Top-Teaser

TS Sol Paris (0176-35172573) blonde Shemale in Karlsruhe, Gartenstr. 70

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Sol Paris (0176-35172573) blonde Shemale in Karlsruhe, Gartenstr. 70

      Hallo liebe Community,

      die geile Sol gastiert derzeit in Karlsruhe. Ich hatte schon mehrfach das Vergnügen und war immer vollauf begeistert. Mit TS Bimba für mich eine der besten Ladies auf dem Markt.

      Ich habe sie gestern über wa kontaktiert und ihr gestriges Profilbild war Porno pur. Eine schlanke , eher sehr schlanke Sol mit diesen überdimensionalen XXL Titten.

      Nun meine Frage: war jemand kürzlich bei ihr und kann bestätigen, dass sie extrem abgenommen hat?

      LG Martin
    • Vor so nem halben Jahr hatte sie nicht abgenommen. Ihr WA Bilder rotieren, sind i d R nicht aktuell, kommen (oder: kamen) bisher aber hin. Also nicht schlank, Mega-Titten, breiter Arsch, ...

      Schickt, spätestens wenn sie dich bisschen kennt, unaufgefordert mehr.

      Kein verbranntes Geld bei ihr.
    • Hat sie eigentlich ihr Programm etwas geändert?
      In den Berichten vor ca einem Jahr wurde immer von Knutsch-Überfall und kräftig blasen berichtet als Einstand... die aktuellen Berichte berichten über ein schnelles abspritzen durch sie ins Kondom ..
      Kann das jemand einschätzen oder bewerten?
    • New

      Ich war zwar nicht letzte Woche bei Ihr, aber Anfang Juli hatte sie auch in Karlsruhe residiert und da ich geschäftlich dort war, hatte ich ihr einen Besuch abgestattet.
      Ich hatte dazu schon einige Anläufe genommen einen Bericht zu verfassen, aber als bisher lediglich Mitleser, die geschriebenen Zeilen wieder verworfen.
      Somit wird diese Antwort wohl in etwa gleich meinem ersten Bericht zu einem Besuch.

      Dass sie eine imposante Erscheinung hat, ist wohl allen klar, die sie kennen. Ich war mit meinen 179cm auf jeden Fall froh, als sie ihre Heels ausgezogen hat. Ein Knutsch-Überfall war es nicht, jedoch wurde bereits im Stehen die Kompatibilität der Zungen ausgiebig von ihr getestet. Im Anschluss drückte sie meinen Kopf an/zwischen/auf ihre riesigen Melonen, an denen ich ausgiebig saugen, kneten und knabbern konnte.
      Nachdem das preisliche geregelt war (zwischen WA-Info und dem Blatt Papier an der Tür gab es leichte Unterschiede und wir einigten uns auf die Mitte ohne Probleme - 90430). Nach der Waschung (das Bad in der Gartenstraße hatte sicher schon bessere Tage erlebt, irgendwann) wurde ich auf das Bett zitiert und sie steckte mir ihren nicht zu langen, aber für mich als Wiedereinsteiger doch recht dicken Riemen bis zum Anschlag in den Mund (und dann mit ihrem Körpergewicht gehalten). Für mich kam diese Aktion zu früh, da die Übung einfach noch nicht wieder da ist, aber sie hatte ihren Spaß daran. Einige kleine, dezente Zahneinsätze zeigten ihr aber, dass es genug des Guten ist.
      Dann fing sie an sich um meinen kleinen Freund zu kümmern. Kurz darauf gummiert und sie begab sich in Reiterposition und dockte an (vereinbart war allerdings nur aktiv ihrerseits !?). Nach geschätzten 10, gefühlten 20 Minuten wilder Reiterei (länger wäre bei ihrem wilden rauf-und-runter auch grenzwertig geworden), sattelte sie ab und kümmerte sich nun um meinen Hintereingang, aber nicht ohne zuvor noch einmal ihr "bis-zum-Anschlag-und-Halten-Spielchen" zu vollziehen. Sie gummierte sich, hob meine Beine gen Himmel, Flutschi drauf und rein damit. Kurz gewartet bis der erste Schmerz weg war und dann fing sie an wie wild drauf loszuhämmern (was auch wieder sehr an der Grenze war, s.o.).
      Doch was war das?? Nach geschätzten 5 Minuten wurden die Bewegungen unrhythmisch, ihr Gesicht bekam einen Ausdruck von "oje" bis "ach herrlich" und verharrte in Anschlagshaltung und zuckte aus. Schwups, sie hatte das Kondom gefüllt (auch Abspritzen ihrerseits war eigentlich nicht vereinbart). Sie zeigte mir das gefüllte Präservativ und sagte dann: "Jetzt Du".
      Mit einer Mischung aus gegenseitigem oral und Handarbeit entlud ich mich dann kurze Zeit später auf meinem Bauch. Dabei musste sie Lachen und meinte, "Huch, so viel! Du bist sympatico"

      Alles in allem wurde eingehalten, was vereinbart wurde, und sogar noch überboten (sie passiv und ihr Abspritzen waren wie erwähnt nicht abgemacht). Würde ich nochmal zu ihr gehen, ja, allerdings erst, wenn die "Routine" wieder da ist. Zudem meinte sie beim Anziehen, dass sie beim nächsten Mal mich länger aktiv verwöhnen würde und das frühe Abspritzen von ihr nicht beabsichtigt gewesen wäre. Dazu kann ich aber nicht viel sagen, da mir aktuell die Vergleichsoptionen sowohl bei ihr, als auch bei anderen fehlen.

      Ich hoffe, es war soweit alles inhaltlich verständlich und plausibel. Für Verbesserungsvorschläge oder Ähnlichem bin ich selbstverständlich sehr offen! Und falls sich die Frage stellt, warum ich noch nach 2 Monaten (und 4 Tagen) so detailliert berichten kann: seitdem war bei mir wieder Flaute, meinem Privatleben geschuldet (alleinerziehend).
    • New

      Servus,

      Sie ist derzeit am Moosfeld in München zu besuchen, habe ich auch direkt getan. Für mich ein reiner Flop, sehr männlich gebaut, tiefe Stimme und ekeliges Zimmer.
      Naja ich war wohl so geil zu dem Zeitpunkt, dass es mich nicht weiter Störte. Wir haben uns nach der Geldübergabe ausgezogen und aufs Bett gelegt, sie steckte mir Ihren halbsteifen, kleinen aber stinkenden Penis in mein Mund und stieß hart zu.
      Der Körper ist alles andere als Sexy, sehr männlich, wohl genährt und unförmig. Der Penis eine ausgezuzelte Weißwurst.

      Für mich der schlechteste Besuch aller Zeiten.
      Hoffe ich konnte euch helfen,

      Dere
    Transgirls Google Analytics Alternative