Top-Teaser

Eigener Thread für TS Chilli Brown (Kopenhagener Str. 4 / Berlin) - Infos und Erfahrungen zur Shemale

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eigener Thread für TS Chilli Brown (Kopenhagener Str. 4 / Berlin) - Infos und Erfahrungen zur Shemale

      Es gibt hier an dieser Stelle (ts-forum.com/index.php?thread/…enzey-ladyboys-in-berlin/) schon ein paar positive Berichte über sie. Allerdings ist das ein Sammelthread zu Unterschiedlichen asiatischen TS Damen und ich bin der Meinung, dass Chili durch aus einen eigenen verdient. Mein Besuch ist mittlerweile zwei Wochen her.

      Ich bin ohne Termin hin, wobei man sich beim Klingelschild „Trans“ oder „Frau“ direkt Outen darf, wo denn so die Bedürfnisse liegen. Nach Einlass wurde ich direkt von einer älteren TS in Empfang und Beschlag genommen, ich nehme an dass es sich um TS Zsa Zsa handelte. Da ich aufgrund der positiven Berichte hier gezielt zu Chili wollte, hatte ich daran kein Interesse. Ihre Angebote auf Dreier mit an die antiklimatisch sinkendem Preis musste ich aber dreimal ablehnen.

      Mittlerweile hatte sie mich Ins Verrichtungszimmer geführt, In dem nach meiner Serien-Ablehnung immer noch lächelnd die 150460 für Chili in Empfang nahm. Der Raum ist klein und dunkel mit einem Waschbecken, wirklich nicht sehr angenehm.

      Auf Chili musste ich dann noch ein paar Minuten warten. Sie kam in einem Dessous Dessen Zusammensetzung ich aufgrund der Lichtverhältnisse nicht so eindeutig zu ordnen konnte. Eindeutig war aber auf jeden Fall Chilis schmale, schon recht burschikose Gestalt? Die Annäherung war zunächst sehr vorsichtig und zurückhaltend. Ich habe bei ihren großen Silikon-Titten angefangen und ihre kleine Nippel zärtlich verwöhnt. Die Dinger sind schon ziemlich Porno, aber ich steh auf sowas. Sie hat mich nuckeln lassen und blieb dabei recht teilnahmslos. Ich habe mich an ihrem Oberkörper küssend runtergearbeitet. Als ich in Schwanz-nähe kam, ging es ganz schnell und ich hatte ihr Teil im Mund. Ich habe in den Situationen immer Filmriss, da ich mich gar nicht dran erinnern kann wer die Initiative ergriffen hat, also ob sie Ihren Lümmel hervor gezogen hat oder ob ich ihn ausgepackt habe. Ich vermute Letzteres. Auf jeden Fall war ihr Teil noch weich und wurde zwischen meinen Lippen schnell ziemlich hart. Die genaue Größe kann ich schwer bestimmen, allerdings war er viel leichter Deepthroat aufzunehmen als Teil von TS Anna Nicole ein paar Wochen zuvor (ts-forum.com/index.php?thread/…&postID=276810#post276810). Gleichzeitig schien sie mir trotzdem auf jeden Fall größer als meine wohlwollend gemessenen 16cm. Ich denke sie wir so bei 17-18cm liegen. Aber auf jeden Fall gut hart die ganze Zeit über.

      Was mir bei meinen ersten Erkundungen extrem positiv aufgefallen ist, ist ihre schöne straffe und samtweiche Haut. Während der Kehlenakrobatik an ihrem Schwanz, konnte ich auch ihr geiles Loch aus nächster Nähe begutachten, dem ich auch gleich ein paar Streichel- und Leckeinheiten verpasst habe.

      Nachdem ich wieder aufgetaucht bin, wurde ich von ihr direkt mit ein paar lustvollen Zungenküsse empfangen. Sie hat eine Asia-typische sehr kleine Zunge hat aber mit Lust und Hingabe geküsst. Dann ging sie auf Tauchstation aus der ich sie aber schnell wieder nach oben geholt habe, da sie das wirklich sehr gut konnte und ich vollkommen überhitzt und kurz vor dem Schuss war. Also erstmal wieder Küssen und dann bin ich wieder auf Tauchstation gegangen. Dabei sind wir dann im 69 gelandet und ich konnte mit viel Konzentration die Zügel im Zaun halten. Sie hat mich dann gefragt „ficken?“ und ich war total dabei.

      Sie hat ein Kondom aus dem Schrank gezaubert und es mir in die Hand gedrückt. Offensichtlich war sie sich über die Rollenverteilung nicht klar. Auch wenn ich total geil auf ihre süße Arsch-Muschi war, wusste ich doch auch, dass ich viel zu schnell kommen würde. Also habe ich ihr das Gummi aufgezogen und sie hat mich dabei zufrieden angegrinst und dann in die Missio gebeten. Dabei hat sie meine Beine weit nach hinten gedehnt und mich mit Flutschi feucht gerieben. Dann hat sie sich von oben tief reingebohrt. Sie hat dann erst mal hart und tief losgelegt, als ob sie mir zeigen wollte wer der Babo ist. Ich war noch nicht so warum und schwebte zwischen Schmerz und Geilheit. Nach dem ersten Einritt hat sie sich dann zu mir runtergebeugt und mich tief geküsst. Das war geil und ich habe sie ganz eng an mich rangezogen, ihr harte Schwanz tief in mir drin und wir haben uns geküsst und geküsst. Sie hat sich dann losgerissen und mich nochmal richtig rangenommen. Diesmal noch härter und leidenschaftlicher. Dann hat sie sich wieder zum Küssen runtergebeugt ihre harten Porno-Titten eng an mich gedrückt und kreisend in mich reingegriffen. Dabei haben wir uns wieder geküsst. Und ich bin explodiert!!!

      Sie hat dann alles sauber gemacht ... wie bei einer Thai-Massage während ich KO da lag.

      Dann haben wir gekuschelt und ich habe richtig gespürt, wie geil sie war. Sie hat ihren Schwanz ständig an mir gerieben und immer wieder geküsst. Da von mir erstmal nicht viel Initiative ausging, ist sie dann auf Tauchstation und hat mir den Schwanz wieder semi-hart gelutscht. Sie ist dann in die 69 und schon hatte ich ihren Schwanz wieder im Mund. In minutenschnelle bin ich wieder in Stimmung gekommen. Diesmal habe ich ihrem Poloch aber mehr Aufmerksamkeit geschenkt. Ich wusste, dass ich sie jetzt nach meinem ersten Schuss lang und ausdauernd ficken könnte.

      Als mein Schwanz wieder richtig hart war und ich ihre Möse so richtig nass geleckt hatte, zauberte sie wieder ein Kondom hervor. Man war ich geil!!! Aber diesmal hat sie mir die Wahl nicht überlassen, sondern direkt sich selber aufgummiert. Sie war spürbar geil und mich ohne viel zu Fackeln direkt wieder in die Missio bugsiert und losgelegt. Ich wollte erst protestieren, aber ihre Energie hat mich mitgerissen.

      Diesmal hat mich lang und hart ohne Pause rangenommen. Sie war spürbar auf ihren eigenen Lustgewinn aus, nicht absichtlich brutal, aber ganz klar „me first“. Auch wenn es teilweise schmerzhaft und sehr anstrengend war, fang ich es geil so benutzt zu werden. Während sie in mich reingepumpt hat, konnte ich auch gut ihre Muskeltonus hinter den Sillis fühlen. Sie hat echt Kraft. Keine Ahnung wie lange, aber wir waren beide schweisdgedadet und dann ist sie gekommen und mir die Arme gesunken. Das war das erste Mal das jemand so in mir gekommen ist . Ich habe ihr beim abstreifen des Kondoms noch ganz stolz und erfüllt zugeguckt, dass echt ordentlich voll war.

      Leider war die Zeit dann um und ich konnte ihre süßen Po nicht einweihen.

      Trotzdem ein super Erlebnis. Kommunikation leider schwierig, aber der Sex ist auch ohne viele Worte schön. Leider war ihr Lippenstift nach der endlosen Knutscherei abzubekommen. Einen Teil davon habe ich durch die S-Bahn nach Hause getragen.
    • Hi mistute,
      erstmal danke für den tollen Bericht; sehr anschaulich geschrieben -mir war, als ob ich dabei gewesen wäre :D
      Chilli habe ich schon länger auf dem Schirm, zumal man hier ja nur Gutes über sie liest. Mir ist Optik äußerst wichtig -und falls sie so aussehen sollte, wie auf den Bildern, dann hält mich nichts von einem Treffen ab.
      Das ist aber genau der Punkt: nach einigen erschütternden Erfahrungen bzgl. der Ähnlichkeit von Bild und Original bin ich äußerst vorsichtig geworden.
      Da Du das ja gut beurteilen kannst, wie schätzt Du denn die Intensität des Photoshop-Einsatzes bei Chilli ein? Bis 80% Ähnlichkeit wäre ich dabei!
      Vielen Dank und Viele Grüße aus Wilmersdorf
    • Für mich schwer einzuschätzen. Meine Erfahrung ist, dass die Wahrnehmungen und Geschmäcker sehr individuell sind.

      Für mich geht sie auf jeden Fall als Frau durch. Nicht nur optisch, sondern auch vom Verhalten und der liebevollen Art.

      Also sie ist auf jeden Fall so zierlich wie auf den Fotos. Die Titten passen auch, sind aber Sillis.

      Wenn sie vor einem steht, kann man schon sehen dass sie auch Muskeln hat, die so die wenigsten Mädels haben. Dadurch wirkt sie dann schon auch eher burschikos.

      Ich finde sie ist absolut süß, attraktiv, schlank und zierlich. Sie hat auch schöne weiche Haut. Der Schwanz ist jetzt auch nicht besonders feminin , aber gut rasiert genauso wie der Rest ihres Körpers.

      Also wenn Photoshop dann wurde die Taille evtl. schmaler gemacht. Der Rest meiner Meinung nach nicht.
    • Ich war ca einer Woche bei ihr und ich kann sie nur empfehlen. Es war mein zweites Mal bei einer TS.
      Ich hatte zuvor angerufen und nach Chili gefragt und kurzfristig einen Termin gemacht.
      Ich wurde von einer älteren Asia TS empfangen, die das Finanzielle kurz geklärt hat. Sie wollte mich zu einem Dreier überreden, aber daran hatte ich kein Interesse.
      Nach der Dusche musste ich leider ein paar Minuten warten, aber das war wohl dem Abendessen geschuldet, mit dem die Damen beschäftigt waren.
      Als sie ins Zimmer kam, haben wir ein bisschen Smalltalk gemacht, was ziemlich schwierig war, aber es hat mit einigen Brocken Englisch und Deutsch irgendwie gereicht.
      Sie ist total entspannt und freundlich und wir haben schnell zueinander gefunden. Ihre ZK waren schön verspielt und leidenschaftlich. Ich habe sie geblasen und zwischendurch immer wieder schöne ZK gehabt. Das ging so lange, bis sie kam. Anschließend hat sie mich geblasen, was sie mit viel Hingabe gemacht hat.

      Anschließend durfte ich mich um ihren tollen kleinen Hintern kümmern, natürlich aufgummiert. Sie ging bei allem schön mit und hatte sichtlich Spaß an der Sache. Ich finde ihren Körper ziemlich geil und lecker- schön schlank und trainiert. "Burschikos" würde mir jetzt nicht über die Lippen kommen, aber Geschmäcker sind ja verschieden ;)
      Nachdem ich sie von hinten genommen habe und gekommen bin, hatten wir noch 10 Minuten übrig und sie hat wirklich jede Minute für eine Thai-Massage genutzt. Ich bin jetzt kein großer Kenner, aber es war sehr, sehr angenehm!
      Auch als ihre Kollegin von draußen etwas gerufen hat (ich glaube, dass ein neuer Kunde kam), hat sie sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und mich bis zum Schluss massiert. Das hat sie von sich aus getan, ohne, dass ich irgendwie etwas eingefordert hätte.

      Ihren Schwanz würde ich als eher klein beschreiben, vllt 15cm oder so? Hätte ich passiv sein wollen, wäre er mir zu klein gewesen.
      Sie war sehr freundlich und lustvoll und ich hatte nicht das Gefühl, abgefertigt zu werden. Von daher eine volle Empfehlung von mir.
    • Gwaihir wrote:

      motti123 wrote:

      Ihren Schwanz würde ich als eher klein beschreiben, vllt 15cm oder so?
      15 cm sind europäisches Durchschnittsmaß. Hast Du ein Maßband zur Hand? Dann schau mal, wieviel 15 cm sind. Sicher nicht xl, aber auch nicht klein.
      Könnten auch weniger als 15 sein, keine Ahnung.
      Was man als groß und klein definiert, bleibt jedem selbst überlassen. Für eine Asia TS mag "europäisches Durchschnittsmaß" riesig sein- für mich aber nicht. Und 15cm sind für mich eher klein.
    • Gwaihir wrote:

      motti123 wrote:

      Ihren Schwanz würde ich als eher klein beschreiben, vllt 15cm oder so?
      15 cm sind europäisches Durchschnittsmaß. Hast Du ein Maßband zur Hand? Dann schau mal, wieviel 15 cm sind. Sicher nicht xl, aber auch nicht klein.
      Also ich habe noch keine asiatische TS vor mir gehabt,die an das "angebliche europäische" Maß meines Pins heran gekommen ist.
      Auch wenn ich laut der Aussage ca 3 cm dann darüber liege... bleiben immer noch cm um auf gleicher Länge zu kommen bei den Asiaten.
      Das ist eben auch mein ausschlaggebendes Kriterium sie zu besuchen :whistling: :D
    • Schön, dass es zwischendurch auch positive Lichtblicke gibt. So einen hatte ich bei meinem Besuch von TS Chilli. Wie schon im Eingangspost berichtet, gibt es eine Trans Mamasan, der vermutlich auch der Laden gehört. Hat mich etwas an die Situation „Im Sundern“ erinnert. Ist aber gar nicht schlecht, denn sie achtet darauf, dass alles gut verläuft und ihre Location keinen schlechten Ruf bekommt.

      Die Gefahr bestand bei Chilli aber auch gar nicht, da sie wirklich entzückend ist. Spricht zwar nur Englisch, aber dergestalt kann man sich gut mit ihr unterhalten, sehr sympathisch. Ich hatte 100440 gebucht mit gegenseitigem Spaß. Chilli hatte keine Probleme, meinen kleinen Sin vollständig zu versenken, es machte ihr offensichtlich sogar soviel Spaß, dass sie kurz darauf bei ihrem aktiven Part auch noch gekommen ist.

      Ihre aktive Performance war sehr anständig, mit den realistisch beschriebenen 15cm hat sie anständig Dampf gemacht und ich musste sie mehrfach bremsen, weil das Ding dann doch eine ziemlich große Eichel hat. Top! Nachdem sie gekommen war, war es bei ihr mit der harten Erektion natürlich vorbei, mein Pech. Sie hat aber ausdauernd über die gesamte Zeit noch weiter gewerkelt und uns dann noch liebevoll abgewischt.

      Zu ihrer Figur: Als burschikos würde ich sie nicht bezeichnen. Vielmehr hat sie den Asia-typisch schmalen, kleinen Arsch. Das geht schon okay, wenn man mal eine Abwechslung zu den oft silikongepimpten Riesenärschen der Latinas sucht. Sillies sehr gut gemacht, die Haut einfach spitze. Ob die Haare echt waren, kann ich nicht genau sagen. Es war auf jeden Fall eine beeindruckende Mähne.

      Insgesamt viel mir sehr positiv auf, dass sie sich eine gewisse Naturgeilheit bewahrt hat, was bei dem Job ja auch nicht normal ist. Ich hätte gerne noch eine zweite TS dazubebucht, hatte mein Portmonnaie aber im Auto gelassen und wollte die Action nicht unterbrechen. Sehr süß sah auch eine kleine Thai-Maus aus, die sich auch zwischendurch noch vorgestellt hat. Weiß vielleicht jemand, ob die angepriesenen Frauen auch Bio-Frauen sind, oder ob es sich um Katois handelt?
    • Ich hatte Chilli schon lange im Auge und vor längerer Zeit einen Bericht angekündigt, sobald es denn endlich passiert ist. Der Bericht ist etwas verspätet (sorry), zumal das Treffen ca. 5 Wochen her ist. Davon abgesehen, kann ich aber nur Gutes berichten ;-))
      Da ich schon einige ziemlich abstruse Erlebnisse hatte und auch schon die Flucht ergriff, wenn sich der Unterschied zwischen Foto und Realität als gar zu unverschämt herausstellte -oder die Location als derart unsexy .., bin ich auf alles gefaßt und gehe grundsätzlich davon aus, dass die Profile der Ladies gefaked sind.
      Insofern fand ich Chillis Fotos natürlich SEHR geil, bin aber nicht davon ausgegangen, dass die der Realität entsprechen. Die positiven Berichte im Forum (danke nochmal an alle, die ihre Erlebnisse hier posten) haben mich allerdings sehr neugierig gemacht.
      Zur Sicherheit hatte ich 1/2 Stunde gebucht und das war das einzige, was ich ein wenig bedauert habe.
      Weil ich von A-Z äußerst positiv überrascht worden bin!!! Das fing an mit der Location: großes Bad, klimatisiertes (!) Zimmer, alles sauber und ordentlich! Setzte sich fort über den freundlichen Empfang. Und endete mit CHILLI. Sie sieht ihren Fotos sehr ähnlich: schlank, gepflegt, tolle Titten. Der Schwanz ist sicher keine 20 cm -dafür aber wohlgeformt und hammerhart.
      Nachdem ich mich -ohne langes Gerede- ausgiebig mit diesem beschäftigt hatte, fickte sie mich in der Missio. Augenscheinlich hatte sie Spaß dabei, richtig hart zu zu stoßen ;) Es dauerte daher nicht lange, bis ich abspritzte...
      Wir hatten noch ca. 10 min. übrig. Und jetzt kam eine richtig gute Thaimassage, die gar nicht enden wollte...
      Fazit: sehr, sehr positive Überraschung, sehr hübsche, freundliche und wirklich geile Lady! Es wird sicher eine Wiederholung geben; dann aber für 1 Stunde und wir starten mit der Thaimassage! ;-))
    • @long-john .. das ist sie in der Tat!

      Die Überschrift ist entsprechend korrigiert ;)

      Ein Label für die Kopenhagener Str. in Berlin habe ich auch angelegt, da hier ja öfters Shemales verkehren und so kann man leichter die Location erfassen.
      [Blocked Image: https://66.media.tumblr.com/ab9521a0013415086a8b29954eb22e08/tumblr_mhntarVseG1s561vro1_250.gif]
      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • New

      So, ich habe Chilli jetzt auch mal besucht und kann die guten Bewertungen nur bestätigen.

      Habe kurzfristig einen Termin bekommen und stand pünktlich vor der Türe, die mir eine ältere Asiatin öffnete. Ich kriegte erst einen Schreck, da sie auf meine Frage „Chilli?“ nickte. Dann bog Chilli aber schon um die Ecke und ich atmete auf.
      Chilli sieht schon sehr klasse aus, und der Unterschied zu ihren Fotos ist gering.

      Sie führte mich in ein ordentliches, aber relativ dunkles Zimmer. Na gut irgendwann gewöhnen sich die Augen daran und man sieht klarer.
      100 Euro wechselten den Besitzer, ich erhielt dafür 30 Minuten geilen Sex mit einer top aussehenden TS. Ein Getränk gab es dazu.

      Beide auf der Lümmelwiese niedergelassen und nach dem Austausch von einigen zarten Küssen ging es in die 69, in der wir uns die Schwänze hart bliesen.
      Das ist vielleicht der einzige Kritikpunkt: Das Stöhnen von Chilli klang etwas gekünstelt. Aber das ist klagen auf hohem Niveau.

      Ich platzierte mich rücklings auf dem Bett, Kissen unter meinen Po und versorgt mit viel Flutschi drang Chilli behutsam ein. Erst sachte, dann etwas härter nahm sie mich ran und zwischendurch gabs geile Zungenküsse.
      Irgendwann wechselten wir und Chilli setzte sich auf meinen Schwanz und ritt tief im Sattel. Geil, geil, geil. Die Wand ist verspiegelt und soweit man was sehen konnte, sah es toll aus eine solche schöne TS auf meinen Schwanz reiten zu sehen.

      Nach einiger Zeit stieg sie auf meinen Wunsch ab und beendete meine Geilheit mit einem phänomenalen Handjob und gleichzeitigen Zungenküssen.

      Es folgte die obligatorische Reinigung mit Zewa für den Schwanz und das Sperma und Feuchttüchern, damit ich den Lippenstift aus meinem Gesicht bekam. Dann zog ich mich an und anschließend von dannen.

      Ich fand das Date richtig klasse und kann Chilli nur empfehlen. Danke sage ich den Forumskollegen, die mich erst auf Chilli aufmerksam gemacht haben.
      Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa und nicht schreiend und kreischend wie sein Beifahrer.
    Transgirls Google Analytics Alternative