Top-Teaser

einsteiger sucht shemale im raum Berlin

    • Ich bin nicht sicher, ob dir klar ist, dass es hier v. a. um Pay6 geht. Du wirst auf diesem Forum vermutlich keine Shemale finden, die Jungs bzw. Männer "nur so" sucht.

      Wenn dir das klar ist: ab dem 23.09. ist Bebel in Berlin. Die ist dominant. Sieht auch klasse aus, du wirst sie online finden. Manche hier werden jetzt sagen "für Anfänger ungeeignet". Wenn du aber darauf stehst, und eher XXL magst, dann ist sie eine gute Wahl. Sie ist super nett, zockt nicht ab, sieht klasse aus (wenn man den Typ mag), ... Sie war auch meine erste Shemale. ABER: sag ihr vorher genau, dass das dein erstes Mal ist UND sei dir im Klaren, dass sie dich trotzdem auch hart durchficken wird. Wenn du darauf Bock hast, ist sie super. Sonst such dir in Berlin lieber ne andere (und auch nicht Claudia Mistress XXL ;-))
    • also Bebel wenn sie in Berlin ist, ist definiv einen besuch wert.

      momentan allerdings ist auch eine absolute granate in berlin: Camilla Jolie
      und wer Camillas videos kennt, weiß dass sie sehr dominant sein kann

      transgirls.de/shemales-Berlin/…ladies-shemales_3828.html
      ashemaletube.com/model/camilla-jolie-681/

      ein 3er mit Bebel und Camilla zusammen dürfte allerdings nicht ganz günstig werden, wobei die dominante action, die einen dann erwartet, muss der hammer sein
      Wenn Frauen die Welt regieren würden, gäbe es keine Kriege. Nur ein paar eifersüchtige Länder, welche nicht miteinander reden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rungadesch ()

    • wobei man positiv erwähnen kann, dass sich Vanessa im vergleich zur vergangenheit, in letzter zeit deutlich gebessert hat in ihrer ausdrucksweise oder sie lässt offenbar dann einfach mal das schreiben sein, was manchmal auch einfach besser ist.
      ja ein unangebrachter seitenhieb und schlechtmacherei von kolleginnen kommt trotzdem hin und wieder. aber zumindest momentan in vertragbarem tonfall wobei der obere post schon wieder grenzwertig ist. als TS eine andere TS, so zu beschreiben, wie Vanessa es gemacht hat und ich nicht wiederholen werde, da ich es beschämend finde: schäm dich


      so genug offtopic, hab gerade mal geguckt bei den berliner annoncen, das mädel hier sieht doch auch sehr schick aus TS Nicole

      transgirls.de/shemales-Berlin/…ladies-shemales_3879.html


      ps: nochmal editiert, weil ich im thread durcheinander gekommen bin, dachte wir waren hier bei Paris Nemc, aber dass war ein anderer thread
      Wenn Frauen die Welt regieren würden, gäbe es keine Kriege. Nur ein paar eifersüchtige Länder, welche nicht miteinander reden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rungadesch ()

    • Valentina kann ich jedem der nach Härte sucht empfehlen. Sie ist super nett und Lieb aber nicht während S*x. Sie fickt wie ein Teufel. Ich stehe drauf hart und schmerzhaft gefickt werden. Valentina hat mich fast zum weinen gebracht. Sie kennt keine Gnade.

      Habe sie in Feburar in Düsseldorf besucht. Vorher per WhatApp erklärt was ich möchte. Sie hat sich voll gefreut und meinte ich bin definitiv die richtige für dich und sie war wirklich die richtige für mich.

      Sie hat mich zu ihrem Sklave gemacht. Wo ich um Gnade winselte, stellte sie ihre Füße auf meinem Kopf und fickte mich noch härter. Irgendwann musste ich es abbrechen, weil ich ernsthaft nicht mehr könnte. Sie hat mir ihrem Fuß vor dem Mund gehalten und meinte ich soll ihre Füße küssen und mich entschuldigen, dass ich nicht mehr kann. Grandios diese Frau

      Wenn du eine dominante Dame suchst, dann ist sie bestimmt die richtige für dich.
      Aber danach mecker nicht, dass sie dich auseinander genommen hat. Ob sie für einen Anfänger die richtige ist kann ich nicht sagen. Egal, ob du willst oder nicht sie wird dich dominieren.

      Schade, dass sie von Düsseldorf weggezogen ist
    • Hey Hachichio.

      Das habe ich gerne gelesen. Kannst du diese Valentina verlinken? Ich finde die (in Berlin auf ladies.de) nicht. Wenn die mal im Südwesten wäre, die klingt spitze. Auch wenn sich das langsam zum Thread entwickelt "wer sind die dominantesten und härtesten Shemales" - auch kein schlechtes Thema ;)

      ... zu spät hoch gescrollt.

      Die war vor einigen Monaten hier (-:
      Hätte ich damals deine Aussagen zu ihr gekannt ... so war die an mir vorbei gegangen. Schade - und ich hoffe, sie kommt mal wieder, denn was du beschreibst klingt echt spitze (und klingt in ihrem Text gar nicht so an).

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gofurther ()

    • Neu

      Hey @gofurther
      transgirls.de/shemales-Berlin/…ladies-shemales_3335.html

      Es ist eine sehr gute Idee um jeder seine Erfahrungen über härteste und dominanteste Shemale die er jemals besucht hat zu schreiben.

      Für mich ist Valentina nicht eine Shemale. Sie ist für mich eine Domina mit Schwanz. Sie nennt sich nicht Domina oder möchte gerne Domina sein. Aber du bezahlst ihr nicht, weil du mit ihr Sex hast neeein umgekehrt. Sie wird mit dir Sex haben und zwar auf ihrer Art und Weise.
      Ein Kollege von mir war bei Valentina und er hat mir Valentina empfohlen. Er ist ein Typ der nicht auf sowas steht. Ich bin devot und sogar masochistisch. Er wollte aber ganz normal mit Valentina sex haben. Normal?? Fehlanzeige!!!! Sie hat ihn so hart gefickt und hat ihm auch gesagt: "schatzi ich finde dich geil und werde dich so hart ficken. Kann dein, dass es dir wehtut aber sorry dafür"

      Sie hat einfach Spaß dir wehzutun. Nicht jedermanns Sache aber wer nach Ts Domina sucht ist bei Vale richtig.
    • Neu

      Vielen lieben Dank Hachichio!

      Die Frau war vor einigen Monaten schon hier (in Freiburg). Leider stand in ihrer Anzeige gar nichts in jener Richtung. So ging sie an mir vorbei. Jetzt hoffe ich sehr, sie kommt bald wieder.

      Ich muss sagen, dass ich in meiner 99 %igen hetero Sexualität weder passiv noch devot bin. Beim Sex mit Shemales finde ich das dann doch geil. Kannst du sie mit Bebel vergleichen? Härter? Die fickt einen nämlich auch, bis es schon weh tut. Aber noch im Rahmen würde ich sagen. Als ich mit ihr mein erstes Mal hatte, dachte ich direkt danach schon "das war zwar richtig geil - aber hoffentlich ist das ohne körperlichen Schaden über dich gegangen". Denn die fickt dich auch wenn du schreist (gnadenlos) weiter. Als ich da dachte es geht nicht schlimmer, hat sie ihn mir doggy voll rein und ganz raus - mit Nachdruck bis zum Anschlag - hart und fest - und das wieder und wieder und wieder - egal was ich sagte. Im Gegenteil hat sie die dirty talk Schiene auch drauf.

      Aber am selben Abend war ich joggen. Ich war gesund und glücklich. Und für den TE: So erleichtert, dass ich nach Jahren, in denen ich mir sowas "nur" online angeschaut hatte, den Schritt endlich gewagt hatte und es endlich ausprobiert. Wenn du die Fantasien in dir hast, und das weißt, trau dich und leb sie aus. Du bereust es nicht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gofurther ()

    • Neu

      @gofurther sehr gerne.
      Ja wie schon erwähnt für Vale ist dominantes Ficken ein ganz normaler Fick. Deswegen schreibt sie es nicht in ihren Anzeigen.
      Ich habe Bebel selber nicht besucht. Aber paar Videos von ihr gesehen. Sie ist auch dominant und hat sogar größerer Schwanz als Vale aber wenn ich meinen Besuch mit Vale mit Videos von Bebel vergleiche, ist mir Vale viel zu härter.
      Bei Vale, ob du willst oder nicht liegst du unter ihrem Fuß. Bei Bebel musst du den Fuß selber bestellen.

      Wenn sie nächstes mal bei dir in der Nähe ist lass dich von ihr ficken und sag ihr, dass du es hart haben willst dann guck was sie mit dir macht.

      Bin noch interessiert wenn du einen Bericht über deinen härtesten Besuch schreibst.
    • Neu

      @Hachichio

      Das (Valentina besuchen, wenn sie das nächste Mal in der Nähe ist) werde ich sicher tun. Man hat ja oft so Favoriten - und die ist bei mir jetzt ganz oben. So unglaublich viel Shemale-Erfahrung habe ich gar nicht. Vor so gut zwei Jahren war ich das erste Mal bei einer und so oft mache ich das nicht. Aber - und das kann den TE interessieren - ich wusste vorher, dass ich hart und dominant mag. Das spürst du. Und wenn du vorher dir sowas (jahrelang immer mal wieder) online anschaust und dir vorstellst, wie das wohl wäre - z. B. wie TS Seduction - dann ist das eigentlich schon die Antwort. Außerdem kannte ich harten und dominanten Sex aus der anderen Warte. Aus der hetero Schiene, wo ich den Part auslebte und auslebe. Und ehrlich gesagt aber immer auch wissen wollte, wie sich das umgekehrt anfühlt. So Sachen wie Spanking und so hatte ich schon gekannt, und als eher so la la empfunden (kann man mal machen, aber war nicht der Kick schlechthin). Naja - ich wollte aber eben auch wissen, wie das ist, und wie es sich mit allen Sinnen anfühlt, gefickt und benutzt zu werden.

      Auf hart im Verständnis von so SM wie "leck meine Stiefel" oder so stand und stehe ich aber nicht und habe mit diesem Fetisch-Bereich null Erfahrungen. Ich weiß aus Rückmeldungen, dass ich hart und dreckig ficken kann. Und irgendwie mag ich dasselbe, wenn Shemales es können. Und da habe ich dann wenig Bock auf die aktive Rolle, die kenne ich zur Genüge. Bebel z. B. kann das. Sol Paris auch, wobei die auch eine zärtliche Dominanz hat.

      Das körperlich (und z. T. auch psychisch) härteste Mal war bisher für mich mit Bebel. Vielleicht weil es mein erstes Mal war. Ich hatte zwar in keinster Weise zum Ausdruck gebracht, dass ich auf hart stehen könnte - das wollte ich beim ersten Mal nicht - und auch dabei dann nie sowas wie "härter", "fester", etc. gesagt - im Gegenteil - aber die muss das trotzdem irgendwie gemerkt haben. Und fand mich vermutlich auch attraktiv. Denn, das ist meine Annahme: die aktiven Shemales scheinen oft auf den gepflegten eher metrosexuellen Athletik-Ästhetik-Typus zu stehen.
      Auf jeden Fall hat sie mich kurz blasen "lassen" - was natürlich nicht meine Stärke war - da noch nie gemacht - und dann relativ schnell gesagt "knie dich hin, jetzt ficke ich dich". Ab da habe ich das Ganze nicht mehr so ganz klar in Erinnerung sondern eher wie unter so einem Schleier. Ab dem Moment wusste ich wie sich die Grenze von Lust und Leid, von Verlangen und Schmerz anfühlt. Einerseits tat es wirklich weh, ein Schmerz, den ich überhaupt nicht kannte, den du beim Anschauen solcher Filme auch nicht imaginieren kannst lieber TE, und den ich zu Hause mal "übend" auch nicht ansatzweise erlebt hatte. Andererseits war es auch richtig geil. Weil es 1000 Mal intensiver war, als sich sowas vorstellend auf dem Bett liegend an sich rumzuspielen. Ich hatte es bis in die Fingerspitzen gespürt und war nur am Reagieren. Dieses Gefühl des Ausgeliefert-Seins und der Unterwerfung war einfach der Hammer. Gleichzeitig merkte ich, dass es viel anstrengender ist, gefickt zu werden, als ich das jemals gedacht hätte. Ich hatte glaube ich dauernd geschrien oder gefleht - das weiß ich nicht - "Bitte, Pause" - was meist ignoriert wurde. Und was ich im Nachhinein geil finde. Sie hat mich dann in verschiedenen Positionen immer wieder durchgefickt - dazwischen dann auch mal Pause. In denen war sie dann auch wieder nett. Beim Ficken aber hat sie mich auch verbal erniedrigt und als "Schlampe", "Votze" usw. bezeichnet, worauf ich aber ehrlich gesagt gar nicht so reagiert hatte da sowieso schon komplett reizüberflutet. Das härteste da war dann eben, als sie - dann wieder in Doggystyle - ihn mir immer wieder bis zum Anschlag mit Schwung voll rein mit Tempo und Härte und dann jeweils wieder ganz raus. Und das so im 2-Sekunden-Rhythmus - bähm - bähm - bähm. Ich wusste, dass ich das nicht lange aushalte. Aber gleichzeitig war mir auch klar, dass ich das nicht bestimmen würde ... und das hat schon einen Reiz. Ehrlich gesagt, kam mir da auch der Gedanke "Mein Gott! Was habe ich hier gemacht bzw. worauf habe ich mich da eingelassen? Hoffentlich geht das ohne körperlichen Schaden über dich." Aber das Geile überwog und wie oben beschrieben war ich abends gesund, fit, glücklich und erleichtert.

      Mental härter war womöglich mit Sol Paris. Weil die mich ohne vorher was zu sagen schnell auf's Bett gefesselt hatte, mit Händen und Füßen in Miss. Weil das halt dieses unglaubliche Gefühl der Machtlosigkeit hervorrief. Dieses: Mein Gott. Was passiert hier gerade?! Was macht die mit mir?! Ich hatte das vorher umgekehrt schon oft mit Frauen gemacht - und eigentlich gedacht "Was stellt die sich so an - sie wird doch trotzdem "nur" durchgefickt?! Ist doch eigentlich nur Mind-fuck der dazu kommt." Aber es ist mehr ...

      Also lieber TE. Verschwende deine Lebensjahre nicht. Du wirst es vor PC oder Fernseher nicht ansatzweise erfahren. Das ist zwar auch schön. Aber es ist ein Bruchstück. Informiere dich, wer nicht abzockt. Viele werden gut sein - hab auch keine Angst. Du verlierst maximal 150 Euro oder so. Und mein Rat: sei gepflegt, gut rasiert (bzw. getrimmt) - manche werden mich bashen: aber, verhandel davor nicht, wie soll dann Stimmung aufkommen? Und mach die Erfahrung. "Es gibt nichts zu fürchten außer die Furcht selbst."

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von gofurther ()

    Transgirls Google Analytics Alternative