Top-Teaser

Ts Candy, Asia-Shemale in Siegen, Eiserfelder Str. 45, 0271-3037072 @Kim (EG)

    • Carlito ManSun schrieb:

      flare schrieb:

      Das Prostitutionsschutzgesetz,treibt solche Frauen nicht noch mehr in die Illegalität, sondern erhöht im Gegensatz, viel mehr den Druck auf die Chefinnen.
      sorry, aber wovon redest du? keine der damen dürfte mit einer arbeitserlaubnis für die brd ausgestattet gewesen sein, somit gehen sie unerlaubterweise ihrer tätigkeit nach, sprich sie befanden sich immer in der illegalität. Eine grauzone zwischen legal und illegal gibt es aus juristischer sicht nicht wirklich. der einzige unterschied ist, dass sie jetzt wohl vorerst kein geld mehr mit diesem job verdienen können. und wenn sie seit kurzem hier sind und erst einen bruchteil der "schulden" abgearbeitet haben, wird sich in der heimat schon irgendjemand finden, der sie daran erinnert ... schöne aussichten!

      bei der blanko-nummer gebe ich dir recht, das ist unschön, auch wenn ich einige mädels kenne, die für die dame in siegen gearbeitet haben und sich nicht verpflichtet fühlten ao gegen ihren willen zu praktizieren. nur dass diese damen in der günstigen position waren, recht zügig ihre "schulden" abgearbeitet zu haben...

      Das mit den Schulden eintreiben ist durchaus real. Eine Freundin die aus dem Netzwerk getürmt ist, hatte direkt am selben Abend, einen Schlägertrupp bei der Familie in Thailand stehen.
      Das es Damen gibt, die sich dort nicht zu AO Nummern „überzeugen“ lassen haben, kannst du aber zum Großteil als Ammenmärchen abtun, dies wird eher behauptet, um vor „Freunden“ nicht das Gesicht zu verlieren.
      Ich kenne 2 TS, die in Hannover werkelten, während die eine behauptete, dass sie sich von der Chefin nicht zu AO zwingen lassen würde und es auch nicht praktiziere,
      sagte mir die andere, die mit ihrer Situation sehr unzufrieden war, dass sie, die andere TS und die Biomädels seit mehreren Stunden,immer abwechselnd oder auch zusammen AO genommen werden würden,obwohl sie es ausdrücklich abgelehnt hatte,ein Kunde hatte sich für 2000€ da mal eingemietet. Dies konnte sie auch mit Fotos und Tonaufnahmen belegen.

      Ich habe mittlerweile ein paar Mädels von dort kennengelernt, gerade die, die behaupteten, dass sie kein AO praktizieren, tauchten dann am meisten in den AO Foren auf.
      Viele gaben es auch recht offen zu, nachdem sie damit konfrontiert wurden. Ein Urgestein aus der F5a meinte irgendwann sogar, dass 80% sie für AO buchen.
      AO ist in Siegen und Hannover Standard und das bekommen die Mädels auch direkt und unmissverständlich eingetrichtert.
    Transgirls Google Analytics Alternative