Top-Teaser

TS Wawa, Asia-Shemale in Hamburg, Bundesstr. 6 / tel: 0151-24859438

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Liebe Forums-Kollegen,

      mein Date mit Wawa hatte nicht den besten Start, da sie wirklich nicht annähernd so zierlich und weiblich aussieht, wie die Bilder es zumindest mir vermittelt haben. Sie ist trotzdem sehr attraktiv, groß und hat eine traumhafte Figur! Aber mit den Erwartungen ist das so eine Sache, daher erwähne ich es hier. Trotzdem wollte ich eine gute Zeit haben und da ich große Frauen einfach anziehend finde, Eure Berichte größtenteils sehr positiv sind (vielen Dank dafür!!!) und sie auch sehr sympathisch wirkte, sollte sie bleiben (ja, sie war bei mir zuhause. Outcall 250460), sie hat sich frisch gemacht (ich war vorher duschen) und wir uns dann ins Schlafzimmer begeben.

      Es war ein intensives, sehr leidenschaftliches und teilweise völlig hemmungsloses Vergnügen! Girlfriendsex vom allerfeinsten!!!
      Zungenküsse, Liebkosungen, Umarmungen, sehr geiles Französisch und im Eifer des Gefechts auch kurz ungeschützter Verkehr. Während Sie auf mir saß und wir uns küssten, war ich auf einmal in ihr und so schnell habe ich damit nicht richtig umgehen können. Ich war einfach nur verdammt geil und völlig im Moment und der gemeinsamen Lust verloren. Und sie legte richtig los! Ich bin dann nach circa einer Minute zu soviel Verstand gekommen, dass ich mich aus Ihr zurückziehen und auf Schutz bestehen konnte. Sie war sichtlich von mir und von ihr selbst überrascht, holte sofort das bereitliegende Gummi unter dem Kissen hervor und wir haben nach kurzem Anlauf wieder in unseren Rhythmus gefunden. Die Chemie hat echt gestimmt und die erste Stunde verging wie im Flug. Verschiedene Stellungen, im Liegen, sitzen, stehen, sie oben, unten, seitlich in einander verschlungen, von zart bis hart, immer wieder mit intensiven Blickkontakt oder tiefen Zungenküssen, fest umschlungen, und es schien die ganze Nacht so weitergehen zu können. Nach circa eineinhalb Stunden (ich war echt überrascht, sowas liefere ich sonst nicht ab) hat sie darauf bestanden, dass ich in ihren Mund komme, was ich sehr gerne getan habe. Mein Herz raste wie verrückt!
      Sie hat alles aufgenommen und es wirklich genossen!

      Wir haben uns kurz wieder frisch gemacht. Dann haben wir uns wieder ins Bett gelegt, gekuschelt und darüber gesprochen, wie sie nach Deutschland gekommen ist und es ihr hier bei uns gefällt (zum Glück gut, denn das ermöglicht die Wiederholungen). Sie ist eine liebenswerte, sehr herzliche und ruhige Frau. Und im gedimmten Licht im Schlafzimmer überwältigend schön und erotisch. Ich hätte sie vom Fleck weg heiraten können!

      Sie hat dann nach zehn Minuten auf eine Wiederholung/Runde2 bestanden und ich konnte und wollte mich da natürlich nicht versperren. Wer könnte das? Allerdings war ich noch so empfindsamm, dass ich kein zweites Mal kommen konnte, was sie aber unbedingt wollte. Es war nicht so wild aber dennoch wieder sehr schön und leidenschaftlich!


      In Summe waren wir mindestens dreieinhalb Stunden zusammen. Sie hat sich dann frisch gemacht und nachdem wir uns zum Abschied geküsst haben und ich versprechen musste, dass wir uns wiedersehen, ist sie gegangen.

      Diese Erfahrung war der absolute Hammer!!! Und mein Versprechen werde ich sehr gerne einhalten und sie bestimmt noch dieses Jahr wieder zu mir einladen.
    • Ich war letzten Donnerstag bei ihr. Leider muss ich sagen die Bilder sind schon stärker bearbeitet aber man erkennt trotzdem das sie es ist. Was mich mehr gestört hat war der Zahnbelag (leider erst später gesehen) und das komische Kellerapartment. Der Druck war aber groß und deswegen bin ich trotzdem geblieben für 30min. Die brüste fühlen sich sehr hart an also schätze ich mal sehr billiges silikon.
      Der Service Ihrerseits war aber mega. Sie kann sehr gut blasen und das Arschloch ist auch schön eng. Ihr Ding wollte leider nicht so hart werden aber das hat sie von Anfang an gesagt das es heute eher schwer wird von daher voll okay. Am Ende hat sie mich noch massiert.
      Am Ende konnte ich mich nur mit feuchttüchern sauber machen da sie die Dusche anscheinend nur für sich nutzt. Wiederholungsfaktor ist eher gering bis garnicht aus den gesagten Gründen.
    • Ich war gestern spontan und sehr spät bei ihr. Sie hat optisch etwas nachgelassen. Ihre Haut ist nicht mehr so rein wie ich sie kannte. Trotzdem eine süße hübsche Maus.
      Das Vorspiel war genial und hat Spaß gemacht. Gegenseitiges Blasen, 69 in dem mein Jonny abwechselnd in ihrem Mund und zwischen ihre Titten steckte. Beim Tittenfick steckte sie mir ihre Zunge in mein Loch und wühlte ordentlich rum. Das war ziemlich geil =)

      Sie sollte mich dann stoßen, doch ihr Schwanz wurde auch bei mir nicht richtig hart. Ich habe sie dann in Doggy und Missionar genommen und habe mich dann auf ihren Titten und ihrem Gesicht entladen.

      Ich wollte eigentlich passiv sein und bin daher etwas enttäuscht aber es war trotzdem großartig =)
    • Ich war gerade bei ihr und hatte mein erstes Erlebnis mit einer Transdame!

      Ich war tierisch nervös, aber Wawa nah mir die Nervosität sofort. Nachdem ich die abgemachten 80430 bezahlt habe, hat sie gefragt, ob ich eine Dusche nehmen möchte, was bei diesem Wetter wie gerufen kam. Sie begleitete mich ins Bad und ich schauerte mich ordentlich mit kaltem Wasser ab.

      Zurück im Zimmer setzten wir uns auf Bett. Sie nahm meinen Schwanz in die Hand und fing an ihn vorsichtig zu wichsen. Währenddessen nahm sie meine Hand und führte sie zu ihrem Schwanz! Der Schwanz war für mich als Anfänger wirklich super und ich begann ihn hart zu wichsen. Sie fragte, ob ich auch versuchen wolle zu blasen, was ich gerne machte. Es gefiel mir sehr. Sie nahm ein Kondom, stülpte es über und nahm ordentlich Gleitgel. Sie führte ihn vorsichtig ein und begann mich immer härter zu ficken. Sie merkte, dass es mir gefiel, da mein Gestöhne immer lauter wurde.
      Nach einiger Zeit war ihr Schwanz leider vom Ficken nicht mehr ganz so hart und sie wollte, dass ich weiter blase. Sie setzte sich auf meine Brust und fickte meinen Mund, weshalb ich leicht würgen musste. Dabei wichste sie meinen Schwanz.
      Bevor alles los ging und als sie meinen Schwanz gesehen hatte, fragte sie, ob ich ie nicht vllt doch ficken will. Aber leider kam ich, als sie mir in den Mund fickte und dabei mein Schwanz blies.
      Sehr nette und zuvorkommende Frau! Ich werde sie definitiv wieder besuchen
    • Liebe Leser...

      auch ich möchte meinen Bericht mit dieser Schönheit euch nicht vorenthalten. Ist zwar schon ein paar Monde her (im Juni irgendwann) aber ich erinnere mich, als wäre es gestern gewesen.

      Ich hatte Outcall 2h gebucht (400,- ich weiß, etwas viel aber ich dachte wegen dem Scheiß Virus hat es sich lediglich verteuert), da AirBNB Hütte in HH :) Obwohl ihrer Angabe nach im gleichen Stadtteil hatte es gut 45 minuten gedauert. bis Sie da war. War auch gut so, denn ich wollte passiv sein und konnte so noch ausführlich die hintere Reinigung vollziehen.

      Als Sie dann kam - wow, einfach echt nur ein Hingucker! Klar ist Gesicht wesentlich markanter als auf den Fotos, aber diese süßen abstehenden Ohren sind echt :rolleyes: Eigentlich ging es direkt auch zur Sache, ZK, Gefummle zwischen den Beinen und mein Gott, die hatte bereits einen Ständer (und was für einen).Durch die zahlreichen Berichte und den außergewöhnlichen Maßschätzungen einiger Vorberichtler hatte ich zwar schon mit etwas größerem Ausmaß als Thai erwartet, aber nicht so einen Prügel. Ich überlegte schon kurzer Hand, ob ich den da Hinten bei mir reinlassen will (schließlich steht Mann ja nicht auf Schmerz).

      Sie wollte aber erstmal duschen, dass ich quasi aus der Dusche gerade kam, hatte Sie bereits mitbekommen. Ich bin dann schonmal ins Schlafzimmer und wenige Minuten später nachdem Sie offenbar das Badezimmer halb auseinander gebaut hat (was die da wohl gemacht hat ?( ), kam Sie mit Handtuch drum herum auch ins Schlafzimmer und legte sich zu mir.

      Erst wieder diese geilen ZKs (das kann Sie verdammt gut) und natürlich gefummle. Ihr Prügel stand wie eine Eins und nachdem Minuten später auch meiner wieder stand, fingerte Sie mein Hinterteil und fragte, ob Sie mich ficken dürfe. Ich sagte Ihr, probieren wir es einmal.. aber ich glaube, dein Lümmel ist meinem Arsch zu dick. Ich legte mich auf den Rücken mit Beine in die Höhe und behutsam fingerte Sie erst mit einem, dann mit zwei Fingern erst meinen Arsch und dann folgte Ihr geiler stehender Schwanz. Schön langsam drang Sie ein, ganz behutsam. Das hat bestimmt 5 Minuten gedauert, bis Sie erst wirklich in sog. Stößen wechselte, bis dahin hatte Sie immer nur ganz behutsam und langsam Ihren geilen Lümmel reingedrückt und wieder rausgezogen.

      Hola die Waldfee.. dann ging es ab. Die hat mich richtig fest und wild genagelt und ich musste echt immer laut stöhnen, wenn Sie bis zum Anschlag diesen dicken Schwanz in meine Rosette schob. Einerseits war immer dieser Moment irgendwie unangenehm (nicht schmerzhaft), anderseits aber auch richtig geil. Das merkte Sie auch nach ca. gut 15 min rammelei, als ich dann passend zu Ihrem Stoßrythmus abgespritzt habe. In diesem Moment wollte Sie auch kommen, zog Ihren Prügel aus meinen Arsch, streifte beim nach oben hüpfen zu meinem Kopf das Kondom runter und schoß mir eine volle Ladung ihren geilen Proteins direkt in meinen Mund. Gott war das lecker... und viel.

      Ich nuckelte noch ein kleines Weilchen an diesen geilen Schwanz und knetete dabei Ihre geilen Titten, als Sie dann aufstand und erstmal eine Waschung forderte. So ging ich mit Ihr ins Bad und siehe da, die Wäschetonne mochte Sie wohl nicht, stand plötzlich in der ganz anderen Ecke (das hatte wohl so'n Krach zuvor gemacht). Wir wuschen uns gegenseitig, wobei ich neben mit den Fingern auch noch mit meiner Zunge ausgiebig kontrollierte, dass Ihr süßen Poloch auch wirklich sauber ist, trockneten uns ab und legten uns wieder ins Bett.

      Wir unterhielten uns eine ganze Weile lang, bis wir uns dann irgendwann wieder küssten und befummelten. Ihr Lümmel machten auch keine Anstandungen sofort wieder umgehend auf volle Größe auszufahren und auch meiner wuchs wieder, als ich Ihren schön bließ. Wir verhielten uns eine weile lang in der 69er Stellung, bis Sie mich dann wieder ficken wollte. Eigentlich hatte ich jetzt Bock Ihren geilen Arsch zu vögeln, aber nun... wenn Sie denn unbedingt will....

      Diesmal ging Sie etwas forscher ran und rammte mir direkt nach eincremen mit Gleitgel Ihren Pimmel direkt mit der vollen Größe in meinen braunen Salon. Mein Gott.. jetzt war es noch geiler und mir blieb fast die Luft weg. Sie rammelte mich diesmal aber gar nicht so lang.. vielleicht 5 Minuten oder so. Sie wechselte um und sattelte auf mich auf. Junge hat die einen geilen engen Arsch... Sie ritt auf meinen Schwanz wie wild und wichste sich dabei einen, als Sie dann nach ca. 10 Minuten fluchs wieder zu meinem Gesicht mit ihrem geilen Schwanz schnellte und mir gerade noch rechtzeitig Ihre eichel in mein Mund drückte, als Sie dann wieder eine Ladung abschoss. Hmmm.. zwar überhaupt nicht so viel wie beim ersten mal, aber man .. das war lecker. Als Sie mir vom Schwanz hüpfte dachte ich erst noch so'n Scheiß.. ich war gerade gut am kommen. Aber als sich mir ihren lecken Samen in meinen Mund ergoß, spritze ich das Kondom nochmal richtig voll.

      Nun... gut 1,5 Stunden waren jetzt rum.. wir gingen beide nochmals ins Bad wo wir uns gegenseitig wieder wuschen... Sie sagte sie möchte mal gern einen moment allein sein und ich fragte, wieso.. musst Du pinkeln? Jepp, volltreffer... neee Mäuschen.. jetzt haben wir schon so geile Zeit hinter uns.. pinkel mich hier direkt in der Dusche an. Sie grinste und es schien mir, als ist Ihr das peinlich, aber ich wollte jetzt... also pieselte Sie los mir direkt über meinen Schwanz und Beine. Ich kniete mich hin und nahm Ihren geilen pissenden schlappen Schwanz, wedelte etwas mit Ihm so pissend hin und her und duschte meine Brust und auch mein Gesicht damit, um Ihn dann in den Mund zu nehmen und Ihren geilen Sekt aufzunuckeln. Ich wichste dabei natürlich auch meinen Schwanz, der allein deshalb schon wieder wie eine eins stand und spritzte als ich Ihren Sekt trank nochmal ab. Boah man.. allein jetzt schon wieder der Gedanke an diese Nummer lässt mich fast wieder abspritzen.

      Wir duschten fertig, saßen uns ins Wohnzimmer nach dem Abtrocknen (und Sie zog sich auch wieder komplett an) und quasselten noch ein kleines Weilchen, bis Sie dann mit zögerndem Küsschen von dannen zog.

      Fazit: Sie war etwas länger als 2 Std. bei mir, hatte zwei mal abgespritzt (ich drei mal in der ganzen Zeit) und es war tatsächlich eine richtig geile Nummer, die mir die Kohle auch absolut wert war. Der Wiederholungsfaktor wäre was den Service betrifft 100%, aber leider ist mir Wawa doch etwas zu groß (ich mag da lieber die kleinere Fraktion).
    • Bei Wawa war ich die letzen Jahre sicherlich 4-5 mal... Grundsätzlich war ihre Leistung immer solide, leider hat es irgendwie immer am zwischenmenlichem gefehlt. Das mag sicherlich auch an mir liegen, solch erlebnisse wie von Stef33 beschrieben hatte ich leider nie
    • wawa bietet einen exzellenten Service der allerdings auch seinen Preis hat. Ja girlfriendsex ist nicht ihre Sache. Wenn sie in Fahrt ist, sind auch mal ein paar küsse drin aber richtig herzlich ist es nie. Bei ihr ist es wenn überhaupt nur die reine Geilheit.
      Trotz allem ist sie aber mit die Beste und zählt zu den besten Erlebnisse die ich mit einer Trans Dame machen durfte. Vielleicht taut sie irgendwann mal auf. Dürfte aber in diesem Gewerbe schwer werden.
    • bombast wrote:

      wawa bietet einen exzellenten Service der allerdings auch seinen Preis hat. Ja girlfriendsex ist nicht ihre Sache. Wenn sie in Fahrt ist, sind auch mal ein paar küsse drin aber richtig herzlich ist es nie. Bei ihr ist es wenn überhaupt nur die reine Geilheit.
      Trotz allem ist sie aber mit die Beste und zählt zu den besten Erlebnisse die ich mit einer Trans Dame machen durfte. Vielleicht taut sie irgendwann mal auf. Dürfte aber in diesem Gewerbe schwer werden.
      Ich war einige Male bei ihr und die Sache mit dem Gf6 ist schon ihr Ding. Allerdings bedarf es ihrerseits ne Menge Vertrauen in ihr gegenüber (und die Optik spielt auch keine unwesentliche Rolle). Alles in allem ist sie echt sehr sexy, feminin, hübsch und ne ganz liebe!

      Daher auch von mir ein klares Gütesiegel und eine Empfehlung
    • Servus,

      also das kann ich bestätigen, Gf6 lief mit ihr perfekt.
      @bombast vllt war es ein schlechter Tag.

      ich war ziemlich spät da, 100 für 60 alles ohne Zeitdruck. Viel Geknutsche wie mit ner Freundin halt ;) Sie hat so ziemlich alles abgeleckt und es gab kein Problem. War ein Super Erlebnis, sie ist sehr lieb und ruhig aber wollte auch abspritzen das hat man gemerkt (Geilheit siegt) :)

      Meine Empfehlung habt ihr
      “Frauen mit Penis sind die wahren Männer”
    • Endlich etwas tiefer in Tasche gegriffen, als man es bei der Schmuck machen muss, und einen überfälligen Besuch bei Wawa gemacht. Ich kann nur das gute über sie bestätigen. Sie ist mit ihrer Größe (beachtliche 1,80) und angrenzend kräftige Erscheinung sehr hübsch, sehr wohlproportioniert, und ihr Arbeitsgerät (ich schätze 15-16) gnadenlos fleißig mit mir gewesen. Zunächst ließ sie mich gute 10 Min nackt auf dem Bett auf sie warten (so daß ich mich kurz fragte, ob sie noch einen anderen Kunden abfertigte, dem war es aber nicht so, sondern einfach um sich frisch zu machen) aber dann… Wawa ist super nett, schlägt sich in Englisch gut durch, massierte mich erstmal eine gute 10 Min lang, und zwar ziemlich gut, wobei die Massage dann immer intimer wurde, mit meiner Rosette angefangen, die sie nicht zu lange mit dem wunderbar duftenden Öl gefingert hat sondern bald sehr lang und genüßlich mit ihrer flinken Zunge. Das scheint sie echt zu mögen, und sie nimmt es, wie bereits oben berichtet, auch sehr gern und stönend entgegen. Beim 69er durfte ich ihren sehr harten Lümmel (obwohl sie zur späten Stunde bereits Kundenverkehr gehabt hatte) lange oral bedienen, dann obwohl ich eher passiv veranlagt bin, nahm sie mich zuerst weich und liebevoll, dann aber hart und lange und genauso genüßlich von hinten, missionar, Beine hoch und runter und was du nicht gesehen hast, das ganze Programm. Und ja, ich durfte ihr recht leckeren Saft direkt in den Mund nehmen, während ich ihr mein hart gebliebenes Gerät (ca. 17) auch in das feine Tunnelchen gegeben hatte. Zum Abschluss durfte ich mit ihrem Finger in meinem Loch ihr meinen Saft im Mund geben, und schluck wars weg! :P Sauber machen und eine gute Viertelstunde Plauderchen, die weit über eine Stunde für 150 hat sich total gelohnt. Eine kleine bescheidene, aber sehr saubere Wohnung (die gar nicht so einfach zu finden ist), das wohlduftende Öl und Parfüm, typisch für die Thais, weiche Haut, sympathisches Lächeln, ich bereue keine Minute und keinen Cent. Allemal genüsslicher als die trotz allem oft sehr lustigen, netten und gut bestückten Latinas der Schmuck. Ich hatte schon meine Thai Erfahrungen gemacht, aber jetzt weiß ich für immer. Nur noch so bitte schön. Seit lieb zu Wawa, das kann sie auch sein. 100% Wiederholungsgefahr! Und zwar bald :thumbsup: 8o <3
    Transgirls Google Analytics Alternative