Top-Teaser

TS Jasmin wieder in München, Stahlgruberring – 0151-27945509, meine Erfahrung mit der Shemale

    • TS Jasmin wieder in München, Stahlgruberring – 0151-27945509, meine Erfahrung mit der Shemale

      Es war wieder einmal Wochenende nachmittags. Also tote Zeit für das Sex-Business. Ich liebe das, denn da sind die Girls gelangweilt und kümmern sich besser um die wenigen Kunden.

      Ich hatte mir TS Jasmin ausgekuckt. Ihre Bilder wirkten vielversprechend auf mich, allerdings lieferte die Internetsuche extrem auseinanderliegende Berichte.

      Jasmin ist natürlich kein seltener Arbeitsname. Wer weiß, welche Jasmin jeweils gemeint war? Ich beschloss ins Risiko zu gehen und rief sie an. SympathischeStimme, nur Englisch sprechend mit einem eigenwilligen Akzent. Aber die Verständigung ging dann doch ganz gut: 150 4 60 plus 50 fürs Abspritzen wurden angesagt, also Münchener Standard.
      Ich machte das Ding fest.

      Für die Fahrt zur Location brauchte ich das Navi nicht. Der Stahlgruberring 13 ist sehr bekannt hier, aber alles andere als ein 5-Sterne Hotel ;( - aber was soll man machen?


      Umso angenehmer war ich überrascht, als mir dort tatsächlich die auf den Bildern dargestellte Person öffnete. Sie wirkte sogar in echt noch besser! Ich rein und das Geschäftliche erledigt.

      Die im Internet angegebenen 27 Jahre stimmen wohl, die Größe 1,60 auch.
      Wir starteten mit einem geilen Vorspiel. Ihre Titten sind wunderbar gemacht, passend zu ihrer Figur. Hüften und Hintern sind leicht aufgebrezelt,aber alles im absolut ästhetischen Bereich. Da hat jemand richtig was investiert.

      Nach Streicheln und Küssen habe ich ihren Slip langsam runtergezogen und ihr Gerät natur angeblasen.Der Kleine (~ 13cm) wurde gleich richtig hart .
      Danach hat sie mich französisch verwöhnt. War gut,aber mit Gummi auf meinem besten Freund.

      Wir sind dann in gleitend in die 69 Position übergegangen, ich musste mich dabei das erste Mal abbremsen, um nicht zu früh zu kommen.

      Danach habe ich sie in der Missio gefickt. Ein echter Optikfick war das. Ich habe in ihr hübsches Gesicht geschaut, die dunklen Augen, die geilen Lippen, die manchmal sichtbaren weißen Zähne, die leichte Bewegung des Gesichts im Fickrhythmus. Ich habe es dennoch geschafft, nicht zu kommen.

      Sie legte sich dann auf die Seite, zog ein Bein an, und sagte , komm von hinten. Ich habe sie dannwild und lange gevögelt und auch schließlich das Kondom gefüllt.


      Soweit so gut! Jetzt stand noch ihr Abspritzen aus. Das hat Schwierigkeiten bereitet. Einen Moment lang schien es, als würde nichts draus, aber dann ging’s doch irgendwie, war nicht viel, aber immerhin.


      Fazit: Jasmin ist der gegenwärtige Asia Optikkracher #1 im Süden. Ich würde gern mit ihr einen kleinen Privatporno-Clip drehen und habe sie in diese Richtung angebaggert, aber sie hat das erstmal rundheraus abgelehnt. Allerdings habe ich habe schon mal Selfies aufnehmen dürfen, z. Beispiel ihr kleines Sahnegewitter auf mir - und auch Bilder von uns beiden waren drin, wobei sie aber dazu schnell das „kleine Schwarze“wieder drübergezogen hat.

      Wenn ich sie rumkriege, gehe ich wieder zu ihr hin. Ich arbeite dran !

      Damit man weiß, welche Jasmin gemeint ist:
      Dateien
      • Jas I.jpg

        (37,51 kB, 666 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Shemale-Jasmin_01.JPG

        (93,61 kB, 576 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Captain Kirk: Wir gehen jetzt runter, Schwanzsteuerung EIN:
      Spock: ..Das birgt Risiken und kostet Ressourcen !
    Transgirls Google Analytics Alternative