Top-Teaser

mein Date mit TS Ji-Ji @Kim, Anderter Str. 86A, Hannover-Misburg, Tel. 0152-18127737

    • mein Date mit TS Ji-Ji @Kim, Anderter Str. 86A, Hannover-Misburg, Tel. 0152-18127737

      Ich hatte Ji-Ji ja bereits bei einem Dreier mit Susi kennenlernen dürfen. Von der Aktion war ich so geflasht, dass ich kurze Zeit später wieder mit den beiden Hübschen einige Zeit verbringen wollte. Hat aber leider nicht geklappt, da mir jemand zuvor gekommen ist und nur Ji-Ji für ein Date zu haben war. Ich war nicht sonderlich enttäuscht, da sich die Beiden bezgl. Optik und Service nichts nehmen – ich würde Beide im oberen Viertel der Thai-LBs, die ich bis dato kennenlernen durfte, ansiedeln.

      Ich überreichte den üblichen Kurs von 100 € für 60 Minuten und hielt mir die Option auf eine Verlängerung offen, da ich einen Termin im Anschluss hatte, der auszufallen drohte. Nach einem kurzen Besuch im Bad gings sofort zur Sache. Ji-Ji war offenbar ziemlich geil, was ich daran merkte, dass sie meinen Schwanz schon oral bearbeitete, nachdem wir kaum 2 Minuten wieder im Zimmer waren. Ich revanchierte mich auf die gleiche Art, musste mich aber gar nicht groß bemühen, da ihr kleiner Freund in teilrasierter Umgebung bereits steinhart war. Sie machte mir auch relativ schnell klar, dass sie das nachholen wollte, was ihr bei unserem vorangegangenen Dreier nicht vergönnt war: mich zu ficken. Behutsam drang sie in der Missio begleitet von ZK ein, und als es dann für mich komfortabel war, legte sie los. Es schien mir so, als müsse sie unbedingt Druck ablassen. Nach einer halben Ewigkeit dirigierte sie mich in die Seitenlage und fickte weiter drauf los, als ob es kein Morgen gibt. Irgendwann hauchte sie „I’m coming“, dann zog sie ihren Schwanz raus und spritzte mir eine anständige Ladung auf meinen Schwanz und Bauch.

      Nach der fälligen Reinigung wurde der Spieß umgedreht. Nach einem Warm-Up mit ZK, KK und OV startete ich meine Mission mit einer für meine Verhältnisse sehr ausdauernden Doggy-Session, bei der sie sehr gut dagegen hielt und sich mal aufrichtete, dann wieder ihre süßen Titten in die Matratze drückte. Im Anschluss ließ ich sie aufsitzen und ich genoss diesen herrlichen Anblick. Zum Finale ging es in die Missio, in der ich begleitet von ZK das Tempo anzog. Als ich es nicht mehr halten konnte, befreite ich meinen kleinen Freund vom Latexmantel und entlud mich auf ihren Brüsten.

      Dann musste ich erstmal Duschen, Ji-Ji machte sich im anderen Bad frisch. Als ich wieder im Zimmer war und mich ankleiden wollte, erhielt ich die erlösende sms, dass der Termin ausfällt. Also nochmal in den Geldbeutel gegriffen und eine Verlängerung klargemacht. In der zweiten Stunde gingen wir es etwas langsamer an, ich durfte mich noch zweimal erleichtern und war nach gut 2 Stunden körperlich am Ende. Und verdammt glücklich.

      Ji-Ji ist eine weitere Perle in Kims Apartment. Gepflegt, hübsch, sehr sexy und richtig geil, wenn die Chemie stimmt. Sie wird mich definitiv wiedersehen, vielleicht auch wieder im Doppel mit Susi. Mal schauen, was die Zukunft bringt. Seid lieb zu ihr, noch schwärmt sie von den deutschen Männern…
      Dateien
      • Ji-Ji.jpg

        (49,49 kB, 855 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Ji-Ji_2.jpg

        (64,6 kB, 728 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Anfang der Woche habe ich mir nochmal ein längeres Date mit Ji-Ji gegönnt. Ich buchte 1 Stunde für die üblichen 100 und verlängerte zum selben Kurs um weitere 60 Minuten. Der Grund dafür war, dass wir uns nach der ersten Runde etwas verplaudert hatten und mir nicht wirklich nach Hektik zumute war. Zu ihrer Erscheinung ist weiter oben eigentlich alles gesagt: hübsch, feminin, sexy, gepflegt und ziemlich wild, wenn es zur Sache geht.

      Dieses Mal war mir nach einer entspannten Nummer mit GF6, dazu gönnte ich mir ein Glas Rotwein. Da wir uns mittlerweile ganz gut kennen und sie daher ziemlich genau weiß, wie sie mich glücklich machen kann, konnte ich mir die einleitende Kommunikation sparen. Wir gingen also gleich zur Sache: Intensives Geknutsche, gefolgt vom Ertasten der erogenen Zonen auf der Couch, anschließend ein freundschaftlicher Schwertkampf im Stehen. Dabei knabberte ich ihr an den Ohren und küsste sie am Hals. Eine Etage tiefer verwöhnte ich ihre harten Nippel mit Lippen, Zunge und Zähnen, was sie wohl ziemlich geil machte. Sie sank aufs Bett und zog mich mit. Es dauerte nicht lange, bis wir uns gegenseitig oral in der 69 beglückten. Das war in etwa der Moment, in dem mir klar wurde, dass ich es nicht mehr lange aushalten konnte. Also sie in die Missio dirigiert, sanft eingedrungen, das Tempo angezogen und die Tüte gefüllt. Während ich in ihr auszucken durfte, wichste sie sich heftig und spritzte mir von unten an den Bauch.

      Wir harrten so begleitet von ZK noch ein bisschen aus, dann reinigten wir uns gemeinsam im Bad. Wieder im Zimmer angekommen gab es die obligatorische Massage und ein nettes Gespräch in einer wilden Mischung aus englisch, deutsch und thai. Als wir wieder damit begannen, uns liebzuhaben, schweifte mein Blick zur Uhr und ich entschied mich eine weitere Stunde zu bleiben.

      Somit stand einer sehr entspannten zweiten Runde nichts mehr im Weg. Wir knutschen wild drauflos und rieben unsere Körper aneinander. Bald waren wir wieder gefechtsbereit. Es sollte bei der bewährten Rollenverteilung bleiben:ich aktiv, sie passiv. Doch dieses Mal arbeitete ich mich über die Doggy, in der ich die traumhafte Aussicht genießen durfte, und Löffelchenstellung in die Missio. Da ich Lust hatte auf ihren gut gemachten Brüste zu kommen, zog ich rechtzeitig mein bestes Stück aus ihr raus, erlöste ihn vom Latexmantel und ließ mich händisch mit gelegentlichem Mundeinsatz zum Abschuss bringen. Wow, ich werde schon wieder richtig geil, wenn ich daran denken muss.

      Anschließend nahm ich noch ganz entspannt eine Dusche, verabschiedete mich höflich und verließ nach knapp 2 Stunden zufrieden und glücklich die Bude.

      So wie es aussieht, bleibt Ji-Ji noch ein paar Tage vor Ort, sodass dies mit ziemlicher Sicherheit nicht mein letzter Besuch war...
    Transgirls Google Analytics Alternative