Top-Teaser

TS Sofia - Karlsgartenstr. 3, Berlin - mein Erlebnis mit der Shemale / 017698723393

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Sofia - Karlsgartenstr. 3, Berlin - mein Erlebnis mit der Shemale / 017698723393

      Mein letzter Bericht liegt nun schon einige Monate zurück. Nicht, dass ich keine Erlebnisse hatte. Ganz im Gegenteil, hatte ich doch sechs phantastische Monate mit einem heißen, sehr hübschen - hier im Forum durchaus bekannten - Girl. Der Amorkasper hatte bei mir ganz gut getroffen und von mir aus hätte es auch weitergehen können. Sie musste und müsste auch nicht mehr arbeiten. Aber sie wollte mit mir ins Land des Lächelns zurück, wofür ich mental aber auch beruflich noch nicht bereit war/bin. Leider war sie stur und beendete unsere schöne Zeit.

      Nach einer angemessenen "Trauerzeit" war mir am Freitag wieder nach einem sexy Erlebnis. Ich hatte Natasha in der Karlsgartenstr. 3 auserwählt. Also hin, das leidige Parkplatzproblem in der Gegend nach einer gefühlten Ewigkeit gelöst und bei Natasha geklingelt. Geöffnet hat mir nicht Natasha, sondern eine schwarzhaarige Schönheit im engen schwarzen Minikleid, wie sich auf dem Zimmer herausstellte Sonja. Von Sonja hatte ich nur die Bilder mit rotbraunen Haaren vor Augen, diese Bilder treffen sie ganz und gar nicht. Sie ist in natura deutlich hübscher.

      Das gab dann auch den Ausschlag, auf ihre Frage, zu wem ich denn wollte, mich kurzerhand umentschloss und sagte: zu Dir. Und auch das 1h-Programm stand fest, ich aktiv.

      Getränk, Waschung meinerseits und ihrerseits und schon konnte ich ihren herrlich schlanken Körper, ihr hübsches Gesicht, den süßen kleinen Hintern und ihre wohlgeformten, weichen Brüste bestaunen, berühren und schmecken. Und natürlich, wer meinen Fetisch kennt, in ihrem langen, schwarzen, frisch riechenden Haaren mich verlieren.

      Zu Beginn etwas zaghafte Zungenküsse, eine gewisse Distanz verlor Sonja leider die gesamte Zeit nicht. Dann gegenseitiges Erkunden der Körper mit Händen und Lippen. Dabei erweckte ihr Stöpsler zu asiatischer Größe, er blieb die gesamte Zeit über standhaft, auch Dank meiner intensiven mündlichen Überzeugungskraft. Ich widmete mich all ihren erogenen Zonen, so dass Sofia immer erregter wurde und sie mich fragte, ob sie mich ficken dürfe. Da mir das nicht wirklich was gibt, habe ich verneint.

      Also verstärkte Sofia ihre Bemühungen, mich und sich noch mehr zu erregen. Das gelang ihr auch sehr gut. Mit immer zittrigerer (sehr weiblichen) Stimme bettelte sie fast darum, mich nehmen zu dürfen. Irgendwann gab ich den Widerstand auf, schlielßlich ist es ja schön und auch gerecht, wenn beide Spaß haben. Das Bohren hat auch gar nicht weh getan und unangenehm war es mir auch nicht. Sie war nur kurz vorsichtig, beschleunigte dann, hielt inne um die Position von der Misso in die Seitenlage und letztlich in die Doggy zu wechseln - ohne auszustöpseln, alle Achtung. In der Doggy wurde Sofia dann richtig wild, hielt plötzlich an, stieß noch 3, 4 Mal zu und bäumte sich dann unter heftigen Zucken und Geräuschen auf. Ich würde ihr und mir wünschen, dass sie gekommen ist - kontrolliert habe ich das Gummi nicht.

      Nach kurzem Verschnaufen beorderte Sofia mich in Rückenlage, gummierte mich und setzte sich auf mich, verdammt eng. Diesen schönen Körper, die Brüste und ihre Haare wippen zu sehen und zu spüren - einfach herrlich, ich wurde immer geiler. Ich zog sie zu mir runter, wir küssten uns und ich wuschelte mich wieder in und durch ihre Haare.

      Einige Stellungswechsel, meist eng umschlungen, dann war es war auch bei mir soweit. Ich wollte wie meist auf meiner Lieblingstelle kommen, ihren Brüsten. Sonja hatte nichts dagegen, legte sich in Position. Sonja umschloss meinen Stöpsler mit ihren schönen Brüsten, noch ein paar Schübe und ich musste absch(l)ießen. Sonja bekam gerade noch eine Hand auf Höhe Kinn um nichts ins Gesicht zu bekommen.

      Mit einer schönen Massage und einigen Kuscheleinlagen klang das Date aus. Duschen, anziehen mit Sofia Unterstützung, kuschlige Verabschiedung und nach ca. 1,5 h begab ich mich auf den Rückweg.

      Fazit: ein schönes Erlebnis mit einem hübschen und lieben Girl, absolut empfehlenswert.

      Hier noch ein paar Fotos zwecks Wiererkennung:
      sofia-shemale-transgirls-transsexuelle-shemales-transen-escort-ts-ladies-trans-callgirl_363239_4050.JPGsofia-shemale-transgirls-transsexuelle-shemales-transen-escort-ts-ladies-trans-callgirl_116865_4050.JPGsofia-shemale-transgirls-transsexuelle-shemales-transen-escort-ts-ladies-trans-callgirl_160657_4050.JPG

      Und das Bild trifft sie gar nicht:
      sofia-shemale-transgirls-transsexuelle-shemales-transen-escort-ts-ladies-trans-callgirl_340859_4050.JPG

      transgirls.de/shemales-Berlin/…ladies-shemales_4050.html
      An manchen Tagen reichen zwei Mittelfinger nicht!

      The post was edited 1 time, last by Nasty: Bilderlinks "repariert" ().

    • Ein sehr schöner Bericht, der mch beim lesen schon geil macht.

      Aber heißt die TS Sonja wie im Bericht oder Sofia wie in der Überschrift? Nach den Bildern auf Transgirls heißt sie Sofia.
      Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa und nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
    Transgirls Google Analytics Alternative