Top-Teaser

dominanter Deepthroat mit abspritzen gesucht !!!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • dominanter Deepthroat mit abspritzen gesucht !!!

      Ich möcht's jetzt mal wissen wie es ist, und bin auf der Suche nach einer TS,
      die mich dominant ran nimmt und mir zum krönenden Abschluss ihren Saft tief in den Hals spritzt.
      Würd mich dabei gerne völlig wehrlos ausgeliefert fühlen... ...lass mich auch gern dabei fesseln ;)

      Wer kennt eine, wenns geht in Raum 6, die das anbietet?

      Vielleicht ist auch eine hier online die Interesse daran hat dies zu praktizieren?
      Dann bitte bei mir per PN melden.

      Danke!
    • Ich kann dir noch katharina empfehlen derzeit in hannover...die berichte über sie kann ich bestätigen...in privaten dates hatte sie mich ähnlich rangenommen ohne das ich es vorher explizit gesagt hatte
    • Bruna
      könnte für dein Vorhaben die richtige sein. So wie ich das einschätze ist Sie alle paar Wochen in Mannheim oder Worms zu treffen, lt. Ihrer Aussage ist die Wormser Wohnung ihre eigene.
      Spritzen hat Sie mir für 50 Extra angeboten, und Dominanz würde ich als ihre Grundeigenschaft beschreiben. Bericht nicht vergessen! ;)
    • TS Angelyck - Mainz, Wallstr. 36, EG bei Trans, 0152-59664775


      Der Blanke Hans wrote:

      Am Telefon war sie ausgesprochen nett. Sie sprach richtig gut deutsch. Ich fragte, ob sie denn heute noch Lust auf einen Gast hätte. Wenn sie aktiv und dominant sein darf, dann gerne. Sie würde gern noch einen Gast ficken. Ficken lassen würde sie sich heute nicht mehr. Ich zögerte. Dann fragte ich die Preise ab. Die halbe Stunde kostet 100 €. Die Stunde kostet 150 €. Der Preis ist all inclusive. Sie würde auch abspritzen. Hörte sich gut an. Ich sagte, ich mache mich in die Spur in wäre in ein paar Minuten bei ihr.

      Sie empfing mich in knappen Dessous. Ihr Schwanz zeichnete sich im knappen Höschen ab. Der erste Anblick war für mich okay. Die Bilder passen durchaus, auch wenn sie kräftiger und stämmiger aussieht.

      Du willst also von mir gefickt werden, fragte sie. Ich lächelte sie an und gab ihr 100 €.. Sie legte das Geld auf den Tisch und schob mir ihre Zunge in den Hals. Sie fragte, ob ich duschen möchte. Habe ich soeben erst im Hotel gemacht, sagte ich. Das war für sie okay. Wieder knutschte sie mich ab. Sie zog ich Höschen aus und ihr sauber enthaarter Schwanz kam zum Vorschein. Ich sollte ihn anfassen er war knallhart. Er ist lang und dick. Er ist sicherlich mindestens 20 cm lang und mindestens 5 cm dick. Sie zog mich aus und massierte mir die Eier.

      Ich sollte mich nun auf einen Stuhl setzen. Sie baute sich vor mir auf und präsentierte mir ihren Schwanz. Sie wollte geblasen werden. Das war ihr zu sagt. Sie übernahm die Initiative. Sie hielt meinen Kopf und schob mir ihren Schwanz rein. Das machte sie geschickt. Wenn der Würgereiz kam, zog sie ein wenig zurück und kurze Zeit später hatte ich ihren Schwanz schon wieder etwas tiefer im Mund. Das wiederholte sie solange, bis ich ihren Schwanz bis zur Wurzel im Rachen hatte. Dann hat sie mich in den Mund gefickt, wie ich noch nie gefickt worden bin. Mir liefen die Tränen und ich bekam ab und zu kaum noch Luft. Davon wurde sie nur noch geiler. Schließlich spritze sie mir eine große Ladung Sperma in den Hals und spülte mit reichlich Natursekt nach.

      Ich ging duschen, um mich zu säubern. In der Zwischenzeit hatte sie die Spuren der Sauerei halbwegs beseitigt. Ich dachte, das war es. Aber sie bot mir eine Massage an. Die Massage war wirklich gut. Zum Schluß hat sie mich mit einem Dildo gefickt und mich gleichzeitig hart abgewixt. Der Orgasmus war ausgesprochen heftig. Noch einmal ging ich ins Bad, um das Öl abzuspülen. Sie kam mit. Wir haben uns gegenseitig gewaschen. Ihr Schwanz stand schon wieder. Wir trockneten uns gegenseitig ab und gingen zurück ins Zimmer.

      Ich bückte mich, um nach meiner Kleidung zu greifen. Sie stand hinter mir und drückte mich nach unten. Gleichzeitig rammte sie mir ihren harten Schwanz in den Arsch. So hart und so lange bin ich noch niemals stehend in den Arsch gefickt worden. Das tat weh, fühlte sich dennoch geil an. Sie zog den Schwanz kurz vor dem Abschluß raus, spritzte mir die Ladung auf den Körper und spülte mit Natursekt nach. Wieder ging ich ins Bad, um mich zu säubern. Anschießend zog ich mich an und wurde mit einem Zungenkuss verabschiedet. Komm mal wieder, sagte sie. Ich denke, das wird irgendwann auch passieren. Die vereinbarte halbe Stunde war extrem lang. Es dürfte wohl eine ganze Stunde gewesen sein. Das lag wohl auch daran, dass Angelyck sich zum Tagesabschluss noch mal so richtig austoben wollte.
      Files
      [Blocked Image: https://66.media.tumblr.com/ab9521a0013415086a8b29954eb22e08/tumblr_mhntarVseG1s561vro1_250.gif]
      „Der Clown bin nicht ich, sondern diese monströs zynische und unbewusst naive Gesellschaft, die eine ernste Miene aufsetzt, um ihren Wahnsinn zu verbergen.“

      (Salvador Dalí)


      Und für gute Laune ... MAXIMA-FM (en directo)
    • Der Fred hier ist zwar schon ein bisschen älter, aber meinem Avatar entsprechend ist es genau das, was ich suche!

      Kennt hier jemand eine dominante, feminine, gut bestückte Transe im Raum Fulda empfehlen, die mir ohne Rücksicht ihr Ding in den Hals rammt.
      Das haben zwar schon Mädels bei mir gemacht, die waren allerdings nicht ganz so toll bestückt.
    Transgirls Google Analytics Alternative