Top-Teaser

Besuch bei Ts Antonella

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Besuch bei Ts Antonella

      Gestern habe ich spontan die vierte Etage des Eroscenter besucht. Eigentlich wollte ich zu TS Silvia aufgrund positiver Erfahrungen mit ihr. Leider war sie besetzt. Dann wollte ich warten, aber der Anblick am Ende des Flures war nicht schlecht m.tsladies.de/sex-anzeigen/tra…-antonella-latina-9329272
      Gepflegter Body, feminines Gesicht und Standardgröße, vielleicht 15*4?!?
      Verhandelt und für 75420 Minuten gegenseitiges Blasen etc.
      Ich will garnicht ins Detail gehen. Es war absolut nichts. Nur gelangweiltes Gähnen, nachverhandeln und dann hab ich sie gebeten es zu Ende zu bringen. Also Handjob, raus und tschüss, keine Wiederholungsgefahr... :/
    • FrankyBa96 wrote:

      bsboy83 wrote:

      Verhandelt und für 75420 Minuten gegenseitiges Blasen etc.
      Was erwartest du denn auch ?(
      Die Premiumnummer bei der sie total abgeht und vor Geilheit zerfließt ?
      Ich lasse mal beide Zitate ausnahmsweise in der "Historie" so stehen.
      Es hängt meiner Meinung nach davon ab, welcher Preis sonst so üblich ist
      und für mich ist dies ein allgemein übliches Preisniveau
      und 20 Minuten Spielzeit kann man nachhaltig mit schönem Leben füllen. ;)

      Ich habe meine erste Begegnung mit Nomi in Erinnerung, 80430, entspricht etwa der oben genannten Absprache,
      war aber ein Mega-Erlebnis, welches ich mehrfach wiederholt habe.
      Ich weiß andere Frau, andere Stadt, aber wohl das dort übliche Preis-/Leistungsniveau :)
      In anderen Städten hat sie ein höheres Liebessalär aufgerufen, und wurde natürlich auch bezahlt von mir :)

      Kein einfaches Thema
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • FrankyBa96 wrote:

      bsboy83 wrote:

      Verhandelt und für 75420 Minuten gegenseitiges Blasen etc.
      Was erwartest du denn auch ?(
      Die Premiumnummer bei der sie total abgeht und vor Geilheit zerfließt ?
      Ich erwarte sicherlich kein Feuerwerk bei dem Preis, aber wenn fast gar keine Aktion folgt und nur gelangweilt gegähnt wird, wollte ich die Info zumindest weitergeben ohbe jegliche Wertung, manchmal passt die Chemie halt nicht und andere machen vielleicht positivere Erfahrungen ?(
    • Auch wenn es jetzt nur wenig tröstlich ist:
      Denke jeder von uns hatte schon mal in seiner Paysex Laufbahn ein oder mehrere unterirdisches Erlebnis/se ...
      Nach der Gaußschen Verteilungskurve trifft es irgendwann jeden - mal hop mal top, meist mittelmäßig ;)
      Auf dass es nächstes Mal viel besser wird :party1:
    • bsboy83 wrote:

      Nur gelangweiltes Gähnen, nachverhandeln und dann hab ich sie gebeten es zu Ende zu bringen.
      Auf den ersten Blick dachte ich eben auch 75420 wäre viel zu günstig für hohe Erwartungen.
      Rechne ich das aber auf den (hier) üblichen Stundensatz 150460 hoch, komme ich auf 225460.
      Den üblichen Kurs von 100430 verdoppelt kommt man auf 200460.

      Egal wie man es rechnen will: 75420 sind defintiv nicht günstig. Dafür kann man auch schon entsprechende Ansprüche stellen und Leistung erwarten.

      Ich vermute, dass es den Damen in Laufhäusern nicht besonders wichtig ist, was man später über ihren Service denkt. Im Gegensatz zu anderen haben sie ja genügend Laufkundschaft, die nicht lange auswählt.
      Ist der Druck zu hoch, nimmt man eben was da ist... wenn man sowieso schon gerade einmal da ist.
      .............
      Es gibt ja auch Leute, die in der Bäckerei abends vor Geschäftsschluss noch den vollen Preis für Brötchen vom Morgen zahlen. Sie wollen jetzt unbedingt Brötchen, egal was.
      Ich verkneife mir dann den Wunsch oder gehe in eine andere Bäckerei. Es gibt ja noch andere Angebote.
    • Danke für euer Feedback. Es geht mir gar nicht darum irgendwie jemanden “anzuklagen“ und meine Erwartungen zu dem Kurs waren nicht so hoch. Mein Gefühl war aber, dass selbst bei 150460 kaum besserer Service geboten würde. Aber vielleicht lag es an der Tagesform oder der Chemie zwischen uns. Attraktiv und ansprechend ist sie, sonst wäre ich nicht reingegangen ;)
    • Mir persönlich erscheinen 20 Minuten immer als viel zu kurz.
      Nehme ich 20 Minuten von 1 Stunde als reine Action Time, ist es ja ok.
      Innerhalb von 20 Minuten Gesamtzeit jedoch Empathie und Sympathie aufzubauen ... ich meine, dazu reicht die Zeit einfach nicht wirklich.

      Die Uhr immer im Auge behalten zu müssen, wird wahrscheinlich jegliches Aufkommen von Zärtlichkeit abtöten.

      Komm her ... rammel-rammel ... tschüss
      Mehr würde ich nicht erwarten wollen. Reiner Druckabbau.

      Ähnlich wie in Sauna-Clubs, in denen man von "Zimmer machen" spricht, wenn man dort eine Dame trifft.

      @bsboy83
      Auch mit "geminderter Erwartung" ist deine Enttäuschung voll nachvollziehbar.
    • Mit dieser pauschalen Vermutung liegst Du falsch.

      Zum einen hält sich die Laufkundschaft in Summe in Grenzen, da diese schließlich auch eine zweistellige Zahl von anwesenden Damen verteilt werden muss (oder wieviele sind dort im Schnitt anwesend?).
      Und zum anderen ist die tägliche Zimmermiete dort sicher auch im dreistelligen Bereich anzusiedeln und nicht zu unterschätzen.


      Von wegen dem Erlebten ist das immer auch als subjektives persönliche Erlebnis zu sehen und zu werten.

      John-on-Tour wrote:

      Ich vermute, dass es den Damen in Laufhäusern nicht besonders wichtig ist, was man später über ihren Service denkt. Im Gegensatz zu anderen haben sie ja genügend Laufkundschaft, die nicht lange auswählt.
      Ist der Druck zu hoch, nimmt man eben was da ist... wenn man sowieso schon gerade einmal da ist
    • Ich war letzte Woche Donnerstag in Hannover und habe auch die 4. Etage besucht. Dort saß überraschend Antonella, obwohl ihr Anzeige ein Tag vorher bei Ladies verschwunden war. Da ich sie schon einmal besucht und hier einen positiven Bericht abgegeben habe, war ich sehr erfreut und sprach sie an. Ihre Reaktion und Antworten kamen sehr merkwürdig rüber, so dass ich auf einen Besuch verzichtet habe.
      Vielleich ausnahmsweise mit dem Kopf richtig entschieden und dadurch kein Geld verbrannt. Trotzdem schade, denn vor einigen Monaten war sie super freundlich und sehr einladen.

      TS Antonella aus Peru, Bericht zur Shemale in Hannover, Scholvinstr.
    Transgirls Google Analytics Alternative