Top-Teaser

Erfahrungsbericht von zu TS Carla Brasil

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Berlin könnte ich mit einem Besuch bei Verwandtschaft verbinden.

      Besser wäre natürlich sie käme auch mal wieder in den Westen.

      Berlin ist aber am wahrscheinlichsten. Das ist doch ihre "Homebase", wenn sie in Deutschland ist. Aber auch München wäre für mich ne Reise wert ;)
      1. Es kommt alles anders und
      2. als man denkt

    • Liebe Leute, auch ich hatte im November das Privileg, meine ersten Erfahrungen mit Carla sammeln zu dürfen. Was soll ich sagen, es war GROSS-artig. Sie ist ein beeindruckendes Wesen. Nun, ich habe noch licht sonderlich viele Transerfahrungen gesammelt aber der Schwanz war mit Abstand das größte Teil, dass ich je sehen, anfassen, lutschen und in mir haben durfte.
      Carla war ausgesprochen charmant und hat großartig geküsst. Einen "echten" Erfahrungsbericht kriege ich auf dem Handy nicht hin aber der Wiederholungsfaktor ist enorm!

      Nun habe ich auf Ihrer Website carlabrasil.com gelesen, dass sie ab dem 14.02. wieder in Berlin ist und ich bin schon ziemlich aus dem Häuschen.

      Vielleicht schaffe ich es ja noch dem zweiten Besuch bei ihr, meine Eindrücke in geeignete Worte zu fassen.

      Beste Grüße
      Tom
    • Hallo,
      nachdem ich bis jetzt nur passiver Nutzer des Forum war, werde ich mich jetzt mal aktiv beteiligen.
      Habe heute die 200 Euro sehr gut bei Carla angelegt.
      Gestern per WhatsApp einen Termin für heute gemacht, heute kurz vorher bestätig und alles lief glatt.
      Sie öffnete im gewünschten Outfit (hatte ihr ein Bild gesendet) die Tür. Begrüßung wie bei einem/er Freund/in. Küsschen lächeln, ich hatte von Anfang an das Gefühl, das die Chemie stimmt. Sie fragt ob alles so ist wie ich mir vorgestellt habe, ich sagte ja. Geld übergeben geduscht und los ging´s.
      Irgendwie haben wie gar keine Absprachen zum Ablauf getroffen, einfach aus Bett und alles andere hat sich ergeben oder Sie hat es wir angesehen.
      Um die hier meist gestellten Fragen zu beantworten:
      Bilder stimmen zu 99% ( laut Ihrer Aussage musste sie den Fotografen ab und zu bremsen).
      Es gab Zungenküsse.
      Titten auch sehr schön, nicht zu hart.
      Arbeitsgerät ist wirklich groß. Ich konnte es mit der Hand nicht umfassen (gemessen habe ich nicht).
      Er war nach 5 Minuten bis zum Schluss steinhart.
      Und sie hat in bis zum Anschlag (fast ohne Schmerzen) in mich bekommen. Das hat sie wirklich drauf (ich besuche vielleicht ein bis zweimal in Jahr eine TS).
      Oral habe ich es nicht geschafft mit den Lippen auf Ihr Scharmbein aufzusetzen.
      An Stellungen :bananafuck: ( Doggy, Ich auf Ihr, im stehen, Missionar und ... ) glaube ich ist viel mehr möglich, wenn man nicht gerade ein 20-jähriger Kaderturner ist.
      Eigentlich wollte ich auch aktiv werden aber die Gute hat mich so fertig macht, das daraus nichts mehr wurde.
      Als ich gekommen bin hätte ich mir fast selbst ins Gesicht gespritzt :rolleyes: .
      Zum Schluss nochmal geduscht nette Verabschiedung bis zum nächsten mal.
      Das ganze dauerte von Haustür rein bis Haustür raus 90 Minuten.
      Lokation: ist ihre Privatwohnung, sehr sauber und aufgeräumt, frische Handtücher und so weiter.

      Fazit: Vom passiven Forumsnutzer zum passiven Gast geworden.
      Für mich war sie die 200 Euro wert. Wenn es passt besuche ich Sie wieder.
    • kanmanmaltun wrote:

      Hallo,
      nachdem ich bis jetzt nur passiver Nutzer des Forum war, werde ich mich jetzt mal aktiv beteiligen.
      Habe heute die 200 Euro sehr gut bei Carla angelegt.
      Gestern per WhatsApp einen Termin für heute gemacht, heute kurz vorher bestätig und alles lief glatt.
      Sie öffnete im gewünschten Outfit (hatte ihr ein Bild gesendet) die Tür. Begrüßung wie bei einem/er Freund/in. Küsschen lächeln, ich hatte von Anfang an das Gefühl, das die Chemie stimmt. Sie fragt ob alles so ist wie ich mir vorgestellt habe, ich sagte ja. Geld übergeben geduscht und los ging´s.
      Irgendwie haben wie gar keine Absprachen zum Ablauf getroffen, einfach aus Bett und alles andere hat sich ergeben oder Sie hat es wir angesehen.
      Um die hier meist gestellten Fragen zu beantworten:
      Bilder stimmen zu 99% ( laut Ihrer Aussage musste sie den Fotografen ab und zu bremsen).
      Es gab Zungenküsse.
      Titten auch sehr schön, nicht zu hart.
      Arbeitsgerät ist wirklich groß. Ich konnte es mit der Hand nicht umfassen (gemessen habe ich nicht).
      Er war nach 5 Minuten bis zum Schluss steinhart.
      Und sie hat in bis zum Anschlag (fast ohne Schmerzen) in mich bekommen. Das hat sie wirklich drauf (ich besuche vielleicht ein bis zweimal in Jahr eine TS).
      Oral habe ich es nicht geschafft mit den Lippen auf Ihr Scharmbein aufzusetzen.
      An Stellungen :bananafuck: ( Doggy, Ich auf Ihr, im stehen, Missionar und ... ) glaube ich ist viel mehr möglich, wenn man nicht gerade ein 20-jähriger Kaderturner ist.
      Eigentlich wollte ich auch aktiv werden aber die Gute hat mich so fertig macht, das daraus nichts mehr wurde.
      Als ich gekommen bin hätte ich mir fast selbst ins Gesicht gespritzt :rolleyes: .
      Zum Schluss nochmal geduscht nette Verabschiedung bis zum nächsten mal.
      Das ganze dauerte von Haustür rein bis Haustür raus 90 Minuten.
      Lokation: ist ihre Privatwohnung, sehr sauber und aufgeräumt, frische Handtücher und so weiter.

      Fazit: Vom passiven Forumsnutzer zum passiven Gast geworden.
      Für mich war sie die 200 Euro wert. Wenn es passt besuche ich Sie wieder.


      Vielen Dank erstmal für deinen tollen Bericht. Das macht ja echt Lust auf einen Besuch bei der Dame :)
      Kannst du noch sagen, ob sie auch abgespritzt hat?

      Liebe Grüße
    • kanmanmaltun wrote:

      Hallo,
      nachdem ich bis jetzt nur passiver Nutzer des Forum war, werde ich mich jetzt mal aktiv beteiligen.
      Habe heute die 200 Euro sehr gut bei Carla angelegt.
      Gestern per WhatsApp einen Termin für heute gemacht, heute kurz vorher bestätig und alles lief glatt.
      Sie öffnete im gewünschten Outfit (hatte ihr ein Bild gesendet) die Tür. Begrüßung wie bei einem/er Freund/in. Küsschen lächeln, ich hatte von Anfang an das Gefühl, das die Chemie stimmt. Sie fragt ob alles so ist wie ich mir vorgestellt habe, ich sagte ja. Geld übergeben geduscht und los ging´s.
      Irgendwie haben wie gar keine Absprachen zum Ablauf getroffen, einfach aus Bett und alles andere hat sich ergeben oder Sie hat es wir angesehen.
      Um die hier meist gestellten Fragen zu beantworten:
      Bilder stimmen zu 99% ( laut Ihrer Aussage musste sie den Fotografen ab und zu bremsen).
      Es gab Zungenküsse.
      Titten auch sehr schön, nicht zu hart.
      Arbeitsgerät ist wirklich groß. Ich konnte es mit der Hand nicht umfassen (gemessen habe ich nicht).
      Er war nach 5 Minuten bis zum Schluss steinhart.
      Und sie hat in bis zum Anschlag (fast ohne Schmerzen) in mich bekommen. Das hat sie wirklich drauf (ich besuche vielleicht ein bis zweimal in Jahr eine TS).
      Oral habe ich es nicht geschafft mit den Lippen auf Ihr Scharmbein aufzusetzen.
      An Stellungen :bananafuck: ( Doggy, Ich auf Ihr, im stehen, Missionar und ... ) glaube ich ist viel mehr möglich, wenn man nicht gerade ein 20-jähriger Kaderturner ist.
      Eigentlich wollte ich auch aktiv werden aber die Gute hat mich so fertig macht, das daraus nichts mehr wurde.
      Als ich gekommen bin hätte ich mir fast selbst ins Gesicht gespritzt :rolleyes: .
      Zum Schluss nochmal geduscht nette Verabschiedung bis zum nächsten mal.
      Das ganze dauerte von Haustür rein bis Haustür raus 90 Minuten.
      Lokation: ist ihre Privatwohnung, sehr sauber und aufgeräumt, frische Handtücher und so weiter.

      Fazit: Vom passiven Forumsnutzer zum passiven Gast geworden.
      Für mich war sie die 200 Euro wert. Wenn es passt besuche ich Sie wieder.
      Bei sovielen positiven berichte überlege ich glatt auch mal zu ihr zu gehen .Aber
      wen könnt ihr noch empfehlen ?
    Transgirls Google Analytics Alternative