Top-Teaser

Ts Nomi, sexy Shemale im Rheinland - Mein Bericht zur TS

    • Ts Nomi, sexy Shemale im Rheinland - Mein Bericht zur TS

      Hallo Leute hier ein kurzer Bericht.
      War vorhin bei nomi. 30480 all in gezahlt.
      Optisch recht nah an den Bildern. Zwar bearbeitet aber ok ;)
      Sie ist nett und hält alles was sie verspricht.
      Beim av war sie leider schon nach 2 min fertig und Spritze ab.
      Aber eins stört gewaltig.. haltet euch besser ein Plan b parat. Termine machen mit ihr ist ne Katastrophe. Um 8 angerufen und Termin für 10:30 gemacht. Ich sagte sie soll nix annehmen sonst ich komme 100 pro vorbei.. 10:20 da gewesen und Bescheid gesagt. Ich sollte 10 min warten. Danach wieder 10 min warten. Dann sah ich ein weiteres Auto parkte also wieder an die Tür. Diesmal wurd ich sofort rein gelassen und stand 5 min in dem Flur und nichts hat sich. Ausser das ein zweiter schon klingelte. Dann ging' es endlich los aufs Zimmer. Telefon klingelte im Minuten takt und zwei Termine wurden für die gleiche Zeit vergeben. Dem anderen sagte sie am Telefon er kann halbe Std warten und dann kommen. Der nächste Anrufer würde für 11 bestellt
      Lange Rede kurzer Sinn... wenn ihr dran kommt ist es ganz nett mit ihr. Sonst hinten anstellen
    • Ich war am Wochenende auch bei Nomi in Dortmund.
      Sie war aufjeden Fall jeden Cent wert. Extrem sexgeil und mit Spaß an der Sache. Habe 80/30 gezahlt. Kurz frisch gemacht und dann gings ab aufs Bett. Schöner Körper und gepflegte Erscheinung. Kommt den Fotos sehr nahe. Sie knutscht gerne, schön nass und fordernd. Ging weiter mit gegenseitigem Blasen. Das war extrem geil. Während sie mich blies drückte sie mir ihren Schwanz in die Kehle, sie fickte meinen Mund. Irgendwann habe ich sie angebettelt mich zu ficken aber sie drückte mir immer wieder ihren Schwanz in den Mund. Hatte richtig Spaß dabei. Irgendwann hatte sie Erbarmen, streifte sich ein Kondom über, bißchen Gleitgel und los gings in die nächste Runde. Sie fing langsam und vorsichtig an, als sie merkte, dass ich ausreichend gedehnt war, fickte sie wild drauf los. Erst lag ich auf den Rücken, dann seitlich, irgendwann doggy bis ich auf ihr war in der Reiterstellung. Ich konnt nicht genug kriegen. Endlich mal wieder eine TS die ihr Handwerk versteht und weiß worauf es ankommt und was der Kunde braucht. Nach einigen Minuten in der Reiterstellung spritzte ich ihr auf die Titten und war fix und fertig.
      Tolle Lady, sehr sympathisch und nett mit super Preis-Leistungs-Verhältnis.
      Kleiner Nachteil: Das Telefon klingelte oft und sie ging auch immer ran. Störte mich aber nicht, weil sie von mir nicht losließ. Das war dann auch irgendwie geil zu sehen wie sie sich auf das Telefonat nicht konzentrieren kann weil ich ihren Schwanz im Mund hatte oder sie grade ritt.
      Hoffe sie ist bald wieder zurück im Ruhrpott.
    • Zwar spät aber als vergessen mal mein Bericht zu Nomi ;)
      Ich hatte sie vor ein paar Monaten in Euskirchen besucht
      Vorab: ich hatte vorher noch nie Sex mit einer TS, aber schon Anal-Erfahrungen durch Strap-On und Dildo Verkehr mit Frauen. Nach langen lesen und studieren von TS und Erfahrungen bei ihnen sowie der Tatsache das mir Nomi auf den Bildern gut gefallen hat ist die Entscheidung auf sie gefallen. Und habe es kein bisschen bereut!!!

      Hatte sie angerufen und konnte 20min später bei ihr sein. Die Location war zwar eher indiskret, aber das störte mich nicht. Bin dann die Treppen hoch und Nomi machte mir in kurzen Netzkleidchen die Tür auf. Und der Anblick war einfach WOW 8o

      Die Bilder passen sehr gut zur Realität, schöne weiche Titten, zarte Figur und Knackarsch. Das Gesicht ist zwar etwas kantiger aber trotzdem feminin. Ihr bestes Stück ist so 16x4 geschätzt und war für mein erstes Mal genau richtig.
      Sofort kam der Griff in meinen Schritt und sie fiel mir um den Hals. Muss sagen bin kein Adonis und würde mich eher als hässlich bezeichnen, aber trotzdem war Nomi nicht nur gespielt scharf auf mich. Wollte erstmal nur gefickt werden und ich nahm die 150460.

      Sie bat mich grad frisch zu machen und nachdem ich aus dem Bad kam stand sie auch schon hüllenlos vor mir. Wir wichsten uns gegenseitig etwas und sie fing sofort mit ZA an. Bin kein Fan von Küssen, aber sie machte es ganz ok und ich wollte mich ihr ganz hingeben. Sie hat sich dann auf das Bett gelegt und ich blies ihren Schwanz und kraulte ihre Eier. Dies wohl auch ganz gut, da sie schon leicht lustvoll am stöhnen war.
      Wurde dann von ihr aufgefordert ihre Brüste zu liebkosen was ich gerne machte. Danach griff sie mich, schmiss mich auf das Bett und ging in 69 über. Und verdammt nochmal, sie kennt kein Pardon. Obwohl sie wusste das sie meine erste TS ist, stiess sie ihren Prachtschwanz heftig und schnell bis Anschlag in meine Kehle. Zwischendurch habe ich kurz Luft schnappen müssen und habe daher genüssslich an den Eiern gesaugt und ihr Arschloch geleckt. Ihr Blasen ist auch ganz gut, aber geht auch besser.

      Dann war es an der Zeit das sie mich nahm. Sie gab mir so ein kleines Fläschen mti irgendeinen Mittel wo ich aber nicht wusste wofür. Wie ich später erfahren habe ist es eine Art Riechöl was wohl die Lust steigert. Sie streifte ein Gummi drüber, etwas Gleitgel auf meinen Arsch und schon ging es los. Es fühlte sich mit einen richtigen Schwanz um Welten besser an als mit einen Strapon-On. Sie fickte erst bisschen langsamer doch wurde mit der Zeit immer intensiver. Wechsel in Aufsatteln bei ihr, schön die Titten vor Augen, Danach ab in Löffelchen, etwas kuscheln wobei sie sich wichste während ich sie liebkoste und kurz darauf in die Missio wobei ich an der Bettlehne lag und sie meine Beine hochdrückte um ganz tief reinzustossen. In mir war es am brodeln vor Geilheit und auf die Bitte mich richtig hart zu vögeln hämmerte sie mich gnadenlos durch. Ich konnte mich nicht mehr zurückhalten und spritzte auf meinen Bauch ab.
      Sie war wohl etwas überrascht das es so schnell ging und spritzte dann auch ins Gummi ab.

      Da erst eine knappe halbe Stunde vorbei war bot sie an mich zu massieren. Ihre Massage ist sehr gut und kann mit Profis mithalten. Obwohl ich gerne nochmal von ihr gefickt worden wäre war doch Schluss für mich. War einfach fertig und rundum glücklich. Wir verabschiedeten uns und ich fuhr zufrieden nach Hause.

      Es war zwar das erste Mal, aber nicht das letzte Mal das ich Nomi besuche. Sie ist sehr nett, attraktiv, Verständigung auf Deutsch klappt zwar etwas holprig aber gut und zumindest wenn man auf passiv und hart steht ist sie eine ganz geile Maus!!! ;)
    Transgirls Google Analytics Alternative