Top-Teaser

TS Mary Lynn, 0151-24423121, Erlebnisbericht mit der Transe (aka Chelsey Black)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • TS Mary Lynn, 0151-24423121, Erlebnisbericht mit der Transe (aka Chelsey Black)

      Ein freundliches Hallo in die Runde

      Beim Stöbern stolperte ich über die Anzeige von TS Mary Lynn.
      Da ich die Bilder sehr ansprechend fand machte ich mich auf den Weg.

      Vor Ort erfasste mich die Geilheit und zeichnete eine dicke Beule in meine Lederhose.
      Den Klingelknopf gedrückt und nach kurzer Zeit betrat ich den Hausflur, diesen entlang gehend öffnete sich eine Wohnungstür, mir zeigte sich eine Person die mir den Atem Stöcken ließ.

      Mein Erregungszustand ließ ihren Blick auf meine Lederhose und den, sich bei jedem Schritt abzeichnenden geschwollen, Penis fallen.
      Wir begrüßen uns sehr zuvorkommend und ich wurde herein gebeten.

      Sie ist eine wahre Schönheit, knappe 1,80 Meter groß, sehr schlank, lange schwarze gelockte Haare, ein knackiger Hintern, sehr schöne Haut und richtig geile Brüste.
      Diese stehen richtig geil hervor, schön prall und On Top mit grossen Nippeln an der richtigen Stelle, die sich einem förmlich entgegen strecken, sich nach Berührung sehnend aufbäumen.

      Ein Kuss auf die Brustwarzen ließe sie dazu übergehen ihre finanziellen Interessen zu verlautbaren, 100460.
      Bei dem Anblick ein Sonderangebot.
      Mein Freund in der Hose, Dank ihres Interesses an ihm war er richtig geil drauf, signalisierte wir bleiben.

      Auf meine Frage, ob sie auch eine Seidenbluse für mich anziehen würde, antwortete sie mit einer, ihre geil stehenden Nippel, streichelden Geste.

      Ich gab ihr zu verstehen, daß ich dann noch einmal zum Wagen müsse, worauf ich einen auffordernden Klapps auf den Po bekam.

      Also raus zum Auto, das Objekt des Fetischismus gegriffen und zurück.
      Sie wartete schon, lüsterne meinen Penis reibend als ich die Wohnung betrat.

      Sie trug einen schwarzen String aus Lack, dieserh harmonierte perfekt zur silbernen Seidenbluse aus Satin., welche sie unverzüglich begierig anzog.

      Auf Grund ihrer langen Fingernägel musste ich ihr dabei allerdings assistieren, gerne legte ich ihr das edle Gewebe, nachdem die Manschetten geschlossen waren, über ihre geilen Titten.
      Berührungen der Brustwarzen waren natürlich rein zufälliger Natur, die sie bereitwillig tollerierte, wie ihr erregierter Penis mir signalisierte.
      Die Seidenbluse stand ihr perfekt, die Nippel brachten ihre Standhaftigkeit und den Wunsch nach Berührung perfekt zum Ausdruck.


      Ich könnte noch eine ganze Weile mein Erlebnis hier niederschreiben, will aber nicht langweilen.

      Alles in allem ein megageiles Event mit einer sehr netten und unglaublich erotischen TS, der Wiederholungsfaktor liegt bei 100 Prozent.


      Vielen Dank und eine gute Zeit.
      Files
    • geilerficker wrote:

      Glaubst du das 777 jemals bei einer TS war <X
      Beleidungen, Verarsche blöde Kommentare ist sein Leben.
      Idiotas
      Weiß dein Pfleger davon, dass du hier wieder aktiv bist...
      ...und warum bist du nicht mehr ans Bett fixiert?

      Und die Sache mit den Beleidigungen hatten wir doch schon 100-Fach, ein Blick auf die Übersicht deiner Kommentare, zeigt uns Allen wer hier der die Leute, am liebsten mich, beleidigt und null Erfahrungsberichte liefert :)

      Hast du mal wieder Bock auf 4-Wochen-Forumspause?
      Lernst du nie dazu?
      Stehst du auf verbale Prügel?
      gruss marco777
    • youngguy wrote:

      sag mal für wie doof hälst du die Leute eigentlich?
      Ein klick auf dein Profil und man sieht du hast genau einen Bericht äh Verzeihung Werbung geschrieben
      *hihi* Das hat er dann aber sehr gut geplant. Seit Dezember 2017 hat er auf die Chance gewartet, endlich Promotion abzusetzen. 18 Monate Geduld gehabt, bevor er endlich zugeschlagen hat und vor nicht einmal einer Stunde war er wieder aktiv.

      Es spricht eigentlich doch alles dagegen, dass er hier nur reine Promotion machen wollte.
      Vielleicht hat er einfach nur einen guten Augenblick erwischt.

      Du weißt ja, dass die meisten nach dem Motto vorgehen"Der Gentleman genießt und schweigt" .. aber wenn es etwas zu meckern gibt, stehen sie ganz vorne in der Schlange.
      So lange also alles gut ist, wird kein Bericht geschrieben. Erst etwas Negatives ist ihnen dann die Mühe wert.
    • ?????
      Irgendwas kriege ich hier nicht mit.
      Woraus entnimmt man das er seit Dez. 2017 gewartet hat den "Bericht" zu schreiben?
      Woran sieht man das er vor 1 Stunde wieder aktiv war?
      Was alles spricht dagegen das es Promotion ist?
      Wenn die Rechtschreibfehler nicht wären könnte er sich glatt als Fantasyautor betätigen.
    Transgirls Google Analytics Alternative