Top-Teaser

TS Aleria, wer hat Infos zur sexy Latina-Lady in Münster

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • TS Aleria, wer hat Infos zur sexy Latina-Lady in Münster

      Hallo, war schonmal jemand bei Aleria, diese Woche in Münster.
      Ihr Arsch ist ja bombastisch.
      Verdammt würde ich den gerne mit Zunge und Schwanz ficken.
      Dateien
      • 8461842-F8.jpg

        (29,96 kB, 148 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8461842-F10.jpg

        (22,92 kB, 77 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8461842-F9.jpg

        (28,75 kB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Ja, sie nannte sich bis vor kurzem Ximena:
      Vielen Dank Gwaihir.
      Hört sich ja vielversprechend an.
      Mal schauen ob ich es diese Woche noch schaffe ihre Rosette auszuschlecken. ;)
    • Ich habe Aleria in Münster besucht nachdem ich sie schon lange auf der Liste hatte.

      Terminvereinbarung per WhatsApp funktioniert problemlos. Sie öffnete mir äußerst knapp bekleidet und bat mich in das (viel zu dunkle) VZ. kurz was zur Location: der Höltenweg 109 ist m.M. Eine typische Schnellfickerbude. Ein Zimmer, kein Bad, kein Getränkeangebot, relativ diskret im Industriegebiet.

      Alerias Arsch ist echt riesig, der Rest so naja. Wie im anderen Thread schon beschrieben, sind ihre Brüste hart und leider nicht besonders gut operiert. Nach kurzem Aufwärmen im stehen mit zögerlichen ZK gingen wir aufs Bett. Ich war nur aktiv, sodass sie mein drittes Bein gummierte und französisch loslegte. Das beherrscht sie sehr gut, DT und EL inklusive :) Sie setzte sich dann relativ schnell auf mich... da ich ja wegen des Arschs da war, wechselten wir in die Doggy. Herrlicher Anblick, jedoch ist er relativ hart, sodass von einem „klassischen“ bubble butt keine Rede sein kann :/ Abschluss dann auch so, anziehen, Küsschen, adios.

      Fazit: nur zum einmal gesehen haben sind 100430 natürlich viel zu teuer, daher habe ich mich im Nachhinein über die fehlende Stimmung etc. geärgert. Sie spricht weder deutsch noch englisch (nur spanisch) was das ganze noch unpersönlicher macht.

      Wenn ich jetzt drüber nachdenke, tut sie mir ein bisschen leid. Wieviel € darf sie von den 100 behalten? 30? Dafür sitzt sie und viele andere TS in dunklen Zimmern in einem Land, dessen Sprache sie nicht verstehen und werden Woche für Woche durchs Land gefahren, um ihre „Schulden abzuarbeiten“. Meine Sichtweise auf das Business hat sich, u.a. durch die Großrazzia im Asiamilleu vor einigen Wochen, geändert und ich werde meine Besuche erst einmal aussetzen. Soviel am Rande off topic zu dem Thema
    • ftw343 schrieb:

      Ich habe Aleria in Münster besucht nachdem ich sie schon lange auf der Liste hatte.

      Terminvereinbarung per WhatsApp funktioniert problemlos. Sie öffnete mir äußerst knapp bekleidet und bat mich in das (viel zu dunkle) VZ. kurz was zur Location: der Höltenweg 109 ist m.M. Eine typische Schnellfickerbude. Ein Zimmer, kein Bad, kein Getränkeangebot, relativ diskret im Industriegebiet.

      Alerias Arsch ist echt riesig, der Rest so naja. Wie im anderen Thread schon beschrieben, sind ihre Brüste hart und leider nicht besonders gut operiert. Nach kurzem Aufwärmen im stehen mit zögerlichen ZK gingen wir aufs Bett. Ich war nur aktiv, sodass sie mein drittes Bein gummierte und französisch loslegte. Das beherrscht sie sehr gut, DT und EL inklusive :) Sie setzte sich dann relativ schnell auf mich... da ich ja wegen des Arschs da war, wechselten wir in die Doggy. Herrlicher Anblick, jedoch ist er relativ hart, sodass von einem „klassischen“ bubble butt keine Rede sein kann :/ Abschluss dann auch so, anziehen, Küsschen, adios.

      Fazit: nur zum einmal gesehen haben sind 100430 natürlich viel zu teuer, daher habe ich mich im Nachhinein über die fehlende Stimmung etc. geärgert. Sie spricht weder deutsch noch englisch (nur spanisch) was das ganze noch unpersönlicher macht.

      Wenn ich jetzt drüber nachdenke, tut sie mir ein bisschen leid. Wieviel € darf sie von den 100 behalten? 30? Dafür sitzt sie und viele andere TS in dunklen Zimmern in einem Land, dessen Sprache sie nicht verstehen und werden Woche für Woche durchs Land gefahren, um ihre „Schulden abzuarbeiten“. Meine Sichtweise auf das Business hat sich, u.a. durch die Großrazzia im Asiamilleu vor einigen Wochen, geändert und ich werde meine Besuche erst einmal aussetzen. Soviel am Rande off topic zu dem Thema
      Vielen Dank für deinen Kommentar.
      Werde glaube ich auch Abstand nehmen, wenn sie kein Deutsch oder Englisch spricht, bleibt es tatsächlich immer sehr unpersönlich. Was gar kein Vorwurf gegen de Lady sein soll.

      Zum Höltenweg. Ein Bad mit Dusche bzw. Badewanne ist hintendurch angelegt.
      Für mich auch ein Nogo von den Ladies den Gang vorher zum Bad nicht anzubieten.
      Alleine wegen der Hygiene sollte dieses passieren, nicht jeder hat die Möglichkeit kurz vorher zuhause zu duschen.
    Transgirls Google Analytics Alternative