf thailändisch sprach... Irgendwie unangenehm.

      TS Coco kam sodann ins Zimmer und ich sagte ihr, was ich mir vorstellte: Blasen aktiv / Ficken passiv.
      Sie lag sich auf das Bett und nahm meinen Kopf in Richtung ihres Höschens. Ich liebkoste sie um ihre Schenkel herum mit Küssen und berührte sie am ganzen Körper. Sie hat wirklich unglaublich weiche, weibliche Haut und sehr zarte, süße Brüste, die wirklich hervorragend platziert wurden. Dazu muss man sagen, dass sie zwar viel Schminke aufhatte, aber wirklich ein süßes Gesicht hat.
      Ich zog nun ihr Höschen bei Seite und sah ihren geilen Schwanz vor mir. Sie war komplett behaart über / um den Schwanz, was ich etwas ungewöhnlich und störend fand, jedoch hielt es sich noch in Grenzen, sodass die Geilheit nicht verflog. Man muss sagen, dass ihre Eier und ihre Rosette perfekt blank rasiert waren.
      Ich fing also an ihren Schwanz zu blasen, der vielleicht eine Größe von 13-14x4 hat und merkte, wie schnell er hart wurde. Ich nahm ihm nun tief auf und sie drückte leicht meinen Kopf hinunter, sodass ich würgen musste - geil!
      Nun fing ich an ihre geilen Eier und ihre Rosette zu lecken, wobei ich letztere mit meiner Zungenspitze leicht durchfickte, während ich ihren Schwanz wichste. Ich wechselte mich immer zwischen Schwanz, Eier und Arschfotze ab, bis ich schließlich zu ihr sagte, dass sie mich ficken soll.
      Sie gummierte ihren Schwanz und ich musste ihn nochmal blasen, bevor sie ihn in mich stoßen würde... Sie schmierte meine Fotze mit Gleitgel ein und setzte ganz vorsichtig an. Ich nahm ihren geilen Schwanz direkt auf und sie merkte, dass er nicht zu groß für mich war, sodass sie nach wenigen Stößen schon anfing schneller zu werden. Sie fickte mich jetzt hart durch, die Beine auf der Schulter liegend, und ich hörte wie ihre geilen Eier gegen meinen HIntern klatschten.
      Nach wenigen Minuten sagte ich, dass ich von hinten gefickt werden will.. Ich positionierte mich Doggy und hielt ihr meinen Arsch hin. Währenddessen wechselte sie das Gummi und ich merkte, dass ihr Schwanz schlaf wurde. :(
      Trotz allem gelang es ihr ihn in mich hinein zu stecken und sie fing direkt an wie wild drauf loszuficken, um wahrscheinlich ihren Schwanz standhaft zu halten. ;)
      Das machte mich irre geil, vor allem weil sie mir immer auf den HIntern haute und irgendwelche derben Wörter benutzte, die ich nicht genau zuordnen konnte. :D
      Jetzt merkte ich, dass ihr Schwanz langsam nachließ, was aber wirklich nicht schlimm war, da ich schon auf meine Kosten gekommen war.
      Sie drehte mich um, sodass ich auf dem Rücken lag, nahm meinen Schwanz und begann ihn zu wichse, während sie ein Gummi über drei Finger packte und mich damit fickte... Sehr geil, sie beherrscht definitiv ihr Handwerk. Aber weil man immer noch selbst am Besten wichsen kann, nahm ich meinen Schwanz in die Hand und wichste ihn ab, damit sie sich auf das Fingern konzentrieren konnte.
      Ich spritzte die ganze Ladung in Kürze auf meinen Bauch und sie fingerte mich noch zärtlich weiter, bis sie dann mit die FInger raus nahm und mir direkt was zum Abwischen brach.
      Die Dusche lehnte ich aus den genannten Gründen ein zweites Mal ab (und ging daheim duschen), ich zog mich an, bisschen Smalltalk - das übliche Ende halt.

      Achja: Die Kommunikation war eine Mischung aus Englisch und Deutsch, wobei eher Englisch als Deutsch. Aber hat alles gut geklappt und alles war verständlich. :thumbup: [Blocked Image: https://classic.ladies.de/images/diebstahlschutz.gif]

      Fazit: War echt geil mit ihr, vor allem die Fickaction. Einziges Manko war eben das Erschlaffen ihres Schwanzes, was aber verzeihbar war, da sie mich vorher ordentlich durchfickte. Selbiges gilt auch für ihre Behaarung am Schwanz - ist nicht meins und muss auch nicht sein. Würde trotzdem für mich kein Grund sein, sie nicht zu besuchen.
      Jedoch ist die Unterkunft so unglaublich runter gekommen / dreckig, sodass ich dort nicht mehr hingehen werde. Die räumliche Nähe zwischen der genannten Asia-Lady und dem "Verrichtungszimmer" ist auch zu störend.

      [Blocked Image: https://classic.ladies.de/images/diebstahlschutz.gif]
    • never ever wrote:

      Warum Links, deren Verfügbarkeit unsicher ist, und nicht die tatsächlichen Bilder?Abgesehen davon, dass es ja auch für alle Leser umständlicher ist, zum Ansehen der Bilder jeden Link einzeln anklicken zu müssen.
      Er hat nicht gemerkt oder gewusst, dass die Funktion "Grafik kopieren" in einem Forum nicht funktioniert
      oder er hat die Funktion "Bild" (oben in der Leiste) benutzt. Beides funktioniert nicht (mehr)

      Nur, das Bild auf den eigenen Rechner laden und dann ins Forum hochladen, funktioniert noch.
      (Bitte mal weiter erzählen)
    • Ich hab Sie vor vielen Jahren(2011) in Pattaya getroffen.Sie hat einige Pornos bei Ladyboxgold gemacht,bei Ladyboygold war Ihr Name Pearwa.und war dann später lange in England mit einem Mann zusammen bis dieser dann gestorben ist.Dann hat Sie wieder in Pattaya angeschaft.
    Transgirls Google Analytics Alternative