Top-Teaser

USA im Zensurwahn - Hexenjagt nun auch auf TS-Dating

    • USA im Zensurwahn - Hexenjagt nun auch auf TS-Dating

      Wollte eben danach schauen, was eine mir bekannte Shemale in den USA macht und mußte überraschend feststellen, dass die USA-Sektion von TS-Dating schliessen musste. :thumbdown: :thumbdown:

      Nach Cracker und Backpage haben nun auch die US-Behörden es geschafft, dass einer recht harmlosen Seite wie TS-Dating ein Maulkorb verpasst wird.

      Mich begeleiten bei der ganzen Sache gemischte Gefühle zwischen Wut bis hin zum Haare raufen! :cursing:


      MIR SOLL BITTE IN ZUKUNFT KEINER DAMIT KOMMEN, dass die Araber oder die bösen Russen so schlimm sind, weil sie alles zensieren und weil sie so konservativ sind. <X


      Das muss man sich mal vorstellen - das Land mit der größen Pornoindustrie macht Seiten dich, nur weil diese den morlaischen Ansichten einiger konservativen Politiker nicht passt!
      Dabei sind vermutlich es genau diese erzkonservativen Wichser, welche reichlich Geld für irgendwelche Nutten und Escorts verbrassen!

      WOHIN soll das noch führen!?!?!
      Screenshot_2018-10-07 Thippy Shemale Escort - Manhattan New York - TS-Dating com.png

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Das ist doch in Amerika leider ein alter Hut. Die Wiedersprüche ziehen sich an. Es ist eine der prüdesten Nationen auf Erden und sie haben die größte Porno-Industrie.
      Außerdem haben sie früher geglaubt der Twist würde zum Untergang ihrer Kultur führen :D
      Aber Spaß beiseite ich habe für diesen Zensurwahn keinerlei Verständnis und dabei geht's es mir noch nicht Mal um Jugendschut oder da. Das mag ja alles rechtens sein. Aber hier wird Mal wieder klar übertrieben.
      Meine Meinung!
      Mahatma Glück Mahatma Pech Mahatma Gandi
      Man weiß im Leben vorher nie genau wat kann die.
    • @Command ... Du sprichst mir aus der Seele.

      Ich bin auf diesen Ebenen wie Jugendschutz, Zensur, Paranoia seitens der USA, Kreigstreiberei, Doppelmoral usw. eh schnell reizbar.

      Vor allem wenn ich westlichen Vorwürfe und Bashingaktionen gegen Russen und Völker/Länder im nahen Osten lese, wie schlimm es dort mit sexuellen Minderheiten und vor allem deren sexuellen Freiheiten ist, dann habe ich den Wunsch solch einem Äusserer direkt gegenüber zu stehen und ihm ne klassiche Watschn zu verpassen!!!

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Also Leute, mal ganz ehrlich! Es gibt keine Nation auf der Erde, die verlogener ist, wie die Amis und es gibt auch keine Nation auf der Erde, wo der Großteil der Bevölkerung schon in der Schule beginnend künstlich dumm gehalten wird! Die Amerikaner lernen alles über ihr Land, was zum Teil auch noch gelogen ist, aber es wird fast nix von außerhalb der U.S.A. gelehrt! Hinzu kommt, das in jedem Bundesland andere Gesetze herrschen! Amerika ist ein schönes Land um Urlaub zu machen, aber das war es dann auch schon!
    • Dass das Allgemeinwissen im Bereich Erdkunde in einer deutschen Grundschule höher ist als in einer US-Uni können wir ja schon länger erleben. Trump ist ja nicht der Erste, der immer wieder damit glänzte.
      In Sachen Politik und Wirtschaft wird die USA intern immer als wegweisend und als führend dargestellt.
      Patriotismus steht an erster Stelle... danach erst kommt Wissen. Wen wundert es , dass "Rechts" nicht nur populär ist, sondern auch gewünscht ist ?

      "Rechts" bedeutet aber auch, sich auf veraltete Werte zu beziehen. Neben der Familie hat da nichts Platz.
      Man kann amüsiert lesen, was in den USA alles reglementiert und verboten ist. In manchen Bundesstaaten ist nur "Missio" erlaubt. Alles andere bringt dich in den Knast. In manchen Counties/Cities gibt es sogar Gesetze, die vorschreiben, was eine Frau an einem bestimtmen Wochentag nicht tragen darf. Völlig hohl.

      Zuerst dachte ich ja, dass FOSTA-SESTA wieder nur eine Idee des trumpschen Hohlkopfs gewesen wäre. Nixda. Laut en.wikipedia.org/wiki/Stop_Enabling_Sex_Traffickers_Act gab es kaum Gegenstimmen zu dem Gesetzespaket.

      Die Amis haben also nur bornierte, rückständige Hohlköpfe gewählt. Unter dem Deckmantel des Opferschutzes (FOSTA) wird nun gegen alles vorgegangen, was im Internet als Kontaktbörse angesehen werden könnte. :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:
    • Ich bin mir sicher, dass irgendwann in den USA käuflicher Sex aus Gründen der "Nationalen Sicherheit" generell verboten wird.
      Huren könnten ja russische Spione sein und ich bin sicher, dass diese Blödsinn mal gut 90% der Amerikaner auch noch glauben!

      So wie es John geschrieben hat, haben die meisten der US-Bürger ja auch ein vollkommen verschrobenes Geschichtsbild.
      Sprech mal einen nationalistischn Hohlkopf an und frage mal nach den ursprünglichen Ureinwohnern, der Migration von Europäern und der jetzigen Einwanderungspolitik. :thumbdown:

      Aber mal so ganz als Randnotiz - es ist schon wirklich beachtlich, wie die USA so international auftreten ....
      Insofern schun fast us-typisch wie die ihre Hexenjagt gegen kim.com und seinem Megaupload betrieben haben.
      Ich mag den Typen zwar nicht unbedingt, doch auf der anderen Seite muß ich seinen Aussagen bzgl. weltweiter Durchsetzung amerikanischer Interessen und einhergehender Zensur absolut Recht geben.


      Nach diesem öminösen US SESTA-Gesetz von Februar 2018 ist somit alles illegal, was die Prostitution auf US-Boden unterstützt. Folglich dürfte dann auch die US-Justiz nicht nur bei bekannten Portalen, welche US-Städte in den Anzeigen ihrer Callgirls listen anklopfen, sondern vermutlich auch bei jeder international agrierenden Escort-Agentur, welche zum Beispiel in den Profilen ihrer Callgirls große US-Metropolen mit auflistet.

      Was für ein irrer Schwachsinn!!!! X(
      Sowas gab es auch mal in Deutschland vor ewigen Zeiten und nannte sich "Förderung der Prostitution" ... ist aber schon etwas über 10 Jahre her, wo dieses Gesetz abgeschafft wurde.
      bpb.de/apuz/155364/zehn-jahre-…um-die-auswirkungen?p=all

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Mal so als Frage am Rande ... wie sieht es dann mit englischsprachigen Fore über Erotik und hier insbesondere mit Hung Angels aus?

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Technik-und Gesestzesfragen von Serverstandorten - wo gilt welches Recht?

      wenn ich den engl. Gesetzestext richtig überflogen habe, geht es nur darum, gegen online Kontaktbörsen vorzugehen (vorgeschobene Gründe bekannt)

      Selbst wenn ein Forum den gleichen Zweck erfüllen könnte, entsprticht es nicht der gesetzlichen Definition "online Sex Trafficking" = online Sex Handel = sexuelles Angebot gegen Bezahlung.

      Romeo zum Beispiel würde durch die Maschen schlüpfen können, weil es eben eine "Kontkaktbörse" ist .. egal was hinter den Kulissen dann doch abläuft. KM würde sofort ins Raster fallen.. allein wegen des Namens.

      Hüben wie drüben ist es auch immer eine Frage der Definition und Auslegung. Gesetze müssen immer allegemein formuliert sein und dadurch entstehen automatisch auch Lücken. Die muss man finden und nachweisen/belegen, dass in ihnen das Gesetz eben nicht angewendet werden kann.

      So lange also Foren und Blogs dafür sorgen, dass es wie ganz normale Treffen oder Plauereien aussieht, können sie sich sicher fühlen..
      außer ....
      die Server würden auf amerikanischen Boden stehen. In dem Fall müsste es nämlich nicht nur so aussehen, sondern auch so sein, weil es US-Gesetze gibt, die die RZ dazu verpflichten auf Anforderrung Zugriff auf alle Daten zu geben.

      .....

      Hung Angels .. HungAngels.com läuft als GB-Firma (Ltd.)und auch sonst ist alles auf Europa eingestellt. Da können die Amis mit ihren Laws nicht dran. US-Law gilt in den USA und nicht weltweit.

      Seit FB mag man zwar was anderes denken, aber so lange ich nichts von einer US-Firma will, gilt nur das Recht meines eigenen Landes :bayer:
      Als User kann es mir also völlig egal sein, was US Law sagt. Die können mich deswegen sowieso nicht vor Gericht ziehen.
      Als Betreiber ist man da dann etwas vorsichtiger .. aber auch da gilt erst einmal das Recht meines eigenen Landes.
      EU-Domain holen, eine englische Seite aufziehen und schon ist alles "schön". :saint:
    • John-on-Tour schrieb:

      Hung Angels .. HungAngels.com läuft als GB-Firma (Ltd.)und auch sonst ist alles auf Europa eingestellt. Da können die Amis mit ihren Laws nicht dran. US-Law gilt in den USA und nicht weltweit.
      Seit FB mag man zwar was anderes denken, aber so lange ich nichts von einer US-Firma will, gilt nur das Recht meines eigenen Landes :bayer:
      Als User kann es mir also völlig egal sein, was US Law sagt. Die können mich deswegen sowieso nicht vor Gericht ziehen.
      Als Betreiber ist man da dann etwas vorsichtiger .. aber auch da gilt erst einmal das Recht meines eigenen Landes.
      EU-Domain holen, eine englische Seite aufziehen und schon ist alles "schön". :saint:

      @John-on-Tour ... diese Aussage wirft eine grundsätzliche Fragestellung auf, welche nicht nur Forenbetreiber, sondern ebenso auch Callgirls, Shemales und Pornosternchen auf, die eigene Webseiten betreiben und sich grundsätzlich von genau DIESER Fragestellung in jüngster Vergangenheit konfontiert sehen.

      Ich habe daher Dein Statement kopiert und ein neues Thema innerhalb des internen Forenbereiches dieser Community verschoben, um die Diskussion vor neugierigen Blicken etwas zu schützen und um "freier" sprechen zu können.

      Hier geht es zur Abhandlung über Technik-und Gesetzesfragen von Serverstandorten - wo gilt welches Recht?

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    Transgirls Google Analytics Alternative