Top-Teaser

Shemales, Transen - wo ist der Unterschied?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe mal Deine Frage vom Thema über eine Wiender Location agetrennt und die Frage als Opener für ein neues Thema verwendet.

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Tja da gibt es keine wirklichen Unterschied.
      Shemale ist ein Begriff der mehr in der Pornoindustrie verwendet und durch diese geprägt wurde und Transe ist der umgangssprachliche, manchmal etwas abwertende Begriff für Transsexuelle Frauen.
      Ich denke Mal das sich keine trasnssexuelle Frau gerne als Shemale bezeichnet. Ich bemühe mich auch immer solche Begrifflichkeiten zu vermeiden, allerdings gelingt mir das nicht immer.
      Mahatma Glück Mahatma Pech Mahatma Gandi
      Man weiß im Leben vorher nie genau wat kann die.
    • Ich kann dir nur sagen, das es keinen Unterschied gibt. Allerdings solltest du zu einer Latina nicht Ladyboy oder Shemale sagen, das mögen sie nicht. Sie bezeichnen sich fast ausschließlich als transsexuelle Damen und auch Transen mögen einige nicht gerne hören. Bei Asiatinnen ist das Wort Ladyboy/Shemale allerdings durchaus gebräuchlich, auch von den Damen selber und stellt weniger ein Problem da! Ich weiß nicht, ob es daran liegt, das die Asiatinnen sehr höflich und zuvorkommend sind, anderen Leuten gegenüber, da habe ich nicht so sehr die Erfahrungen gemacht. Aber bei Latinas ist es durchaus anders, die lassen dich ihre Wut und ihr Temperament, wenn du ihnen doof kommst, gerne mal spüren! Und glaube mir, die Latinas haben sehr viel Temperament!!! :party1:
    • Meines Wissens war früher Transen schon immer ein gebräuchlicher Begriff in der Prostitution. Ebenso gab es auch noch die herbere Form der s.g. Schwanzmädchen oder etwas abgewandelt Schwanzladies.

      Shemales hingegen ist ein internationaler Begriff, welcher ursprünglich aus der Pronowelt stammt.

      Transsexuelle haben generell mit beiden Begrifflichkeiten - egal nun ob Transen oder Shemales.
      Manche Transsexuelle haben sogar ein Problem mit der Verwendung des relativ neuen Begriffes "Drittes Geschlecht".

      Wenn man ein wenig im Bereich der Prostitution nachschaut, dann stößt man immer wieder auf beide Begriffe - Transen & Shemales.
      Je nach Region hat einer der beiden Begriffe eine häufigere Verwendung und letztgeannter ist halt auch ein Begriff, mit dem Ausländer etwas anfangen können.

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Soweit ich weiß, ist auch der Begriff Transgender sehr gebräuchlich.
      Eine Transsexuelle ist aber nicht mit einem Transvestiten gleichzusetzen.
      Transvestiten leben nur ihre weibliche Seite aus, wie auch sogenannte Crossdresser.
      Dieser unterziehen sich aber nich OPs und hormonbehandlungen.
      Ich finde die Begriffe Shemale, Tranny und Ladyboy gar nicht so schlimm.
      Habe leider noch nie eine kennenlernen dürfen.
    • Als mir eine Dame mal ihren Instagramaccount zeigte sprach sie von anderen immer nur als "Trans", z.B. diese ist auch Trans oder diese ist eine sehr schöne Trans.

      Ich finde das ist eine sehr neutrale Benennung und klingt in meinen Ohren nicht negativ, oder?
      Es sind die Begegnungen mit Menschen die das Leben lebenswert machen :party1:
    • MrBojangles schrieb:


      ... Ich finde das ist eine sehr neutrale Benennung und klingt in meinen Ohren nicht negativ, oder?
      Die korrekte Bezeichnung, die richtige Definition kenne ich auch nicht,
      kann mich aber z.B. daran erinnern das wenn ich in Stuttgart an einer bestimmten Wohnung immer geklingelt habe,
      von dem empfangenden Damen zur Sicherheit und zur richtigen Einordnung gefragt wurde:
      "zu Trans oder Frau"?

      Als kleine Einschränkung sei erwähnt, all die dort arbeitenden Damen haben jedoch deutsch nicht als ihre Muttersprache.
      Gruß :kassiopeia:



      Süddeutschlands größter Transenfreund!
    • Bis auf die Bezeichnung Transgender/Ladyboy geht bei mir alles. Da ich es verrucht liebe, finde ich Schwanzlady auch ziemlich knorke .. Und da hier oft nur über Südamerikanische und Asiatische Trans geschrieben wird. Auch Deutsche und Europäische Transen sind Temperantvoll. Weshalb? Weil das Temperament/Divenhafte uns Trans einfach mit in die Wiege gelegt wurde. Die Mischung machts halt ; p
    • @Trans Michelle
      Ich bin mit ein paar Transdamen aus Lateinamerika befreundet und hatte einige Male ein Treffen mit asiatischen Transdamen und kann nur daher davon reden, das die Latinas sehr Tempora,entroll sind. Damit möchte ich natürlich nicht ausschließen, das es bei deutschen Transdamen genauso ist, nur hätte ich eben noch nie das Glück, eine deutsche Transdamen persönlich und privat kennenzulernen. ;)
      Und ja, im Porno und Prostitutionsbereich sind Ausdrücke wie Transe, Shemale und Ladyboy durchaus gängig, aber ich mache es mir einfach und bezeichne die Personen als Frauen, sowie sie es am liebsten haben! :party1:
    • Guapo197 schrieb:

      @Trans Michelle
      Ich bin mit ein paar Transdamen aus Lateinamerika befreundet und hatte einige Male ein Treffen mit asiatischen Transdamen und kann nur daher davon reden, das die Latinas sehr Tempora,entroll sind. Damit möchte ich natürlich nicht ausschließen, das es bei deutschen Transdamen genauso ist, nur hätte ich eben noch nie das Glück, eine deutsche Transdamen persönlich und privat kennenzulernen. ;)
      Und ja, im Porno und Prostitutionsbereich sind Ausdrücke wie Transe, Shemale und Ladyboy durchaus gängig, aber ich mache es mir einfach und bezeichne die Personen als Frauen, sowie sie es am liebsten haben! :party1:
      Kann ja jede handhaben wie sie möchte. Ich finde es nur immer wieder witzig, privat auf biegen und brechen zu behaupten ich sei eine Frau und im Gegenzug z.b. in meinen Inseraten das Mänliche Attribut mit Anaconda Maße anzupreisen. Ich und ein paar andere die ich persönlich kenne, haben halt kein Problem mit der Bezeichnung Trans u.s.w.
    Transgirls Google Analytics Alternative