Top-Teaser

TS Flaute in Hannover

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • John-on-Tour wrote:

      Was ist das denn für ein Thread ?
      "Ich weiß was, was du nicht weißt... aber ich sage dir nicht, was ich weiß" :thumbdown:

      Zum "Nachwuchspoblem" ....
      In den letzten Jahren war Bergheim bei Köln oft die "landing zone" für viele neue Asia TS, die sich danach in Richtung Norden aufmachten. Seit einigen Monaten ist dieser "Flughafen" jedoch ianktiv. Keine einzige Annonce mehr, während dort sonst jede Woche eine oder mehrere neue TS auftauchten.
      Warum, wieso da nichts mehr läuft ? Kann man nur vermuten.

      PS:
      Vor einigen Tagen gab es eine großflächige Razzia in der ganzen Region. Sie diente dazu um Locations auszuheben, die DL unter diversen Vorwänden im Ausland angeworben wurden und zu Zwangsprostitution gezwungen wurden. Ist zwar kein direkter Zusammenhang, zeigt aber gut auf, dass etwas getan wird, um die Lage zu änden.
      Wenn eine DL/TS gezwungen wird, so ist es gut, wenn die Schlepper gestellt und die Locations geschlossen werden. Die Damen könenn dann endlich wieder frei entscheiden.

      Es heißt zwar "Liebesdienerinnen", aber das sollte immer freiwillig geschehen. Ob man als Kunde wirklich mitbekommt, was da im Hintergrund abläuft, wage ich zu bezweifeln. Sollten solche Maßnahmen also zur Flaute bei DL/TS führen, so denke ich mehr an die Betroffenen als an mich persönlich.
      Na dann gibt es eben weniger von ihnen, aber die machen das dann ohne dazu durch andere gezwungen zu sein.
      John-on -Tour der Meinung bin ich auch alles sollte auf freiwilliger Basis passiern
    • Leider hat der Menschenhandel aus Asien extrem zugenommen. Viele illegale TS sind hier, die auch ohne Pass unterwegs sind. Solche Personen arbeiten nicht freiwillig, sie werden von Platz zu Platz durchgereicht.... D.h. Schutzgeld, Erpressung, Zwang, Ausbeutung etc. ....
      Es sind sehr viele, die dieses Schicksal aussitzen müssen ....
      Den Schleusern in Thailand gehört der Riegel zu gemacht... Aber wie nur, im größeren Puff der Welt.....
      Wenn man dort ist, wundert man sich, wie 30 jährige deutsche dort einen Strassenimbiss betreiben können... Genau solche sind die Schleuser! Habe schon oft Beobachtungen dort gemacht. Alles eine riesen große Mafia!
      Die Leidtragenden sind die LB, die nach Deutschland gelockt werden und hier ausgebeutet werden... Zuhause wird der Himmel auf Erden versprochen, hier angekommen, wird die TS oder LB in einer Baracke abgegeben und die Rechnung präsentiert. Oft zwischen 15-30.000 euro. Na dann ist anschaffen unter Zwang angesagt.
      Was ihr als Kunden sehr, ist nur hingehen, bezahlen und Spass haben. Von normal bis extrem pervers, naja Mann bezahlt ja dafür... Hinter den Kulissen laufen noch ganz andere Dinge ab. Gewalt und Massenvergewaltigung!
      Hoffentlich bekommt die deutsche Regierung das schnellstens in den Griff mit unangemeldete unregelmäßigen Kontrollen. Leider werden auch oft Kontrolleure von Zuhältern und Betreibern geschmiert.....

      So, nun genug geschrieben.
      Denkt einfach bei eurem nächsten Besuch bei einer Thai TS darüber nach.... Egal wie geil sie ist und es euch besorgt, sehr viele haben extrem Druck vom Betreiber....

      Seit nett zu ihnen.....

      Viele wollen flüchten......
      Viele suchen die Liebe des Lebens
      Wenn ihr erneut seit, dann bitte mit allem drum und dran. Seit ehrlich zueinander.
      Eine Thai belügt man nicht!
      Wenn ihr die Thai Mentalität kennt, dann kommt ihr mit allem zurecht. Sie wird es euch täglich danken!

      Geht in euch und denkt Mal darüber nach!

      Wir alle sind Menschen!
      Und die Thai LB keine "Ware"!!!!
    • Du hast völlig recht!! Diese Buden gehören geschlossen und bei gewissen Etablissements in Misburg konnte man auch schon ahnen, dass es so ein Geschäftsmodell ist... Wenn man in einschlägigen Portalen Kontakt zu Ladyboys in Thailand hat, will auch jede 2. heiraten oder nach DE kommen... schon traurig alles.
    • @TSlover1661: einige der dinge, die du angesprochen hast, sind vollkommen richtig. auf der anderen seite musst du aber auch bedenken, wie die alternativen für die mädels aussehen, wenn sie im asiatischen raum (thailand, hongkong, japan, indien etc.) arbeiten. dort geht es oftmals noch übler zu, sowohl was praktiken als auch bezahlung angeht. dagegen ist das hier für die meisten einigermaßen angenehm, vor allem nach der geschichte in siegen letztes jahr - nicht umsonst bleiben einige noch jahrelang in der brd, nachdem sie ihre "schulden" getilgt haben. mir liegt es fern, die sache zu verharmlosen, aber wenn du dazu auserkoren bist, die familie zu ernähren und kostspielige op's anstehen, hast du eventuell eine andere sichtweise...
    • Carlito ManSun wrote:

      @TSlover1661: einige der dinge, die du angesprochen hast, sind vollkommen richtig. auf der anderen seite musst du aber auch bedenken, wie die alternativen für die mädels aussehen, wenn sie im asiatischen raum (thailand, hongkong, japan, indien etc.) arbeiten. dort geht es oftmals noch übler zu, sowohl was praktiken als auch bezahlung angeht. dagegen ist das hier für die meisten einigermaßen angenehm, vor allem nach der geschichte in siegen letztes jahr - nicht umsonst bleiben einige noch jahrelang in der brd, nachdem sie ihre "schulden" getilgt haben. mir liegt es fern, die sache zu verharmlosen, aber wenn du dazu auserkoren bist, die familie zu ernähren und kostspielige op's anstehen, hast du eventuell eine andere sichtweise...
      von einem Über in das Andere Übel. Das größere Übel ist definitiv belogen und verkauft zu werden. denn da können Sie fast nicht ausbrechen. Dazu sind die Mädels von Ihrer Familie getrennt. Diese Menschenhändler gehören verfolgt und eingesperrt.
    • Ja, jeder von euch hat irgendwo Recht. Mann muss aber das Ganze sehen und die Berichte der letzten 15 Monate lesen und verfolgen.

      Gebt dich Mal bei Google : Ladyboy Razzia oder Bordell Razzia 2019 ein und lest die Berichte von Siegen, Hannover, Rastatt , Bruchsal.....

      Die alte Dame und ihr Ehepartner waren die Strippenzieher...in Bruchsal hatten sie den bekannten Thai Puff mit TS in der Württembergerstr. In Rastatt die Augusta 62, alles über Siegen gesteuert... Viele andere Lokalitäten gehören da auch dazu....

      Lest die Berichte sorgfältig und geht in euch.

      Ja, auch denen in Thailand geht es schlechter als bei uns, aber immer noch besser als denen in anderen Ländern wie z.b. Afrika, Peru, Indien....

      WIR ALLE SIND MENSCHEN !!!!

      Ja, es ist das älteste Gewerbe der Welt, aber es muss mit Respekt miteinander umgegangen werden. Im Wandel der heutigen Zeit und in der Handhabung mit dem Internet ist Pornographie aus unserer Zeit heute mit Blümchensex gleichzusetzen. Auch in der täglichen vor 20 Uhr TV Werbung oder in den täglichen Soaps, derjenige der die freizügigen und guten Sexszenen hat, der hat die Einschaltquoten... dadurch werden die Grenzen immer weiter verschoben...Der Sex wird immer abartiger und brutaler. Die Freizügigkeit hat ein Mass erreicht, das die Welt zu Soddom und Gomorrha wird. Sex überall, keine Hemmungen, am besten nur noch nuttige Outfits, dauergeil und poppen überall egal mit wem..... Wollen wir so etwas? Keine Intimitäten mehr? Keine Zweisamkeiten? Keine ehrliche Beziehungen? Alles dreht sich nur noch um Sex? Hmmm

      Zu Thailand:
      Ja, die Kinder versorgen die Familie.
      Nicht wie bei uns, dass die Eltern ihren verratenen Sprösslingen das erarbeitete Geld in den Arsch reindrücken... Schaut sie euch an, die Generation zwischen 17 und 35.... Die sollen etwas erreichen und unsere Rente zahlen?

      Egal zu weit abgeschweift, aber löschen tue ich es nicht...

      Ja, die Thai Kinder versorgen die Eltern.
      In Thailand ist Massage auch mit Happy end nichts schlimmes und nichts herabwürdigendes. In der Thai und chinesischen Medizin ein wichtiger Bestandteil. Oder habt ihr in Thailand schon Bandscheibenvorfälle oder Rückenprobleme gesehen?
      Versorgung der Eltern und Buddhismus.
      Die Mentalität..... Mann muss es zuerst verstehen, dann können wir hier weiter schreiben.

      Ich auf jeden Fall stehe zu meiner Sexualität, ich gehe immer offen damit um, mir egal was andere dazu sagen. Die einen gehen zu TS in den Puff, die anderen sind schwul, aber alle sind sie verheiratet, haben Kinder und leben ihren Drang im geheimen aus....

      Was nun richtig oder falsch ist.... Könnt ihr entscheiden....

      Danke dass ihr alles gelesen habt....
      Lest im Internet alles nach und behandelt die Liebesdienerin mit Respekt! Nicht als ein Stück Ware.

      Und sperrt endlich die Menschenhändler ein, nicht immer auf Bewährung wieder raus lassen... Diese Mafia hat Geld ohne Ende... Da wird alles bezahlt...

      Noch was: wenn ihr zu eurer Sexualität steht, dann sucht euch dich eine TS fürs Leben!
    • Carlito ManSun wrote:

      @TSlover1661: einige der dinge, die du angesprochen hast, sind vollkommen richtig. auf der anderen seite musst du aber auch bedenken, wie die alternativen für die mädels aussehen, wenn sie im asiatischen raum (thailand, hongkong, japan, indien etc.) arbeiten. dort geht es oftmals noch übler zu, sowohl was praktiken als auch bezahlung angeht. dagegen ist das hier für die meisten einigermaßen angenehm, vor allem nach der geschichte in siegen letztes jahr - nicht umsonst bleiben einige noch jahrelang in der brd, nachdem sie ihre "schulden" getilgt haben. mir liegt es fern, die sache zu verharmlosen, aber wenn du dazu auserkoren bist, die familie zu ernähren und kostspielige op's anstehen, hast du eventuell eine andere sichtweise...
      Ja, auch du hast ein Stückchen Recht. Aber warum ist es dort so? Die Antwort lautet :Korruption und Verbrechen! Als Beispiel: wie viele Spenden gehen in diese Länder? Indien, Afrika, Thailand .. was kommt dort an? Warum gibt es keine Industrie und Wirtschaft? Ganz einfach: weil es die reichen Länder nicht wollen... Und das ist das Übel, sonst nix
    • es ist nicht relevant dass es ihnen woanders noch schlechter als hier geht. Wer hier lebt wird nach hiesigen Maßstäben gemessen und behandelt.

      Nein, nicht jeder hier hat Frauen und Kinder und muss alles heimlich machen.

      Nein, auch in Asien gibt es Rückenbeschwerden. Sonst wäre TCM nie erfunden worden. TCM kann auch nur vorbeugen und lindern. Eine kaputte Bandscheibe repariert auch sie nicht mehr. Dass man es nicht so deutlich wie hier als Krankheit wahrnimmt, liegt an der asiatischen Mentalität, in der über Persönliches, wie Krankheiten und Leiden, eben nicht gesprochen wird.
      (Mit TCM etc. beruflich jahrelang zu tun gehabt und in der Hinsicht auch mit asiatischen Fachleuten ausgetauscht)

      PS
      In Hannover sind aktuell einige bekannte TS, überwiegend aber unbekannte, über die ich noch nichts gelesen habe, aufgetaucht
    • John-on-Tour wrote:

      es ist nicht relevant dass es ihnen woanders noch schlechter als hier geht. Wer hier lebt wird nach hiesigen Maßstäben gemessen und behandelt.
      ...natürlich nicht für dich und mich, weil es uns gut geht, aber die mädels haben oftmals eine andere perspektive. im übrigen sieht es bei denen, die hier leben, in der regel etwas anders aus - die, um die es ging, haben in erster linie die intention hier geld zu verdienen.

      ps: um im selben atemzug auf neue sdl hinzuweisen, die das natürlich alles gerne und freiwillig machen. man will ja schließlich etwas zu ficken und lesen haben... smh
    • du bist also der Ansicht dass es auch den Zwangsprostituierten jedoch ganz gut geht.... weil es in ihrer Heimat eben schlechter ist.
      So klingt das nämlich.

      Und natürlich habe ich wieder einen Hinweis auf neue TS gegeben, weil es darum eigentlich in diesem Thema doch geht
    • John-on-Tour wrote:

      du bist also der Ansicht dass es auch den Zwangsprostituierten jedoch ganz gut geht.... weil es in ihrer Heimat eben schlechter ist.
      So klingt das nämlich.
      das habe ich so nie behauptet. von den thai-mädels, zu denen ich kontakt habe und mit denen ich über dieses thema gesprochen habe, war allen klar, welcher arbeit sie hier nachgehen, auch war der finanzielle rahmen in etwa bekannt. die verdienstmöglichkeiten waren hier vor einigen jahren halt noch extrem hoch verglichen mit pattaya oder anderen pay6-hochburgen in thailand. es ist unglaublich, wie schnell einige die schulden für papiere, flug etc. beglichen hatten. das problem war oftmals, dass diejenigen (nicht selten übrigens vermeintliche freundinnen, an deren seite der gleichen tätigkeit in der heimat nachgegangen wurde), die den kontakt zur organisation hergestellt hatten, den hals nicht vollbekommen konnten, wenn ein mädel erfolgreich war und die schulden relativ schnell abgearbeitet hatten.

      keine frage, jede form der zwangsprostitution ist scheiße und zu verurteilen. aber es gibt halt nicht nur schwarz und weiß ... und wenn du mit gutem beispiel vorangehen willst, hältst du in zukunft zu prostituierten abstand, wenn du nicht 100% sicher bist, dass sie den job gerne und freiwillig macht.
    • New

      “den job gerne ....macht“ ????
      Wer macht seiner Job denn schon IMMER gerne ? Und was “freiwillig“ angeht..
      Job macht man um leben zu können. Er ist also für die meisten automatisch auch Zwang ;)
      Auch DL machen es nicht nur weil es ja “so viel Spaß macht“
    Transgirls Google Analytics Alternative