Top-Teaser

TS Patricia in Oldenburg, Nadorster Str.50, Tele.0151-45713408

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ja, ja, ja sie ist wieder da und ich wollte doch vor Weihnachten eigentlich nicht mehr. Aber momentan sind in der Linie Oldenburg-Delmenhorst-Bremen über 30 Ts Ladys tätig. Natürlich nicht alle Top aber für unsere Region schon eine große Auswahl.

      Darunter auch Patricia sie war schon mal da, das wusste ich. Hatte sie aber nie besucht in dieser der Zeit. In der HM Bewertung immer alles grün vielleicht eine gute Wahl? Zudem aufmerksam geworden von ihren neuen Bildern hab ich sie heute Mittag per Sms dann angeschrieben.


      Mobil: 0152-54393027
      Info: Anschrift am Telefon

      Internetseite besuchen

      26123 Oldenburg
      Deutschland


      pat1.jpgpat2.jpg


      Für den für den Abend ein Meeting mit ihr verabredet. Schnelle und verständliche Antwort von Patricia und sie hat übrigens auch Whatsapp am laufen. Die Adresse Nadoster Straße 50 gibt es leider nicht mehr und die Telefonnummer ist eine andere. Unsere Stadt soll schöner und am besten noch Hurenfrei. So momentan der Slogan, eine wie ich meine traurige Entwicklung. Aber zum Glück haben sich schon neue Standorte entwickelt und das Leben geht weiter.


      Also die Adresse müsst ihr erfragen ist aber ein gutes Haus in der Nähe. Komme gerade von Patricia zurück.


      Und muss sagen die Bilder geschönt wie so oft. Also die alten Pics treffen sie besser. Dennoch in meinen Augen wiedererkennbar und ein wunderschöner Körper auch vielleicht etwas kleiner. Jung und knackig das pure leben. Die Zahnspange hat sie immer noch gibt dem ganzen so eine Art Teeny Like. Ich hab mich mit ihr auch gleich sehr gut verstanden und das übliche große Programm gewählt. Vor der Geldübergabe ging es mit Küssen und streicheln schon gut los.


      Patricia ist sehr kuschel bedürftig das merkte ich gleich. So das es sich so entwickelte das sie den passiven Part bevorzugte. Nachdem sie kurz verschwunden war ging es auch schon los. Da ich mich noch nicht ganz entkleidet hatte riss sie mir regelrecht den Rest vom Körper. Erstmal aufs Bett Knutschen und Körper erkunden. Dann OV erst sie dann ich bei Ihr. Patricia bläst sehr gut ab aber nicht lange, ich war scharf auf ihren Schwanz. Wohlschmeckend und eine schöne normale grö0e. War übrigens steinhart über lange Zeit. Dann hab ich sie in verschiedenen Stellungen genommen was sie absolut geniest oder in Perfektion spielt. Unterbrochen von Kuss und Kuschel Einlagen. Sie wirkt aktiv mit beim Verkehr…. mit Po wackeln und so, es wird nicht langweilig also kein ödes abreiten. Ich muss zugeben das ich schon nach einer halben Stunde gekommen bin, einfach nicht mehr zu halten. Sie ist in der Zeit nicht gekommen aber ich war dennoch mehr als so zufrieden.

      Sie verlies dann kurz danach das Zimmer kam dann wieder. Im Normalfall ist das Date meistens vorbei. Aber Patricia kam auf mich zu und kuschelte sich wieder an mich. Wir streichelten und küssten uns noch eine lange Zeit. Die Unterhaltung klappte gut vor allem auf Englisch. Sie ist nicht mehr lange Vorort aber eine nach meiner Meinung gute Wahl…… Empfehlung :party1: :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von peter12345 ()

    • Hallo zusammen.

      Auch wenn ich schon etwas spät damit dran bin, wollte ich doch kurz von meinen Erlebnissen mit Patricia vor zwei Wochen berichten.

      Per Whatsapp Termin für nachmittags bei der Guten gemacht. Pünktlich vor Ort gewesen und geklingelt, aber leider tat sich auch nach dem zweiten Versuch nichts. Kurz überlegt, ob sich vielleicht ein anderer meinen Termin bei ihr geschnappt haben könnte, aber dann (in der Hoffnung, dass die Klingel vielleicht nur defekt ist) auf gut Glück die mit "Mia" beschriftete Klingel ausgetestet und prompt machte mir die hübsche Mia Gaultier :thumbsup: die Tür auf und fragte, ob ich Patricias Termin sei - ich muss zugeben, ich habe ganz kurz überlegt, ob ich nicht doch Mia nehmen soll ;)
      Aber nein, Mia auf die To-do-Liste gesetzt und ihre Frage bejaht. Daraufhin wurde ich dann ins Verrichtungszimmer geführt.

      Ein erstes (persönliches) kleines Manko allerdings: ab der Wohnungstür begleitete mich ein sehr starker Grasgeruch, was mich doch ziemlich gestört hat. Aber da es im Zimmer nicht danach roch, alles wieder ok.

      Im Zimmer dann Jacke aus und aufdem Sofa gewartet. Einen kurzen Moment später ging die Tür auf und Patricia kam herein :love: (spätestens jetzt habe ich nicht bereut, mich nicht für Mia entschieden zu haben ;) ). Patricia entspricht wirklich den Bildern und ist ein optischer Leckerbissen durch und durch.
      Aufgestanden, und sie mit einem kleinen Kompliment begrüßt, was ihrerseits direkt mit Zungenküssen quittiert wurde. Die Zeit abgemacht und sie verschwand kurz wieder aus dem Zimmer.

      Als sie wieder da war, konnte ich dann erstmal ihren Körper und ihre Brüste mit meinen Händen erkunden, nur kurz unterbrochen davon, dass sie mich und sich etwas ungeduldig entkleidet. Nachdem nur noch die Boxershorts und ihr String (sowie ihre Highheels, die sie auch die ganze restliche Zeit an hatte) übrig waren, ging Patricia vor mir auf die Knie, und hat mein bestes Stück sehr gut mit dem Mund bearbeitet. Durch die Shorts durch... anscheinend musste sie noch ihren Lippenstift abputzen - jedenfalls hatte ich anschließend ein paar Lippenabdrücke darauf :D

      Danach hat sie mich erstmal zum Bett dirigiert, mich rücklings darauf gestupst, mir die Unterhose ausgezogen und meinen Körper mit ihrem Mund erkundet. Meine daraufhin knüppelharte Latte hat dein ein Blaskonzert vom Feinsten erlebt. Selbst jetzt bekomme ich noch einen Steifen, wenn ich nur daran denke. Porno vom Feinsten.

      Anschließend hat Patricia aufgesattelt und mein bestes Stück intensiv abgerissen. Insbesondere wenn sie heftiger geritten hat, hat sie mich teilweise dabei ein wenig am Hals gewürgt. Wer damit ein Problem hat, sollte das besser mit ihr vorher klären. Ich persönlich habe kein Problem damit.

      Jetzt war ein Stellungswechsel dran, sie auf den Bauch und ich von oben ihren schönen Arsch gevögelt.
      Dabei legte sie sich so in meinen Arm, dass sie mir klar zu verstehen gab, jetzt wollte sie ein wenig in den Schwitzkasten genommen werden.
      Danach ein paar Stellungswechsel gemacht , in denen sie sich gut hat nehmen lassen.

      Kleines Highlight: Bei der Wiederholung der Reiterstellung ist sie so heiß gewesen, dass sie in ihre Hand und auf meinen Bauch gekommen ist. Dass sich eine TS auch noch dafür entschuldigt, habe ich allerdings noch nicht erlebt 8)
      Daraufhin kurz alles gesäubert und sie anschließend weiter kräftig durchgevögelt bis ich auch gekommen bin.

      Danach haben wir noch ein paar Augenblicke auf dem Bett gelegen und Zungenküsse ausgetauscht, während sie sich in meinen Arm gekuschelt hat.

      Danach wieder angekleidet, bezahlt und mit Zungenküssen verabschiedet worden.


      Fazit :

      Negativ fand ich den starken Grasgeruch im Wohnungsflur und dass mir weder zu Beginn noch am Ende eine Dusche angeboten wurde. Insbesondere bei dem doch schweißtreibenden Sex wäre das schön gewesen.

      Positiv war der ganze Rest und der war definitiv Spitze ;)
      Beim Sex hat Patricia den weiblichen Part übernommen; eine Rollenverteilung, die auch so ich bevorzuge.
      Dabei war sie teils dominant (Reiterstellung), aber teils auch sehr devot.
      Alles in allem war es Sex wie ich ihn jederzeit wiederholen würde :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Patricia ist definitiv eine Empfehlung :party1:

      Wenn sie wieder in der Nähe ist, werde ich die Gute wieder besuchen.


      Ich hoffe , mein kleiner Bericht hat euch gefallen. Auch wenn er nicht ganz so kurz war, wie geplant :rolleyes: :saint:

      Schon mal allseits heute abend einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Transgirls Google Analytics Alternative