Top-Teaser

Monika-Bar in Hamburg, gibt es Berichte zu den anwesenden Transen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Dame auf dem Foto links hat tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit. Die aktuelle Ginger gibt an, sie sei dreißig. Ich hätte sie auf knapp vierzig geschätzt. Die schwarzen Haare kommen hin. Letztlich mag ich mich da aber nicht festlegen, tendenziell würde ich aber sagen, dass es verschiedene Personen sind.

      Wie alt mag denn das Foto sein?
    • clisto wrote:

      Wie alt mag denn das Foto sein?
      wie oben vermerkt ungefähr 15 Jahre.

      Deine Altersangabe mit 40 käme auch für "meine" Ginger hin. Wäre es die auf dem Foto wäre sie ca. 25 gewesen, auch denkbar. Um sicher zu gehen werde ich aber wohl die alte Monikabar noch einmal heimsuchen müssen und mir "deine" Ginger anschauen und ggf Ornellas Bild ansprechen.

      Sie sagte mir damals sie würde zukünftig statt in der Villa in der T36 Gäste empfangen , vielleicht hat sie dir bei deinem 150460 Angebot gesagt wo ihr für das Date hingehen würdet?

      Schön, dass dieser Thread etwas auflebt.
    • Für das Date hätte sie wohl im Haus ein Zimmer zur Verfügung. Die Zimmermiete wäre im Gesamtpreis inclusive. Ginger arbeitet an drei Abenden in der MB ... DoFrSa
    • Also ich bin mir sicher, die Ginger vom Foto in den letzten Jahren schon mehrmals in der Talstraße auf Kundenakquise gesehen zu haben. Sie stand immer auf der rechten Seite (von der Schmuck kommend) irgendwo zwischen Heilsarmee und Deniz Döner. In letzter Zeit hab ich sie allerdings nicht mehr gesehen, wobei ich auch nicht mehr so oft unterwegs bin.
    • Um die Ecke rum ist eine kleine Kneipe mit Transen drin,daneben ist ein Haus wo sie die Etagen bewohnen,die meisten sind aus Venezuela und kosten 50430,ich war erstaunt was da für Raketen rumschwirren,man kann sich die Damen auch vorher unten von der wiese aus anschauen.
    • Ich trinke nicht.Es könnte die Schmuckstrasse gewesen sein,bin nicht so oft in HH. Auf jedenfall läuft man vom Kiez in die Straße rein wo der älteste Tresen der Welt ist und läuft die Straße bis zum Ende und dort dann links auf der Ecke da ist es.Da habe ich eine gesehen die stellt von der Figur her alles was ich je bisher gesehen habe in den Schatten,sowas von fest und jung und wahnsinnig hübsch war Sie,hatte so leicht blonde Haare,denke das es eine Brasilianerin war,aber da laufen zu 90 % sehr hübsche rum und kosten keine 100430,100460 und du hast nen absoluten Service mit küssen.
    • Jan14 wrote:

      Ich trinke nicht.Es könnte die Schmuckstrasse gewesen sein,bin nicht so oft in HH. Auf jedenfall läuft man vom Kiez in die Straße rein wo der älteste Tresen der Welt ist und läuft die Straße bis zum Ende und dort dann links auf der Ecke da ist es.Da habe ich eine gesehen die stellt von der Figur her alles was ich je bisher gesehen habe in den Schatten,sowas von fest und jung und wahnsinnig hübsch war Sie,hatte so leicht blonde Haare,denke das es eine Brasilianerin war,aber da laufen zu 90 % sehr hübsche rum und kosten keine 100430,100460 und du hast nen absoluten Service mit küssen.
      wenn es so einen Ort in Hamburg geben würde, meinst du nicht das die Hamburger Kollegen diesen schon gemeldet hätten?!
      Also für mich klingt diese Geschichte ziemlich unglaubwürdig.sorry.
      Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert:
      Mach das nie, nie wieder !
    • @jan14: warum hast du das denn in den Thread über die Monika-Bar geschrieben? Du hättest doch einen neuen dazu eröffnen können. Neue Threads über bisher unbekannte und freshe Geheimtipps, über die überhaupt noch nicht berichtet wurde, sind doch immer bereichernd und werden sicher gern gelesen!
    • Man kann auch da wo die Strasse wo die Olivia Jones Bar ist in Richtung Kirche laufen,die dann linker Hand ist und dann genau an der Kirche rechts runter laufen in die Strasse und da auf der Rechten Seite kommt dann eine kleine unscheinbare Kneipe,draußen hängt ein Schild mit Astra und daneben ist der Eingang zu dem Haus wo die Damen auf den Etagen sind.Ich weiß nicht warum das hier noch keiner geschrieben hat,ich weiß auf jedenfall das ich nicht lüge,warum sollte ich auch.
    • Jan14 wrote:

      Ich weiß nicht warum das hier noch keiner geschrieben hat,ich weiß auf jedenfall das ich nicht lüge,warum sollte ich auch.
      @Jan14 mach‘ dir keine Sorgen. Jeder hier weiß, dass du nicht lügst 8)

      Solange es die „Villa“ in der besagten Straße gibt, bzw. seit dieses Forum existiert - was war eigentlich zuerst da? - wird über das Ts-Mecka dort, um das uns die ganze Republik beneidet, berichtet.

      Unter dem PLZ-Bereich 2 existiert sogar eine Rubrik, die sich ausschließlich mit den Ge- und Begebenheiten dieser Straße befasst. Schau‘ dich einfach mal dort um und du wirst feststellen, dass es dort noch viel mehr zu entdecken gibt, als du nach deinen ersten Eindrücken zu glauben scheinst. :party1:

      Nix für ungut, Leute - sicher dürfen wir bald mit ausführlichen Erfahrungsberichten rechnen ;)
    • Alles gut @Jan14, wir wollten Dich nur mal ein bißchen auf die Schippe nehmen. Hamburger Humor kann manchmal sehr trocken sein ;) .

      Die von Dir beschriebene Taverne und die sogenannte Villa in der Schmuckstrasse kennen wir alle zur Genüge. Ich würde den Weg wahrscheinlich mit verbundenen Augen finden... :D .

      Aber schön, daß Du in den Genuss gekommen bist und wir Dich im Kreise der Schmuckliebhaber begrüßen dürfen :party1:

      Beste Grüsse aus Hamburgo :party1:
      Es sind die Begegnungen mit Menschen die das Leben lebenswert machen :party1:
    • New

      clisto wrote:

      Für das Date hätte sie wohl im Haus ein Zimmer zur Verfügung. Die Zimmermiete wäre im Gesamtpreis inclusive. Ginger arbeitet an drei Abenden in der MB ... DoFrSa
      clisto ist anscheinend leider nicht mehr auf dem Forum aktiv. Falls er dies dennoch als Gast liest und nur als Nachtrag, da dies offenblieb:

      Die von mir im letzten Winter gebuchte Ginger, die in der Schmuck auf der strasse anschafft, da sie Gäste im fünften Stock (Dachboden) empfängt (kein Windowshopping möglich) ist tatsächlich dieselbe, die 3 mal die Woche in der Monika Bar animiert. Sie hielt sich auf der mittleren schmuckstrasse gegenüber dem ex Steppenwolf auf und sprach Passanten (wie mich) an. Dabei achtete sie darauf, nicht bei der Balkanfraktion zu stehen, die aber eher auf der villaseitigen strassenseite steht. Ich fragte sie, ob sie ornella kennt (siehe Foto vorherige Seite) worauf sie zögerlich nein erwiderte. Könnte auch ein "Ja, aber Frag nicht weiter" gewesen sein.

      Ich hielt mich später in der Monika auf und dort wurde bestätigt, dass Ginger noch tageweise dort tätig ist. In der Bar war Gaby (blond) hinter dem ersten Tresen und Sonja (kurze dunkle Haare, voluminös gebaut) hinter dem hinteren Tresen die kleine Treppe hoch. Es waren ein paar bio Frauen (darunter eine Dina mit einem osteuropäischen Akzent, für die alle transen automatisch schwule sind) und die herbere Monika - keine Relation zur Namensgebung der Bar.

      Und es war natürlich auch Sandra aus Österreich da, freundlich und kommunikativ wie stets. Sie wirkte gealtert. Vielleicht einfach an dem Abend optisch keinen guten Tag erwischt. Sexuell keine Attraktion für mich, aber da ich zuvor ornella im HB aufgesucht hatte war mein Pulver eh verschossen.

      Trotzdem überlege ich Sandra , die im selben Haus wohnt , in dem ornella anbietet, irgendwann mal nach Hause zu begleiten. Denn sie erwähnte, sie habe bei sich Zuhause haufenweise Fotos aus "der guten alten Zeit " an den Wänden . Die Gute arbeitete in oder besuchte regelmäßig ein knappes Dutzend ehemaliger und noch bestehender kiez transenkneipen. Sie meinte wenn auf den Fotos keine noch lebenden Personen (ausser ihr selber) zu sehen seien könnte man das eine oder andere eventuell auch hochladen. Na mal sehen.

      Interessant, dass sie Anfang der 90er zu Beginn Ihrer Transenkarriere auf St. Pauli auch 1 Jahr in der Taverne arbeitete. Sehr wahrscheinlich habe ich sie damals dort schon gesehen. Sie bestätigte, dass die Taverne damals täglich und bereits ab 16 uhr nachmittags aufhatte. Deckt sich mit meiner Erinnerung.

      Heutzutage machte die Taverne allerdings erst gegen 23 Uhr auf. Nach ca. 2 Dekaden Pause habe ich es auch mal wieder in diese Bar geschafft. Ein paar Eindrücke: ich hatte die Bar irgendwie nicht so eng in Erinnerung. Sonst war das meiste unverändert, ein paar neue Bilder an den Wänden und das Foto der am Urinal stehenden Asia transe war nicht mehr da. Die Musik war dafür modern , eine Mischung aus Latinaklängen und Rockmusik , jedenfalls nicht mehr die einschläfernden zum schunkeln einladenden Schlager . Das empfand ich als deutliche Verbesserung. War nur 1 Stunde bis etwa Mitternacht da. Von den Villatransen lies sich nur Estrella in schwarzen, knappsitzenden hotpants blicken, die in paar holländische Touristen antanzte. Hinter dem Tresen ein junger Mann, bilingual in deutsch und spanisch parlierend, Thomas heißt er wohl und kommt aus Valencia , Venezuela. Nicht nur aufgrund seiner zweisprachigkeit eine wie ich finde gute Besetzung. Ich mag seinen Musikgeschmack und er wirkte freundlich und professionell. Und bediente zügig.
      Dieser Besuch hat zwar ein paar alte Erinnerungen aufgefrischt aber wird mich nicht zwingend zu einer baldigen Wiederholung animieren, es sei denn die Bar kehrt zu kundenfreundlicheren Öffnungszeiten zurück. Ist vermutlich unrealistisch.
    • New

      ich war ja nie völlig aus dem Forum weg, bin also daher wohl auch nicht so richtig "zurück", Sorry.

      Ich muss den Namen des waiters irgendwie falsch in Erinnerung gehabt haben, danke also für deine Korrektur. Wir haben uns kurz über seine Heimat und speziell wo er genau herkam unterhalten. Er war stolz auf die zunehmende Weltgeltung der spanischen Sprache. Ein sympathischer Kerl.

      Just als ich mich zur Tür wandte, um zu gehen kam die Chefin in einen weiten Mantel gehüllt, hereingeschwebt. War Punkt Mitternacht, zur Geisterstunde, ich weiß nicht, ob man das als Omen betrachten sollte :) haha.

      Ich hätte zwar gerne andere Damen als immer nur Estrella zu Gesicht bekommen, zb Naomi, die ich nur von Berichten aus dem Forum kenne, aber in der kurzen Zeit, die mir blieb, war keine weitere Trans da.
      Habe Paar Fotos gemacht, aber extra keine Personen.

      20190920_233113.jpg
      20190920_230658.jpg
      20190920_230401.jpg
      20190920_230153.jpg
      20190920_230513.jpg

      The post was edited 1 time, last by FrederikHH ().

    Transgirls Google Analytics Alternative