Top-Teaser

Ts Thays / TS Thays Castro 23×6 in Karlsruhe, 0151-66817005

    • Telefonist(in)
    • Ts Thays / TS Thays Castro 23×6 in Karlsruhe, 0151-66817005

      Servus liebe Foren-Gemeinde,

      hat diese leckere Dame bereits jemand Besucht?
      Sowohl über die Suchfunktion im Forum, als auch die Google-Bildersuche konnte ich leider nichts zu ihr finden.

      ladies.de/Sex-Anzeigen/Transen…S-Thays-23x6-8518012.html

      NEU NEU NEU NEU!

      TS Thays 23x6

      Ich bin eine Mischung aus Tabasco und Honig: feurig-süß und unwiderstehlich!

      Ich bin das, was man eine scharfe Versuchung nennt, denn mit meinem
      Aussehen und meiner geradezu überirdischen
      Erscheinung mache ich die Männerwelt total verrückt!!!
      Party Non-Stop wenn du es mags - Tanz mit mir in meinem Zimmer, besorge es mir in meinem Zimmer. Sei ganz nah dran an mich.
      Fühle und ertaste mich extrem Exklusiv und fast grenzenl. nahe

      Keiner kann meinen Reizen widerstehen. Auch du kannst meinem Sex-Appeal nicht widerstehen!

      Ich bin ein MUSS für alle, die es lieber etwas schärfer mögen!!

      Ich bin ein heißer Leckerbissen, mit einem geilen Popo und mit großer Lust auf dich! Komm und verrate deine geilsten Wünsche, dann kann es
      richtig geil abgehen!

      Tel.: 0151-66817005
      Dateien
      • 8518012-F3.jpg

        (26,36 kB, 201 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8518012-F18.jpg

        (30,99 kB, 87 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8518012-F13.jpg

        (24,93 kB, 65 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 8518012-F1.jpg

        (36,51 kB, 70 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hier gibt es einen Bericht aus dem Jahre 2016:


      Man kann wahrlich nicht immer Glück haben. Und vielleicht war es auch vermeidbar. Hinterher ist man immer schlauer.


      Ja, ab und an darf es für mich auch mal das dritte Geschlecht (im
      Folgenden: Sie) sein. So fiel mein Blick auf "TRANS THAYS CASTRO BLACK
      XXL". Berichte habe ich über sie nicht gefunden. Ohne negative aber auch
      positive Vorzeichen ist das naturgemäß riskant. Vielleicht bei Transen
      umso mehr. Die Verständigung am Telefon auf deutsch war bereits
      gebrochen, aber noch gerade möglich. Die Bilder haben mich angemacht,
      also los.


      Die Location? In der Lerchenstraße 4 war mir noch nicht bekannt.
      Einer dieser Ghetto-Wohnblöcke. Umliegende Parklücken gab es gestern
      Abend genug. Man muss nicht unbedingt mit dem Fahrstuhl runter, sondern
      kann auch direkt den Hintereingang nehmen. Ist kürzer. Die
      Verrichtungszimmer (es gibt zwei in der Wohnung) haben die besten Jahre
      schon lange hinter sich gelassen. Trotz der Abdunkelung ist die fehlende
      Reinheit des Bodens und des Bettes erkennbar. Die Handtuchsituation ist
      angespannt, Duschgel konnte ich auch nicht vorfinden. Wenn sich mir
      nicht gerade die Zehennägel rückwärts aufrollen, dann verkrafte ich auch
      sowas. Aber dann muss der Service Bombe sein..


      TRANS THAYS CASTRO ist so ganz nett. Sprach nur leider plötzlich
      gar kein deutsch und englisch mehr. Vermutlich hätte ich da umdrehen
      sollen. Aber sie sah echt scharf aus. Die Bilder sind nicht zu
      vielversprechend. Ein hübsches Gesicht, ein großer fester Latina Arsch.
      Wunderbar pralle Silis. Da verlagerte sich die Hirnfunktion von oben
      nach unten zwischen die Leisten. Bezahlt habe ich 100 für 30 Min. Das
      hat sie mir aber nicht gesagt, sondern eine Handytonbandaufnahme, der
      ich dann zugestimmt habe.


      Nachdem ich mich kurz frisch gemacht hatte, trafen wir im Stehen
      aufeinander. Die Fummelei im Stehen war an sich ganz vielversprechend.
      Sie griff gleich beherzt meinen Ding Dong an. Dabei tauschten wir den
      einen oder anderen flüchtigen Kuss aus. Relativ flott verlegten wir in
      die Horizontale. Da vergnügte ich mich etwas an ihren Nippeln. Wie
      gesagt, der Körper ist Bombe. Sie verstand schnell, dass mir das Spaß
      macht und drückte mir ihre Brüste ins Gesicht.
      Wenig später begab sie sich dann zu meiner bereits steifen Stange.
      Bedauerlicherweise montierte sie erstmal auf, kein FO sondern FM. Das
      war wahrlich nichts besonderes, und relativ forsch. Ich kümmerte mich
      dann etwas um ihren Stachel, da tat sich aber nicht viel.. Irgendwann
      griff sie zum Flutschi. "Schön", dachte ich, "dann kanns ja nun zum AV
      übergehen.". Gings dann irgendwie auch, nur schmierte sie sich einen
      Finger ein, drang damit in mich ein,
      und lutschte mich weiter FM. Ja huch. Ich hatte ihr dann zu erkennen
      gegeben, dass ich nun lieber vögeln wollte. Denn ich merkte, dass sie
      darauf aus war, mich schnell abzumelken!
      Mit etwas Schmiere ließ sie dann auch drei Stöße AV mit meinem Stachel
      bei ihr zu. Dann sprang sie auf, drückte mich aufs Bett, und flutsch
      hatte ich wieder ihren Finger im Hinterausgang. Meine Versuche, ihr
      klarzumachen, dass ich weiter ficken will, gingen ins Leere. Schieben
      wirs auf die Verständigungsbarriere ... Haja, da liegste da schon so rum, sie lutscht immer schneller und aggressiver. Dann bringst es halt zu Ende.


      Erst Zewa wisch und weg, dann ich nix wie weg.
      Die Action hat keine 10 Minuten gedauert.


      Fazit: Ich mag verwöhnt sein. Ich hatte viele gute
      Nummern. Aber diese Aktion war einfach schlecht. Optisch kann man kaum
      was einwenden. Die miese Bude wird noch durch den Service unterboten.
      Hätte es keine Verständigungsbarriere gegeben, hätte man sicher auch
      vorher präzisere Leistungen vereinbaren können. Aber wohlmöglich hätte
      auch das nicht besonders gefruchtet..
      Prädikatsmerkmal: abspritzorientiert.


      Wiederholungsgefahr: Never
    • Kannste vergessen!
      War gestern dort, weil an sich die Rehinstraße gut von der AB erreichbar ist.
      Am Telefon säuselte sie über alle möglichen Spielarten doch vor Ort stellte sich raus, das
      1. die Bilder gut bearbeitet sind

      2. Madame keinen Brocken deutsch spricht.

      Ist schon frech wenn man mit Namesähnlichkeit anderer TS Trittbrettfahrerei betreibt.
      Unterm Strich fühl ich mich ziemlich verarscht!!!
      Weis ja noch net ma, welche Tante da am Phone war! Die Kleine sicher nicht!!!!!!!!
    • Ich habe nach langem Überlegen und auch der bereits heiß diskutierten Vorberichte und Vermutungen heute einen kleinen Besuch gewagt.
      Die Anzeige ist wie bei vielen Damen sehr toll aufgemacht und die Erwartungen schwinden natürlich relativ schnell.
      In solchen Fällen unternehme ich meistens einen Spontanbesuch und dann hat man wenigstens die Möglichkeit sich eine eigene Meinung zu bilden.

      Sie ist beim Empfang sehr freundlich und sieht auch nicht gerade schlecht aus auch wenn die Wohnung leider etwas abgedunkelt ist.

      Da ich sehr gerne blase kommt das bei den meisten gut an. Sie hat sich bereitwillig für eine halbe Stunde für 100 EUR darauf eingelassen.

      Sie ist sehr gepflegt und hat schon eine tolle Figur die leider durch die sichtlichen chirurgischen Eingriffe etwas gelitten hat.
      Das gibt es aber auch bei echten Damen das die Schönheitschirurgen nicht so sauber arbeiten.
      Der Busen ist schön und lässt sich gut liebkosen was Sie auch wohlwollend annimmt.

      Selbst ihr wohlgeformter Ständer hat sich dabei etwas bewegt.

      Ich hatte etwas Mühe ihn in Form zu blasen aber es hat ihr wohl gefallen.

      Sie spricht nicht unbedingt viel und ist etwas kühl lässt sich aber schon ausdauernd ohne Murren blasen.
      Auch musste ich mich schön dranhalten damit er nicht wieder schlafft wird.

      Alles in allem mal erlebenswert aber nicht so der Bringer.

      Da such ich lieber Damen die mir meine Verwöhntechniken etwas mehr honorieren und auch etwas freundlicher sind.

      Vielleicht habe ich ja mal Glück und bekomme ein paar Empfehlungen.

      Viele Grüße und bis bald.

      Ralf
    • TS Thays aka TS Thays Castro ist nun im Rheinland unterwegs ...

      hier die derzeitige Adresse:
      0151-66817005
      Köln, Hartwichstr. 96
      2. Etage bei Hoffmann


      Kommunikation ist mit ihr NUR in Spanisch möglich - sie arbeitet mit Telefonistin.

      Wer der spanischen Sprache mächtig ist, kann ja einen Versuch wagen.

      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    Transgirls Google Analytics Alternative