Top-Teaser

TS Antonia XL, 0151-75441636 - mein Erlebnis mit der Shemale

    • TS Antonia XL, 0151-75441636 - mein Erlebnis mit der Shemale

      Guten Abend allerseits!

      Habe mir länger überlegt ob ich überhaupt noch was schreiben soll, da in letzter Zeit so gut wie keine Berichte mehr kommen und nur noch Fragen wie ... kennt jemand TS XYZ und dann meist keine Berichte folgen, oder sinnlose Anfragen wegen 3 er, die eh nie zustande kommen.

      Aber ich berichte trotzdem, da man hier mal wieder sehen kann, das auch ausschließlich positive Erfahrungsberichte kein Garant für ein gutes Erlebnis bedeuten muss.
      Also nachdem ich in letzter Zeit nur super Erlebnisse mit Alexandra Xxl und Jennifer Diamond hatte, ging es heute zur Antonia.

      Als sie die Türe öffnete, dachte ich mir erstmal naja die ist jetzt nicht wirklich dein Fall, aber wegen der guten Erfahrungen anderer User dachte ich mir, wenn der Service dann passt ist es auch was wert und bin geblieben. 100 für 30 Minuten ausgemacht und ab ging es zum Waschen. Danach zurück ins Zimmer und es ging auf die Spielwiese, und dann schon der erste Schlag ins Gesicht. Die XL sind in Wahrheit echte S mit viel schönreden kann man ihr ein M geben. Also kurz gesagt, wenn er denn mal 30 Sekunden hart wurde, dann kam er auf 13×2,5 und ganz sicher nicht mehr.

      So ausführlich will ich jetzt auch garnicht berichten. Es kam null Stimmung auf. Geblasen hat sie halbwegs gut und so hatte ich auch nen schönen Ständer. Nach etwa 10 Minuten gegenseitigen blasen, wollte sie mich mit ihrem "Halbmast" wäre übertrieben dann ficken. Hatte da schon im Kopf, das das nichts werden kann. Sie hat dann mit ihrem Softie etwas an meinem Arsch herum gespielt, was man aber sicher nicht ficken nennen kann. Nach etwa 3 Minuten hatte ich dann echt die Schnauze voll und wollte nur noch abhauen. Hatte nicht mal mehr Bock drauf, das sie bläst oder mir einen runterholt.

      Lange Rede kurzer Sinn. Gute Erfahrungen anderer müssen nicht heißen das es bei euch auch gut wird.
    • Danke für Deinen ausführlichen Bericht zur Transe.

      Ist zwar jetzt ein wenig offtopic, doch das mit der Frager und fehlenden Bereitschaft zum Helfen oder Preisgeben von eigenen Erfahrungen ist nicht nur ein Phänomen in dieser Community über Shemales, sonder dies durch ich ebenso bei vielen anderen Foren in ganz anderen Bereichen ebenso beobachten.

      Insofern finde ich es gut, wenn die "alten Hasen" dieses TS-Forums ab und an gewissen Dauerfragestellern auf die Finger hauen. ;)
    • Nasty schrieb:

      Danke für Deinen ausführlichen Bericht zur Transe.

      Ist zwar jetzt ein wenig offtopic, doch das mit der Frager und fehlenden Bereitschaft zum Helfen oder Preisgeben von eigenen Erfahrungen ist nicht nur ein Phänomen in dieser Community über Shemales, sonder dies durch ich ebenso bei vielen anderen Foren in ganz anderen Bereichen ebenso beobachten.

      Insofern finde ich es gut, wenn die "alten Hasen" dieses TS-Forums ab und an gewissen Dauerfragestellern auf die Finger hauen. ;)
      Dazu möchte ich mal den Hinweis loswerden, dass leider die Bereitschaft bei mir zum ausführlichen Berichten (und vermutlich auch die vieler anderer User hier) durch die ständigen in jedem thread von nahezu immer den gleichen Anfeindern kommenden herunter machenden bis beleidigenden Kommentare stark eingeschränkt worden ist.
      Ich bewege mich in diesem Forum (unter zuvor bereits zwei verschiedenen Pseudonymen) seit ungefähr 15 Jahren (plus-minus).
      Jedes Mal kam es dann anch einger Zeit leider dazu, dass ich meine Berichte einstellte und mich zurückzog und abmeldete, weil es einfach keinen Spaß macht zu berichten, wenn man die Uhr danach stellen kann, dass man dafür dämlich angegangen wird.
      Sorry, damit meine ich natürlich nur die, die es betrifft.
      Gerne würde ich hier wieder intensiver über meine Erfahrungen berichten, vielleicht auch mit mehr Details. Aber so wie das hier in letzter Zeit abläuft, fehlt mir dazu die Lust.
    • Hallodrian schrieb:

      Dazu möchte ich mal den Hinweis loswerden, dass leider die Bereitschaft bei mir zum ausführlichen Berichten (und vermutlich auch die vieler anderer User hier) durch die ständigen in jedem thread von nahezu immer den gleichen Anfeindern kommenden herunter machenden bis beleidigenden Kommentare stark eingeschränkt worden ist.Ich bewege mich in diesem Forum (unter zuvor bereits zwei verschiedenen Pseudonymen) seit ungefähr 15 Jahren (plus-minus).
      Jedes Mal kam es dann anch einger Zeit leider dazu, dass ich meine Berichte einstellte und mich zurückzog und abmeldete, weil es einfach keinen Spaß macht zu berichten, wenn man die Uhr danach stellen kann, dass man dafür dämlich angegangen wird.
      Sorry, damit meine ich natürlich nur die, die es betrifft.
      Gerne würde ich hier wieder intensiver über meine Erfahrungen berichten, vielleicht auch mit mehr Details. Aber so wie das hier in letzter Zeit abläuft, fehlt mir dazu die Lust.
      Mache dir doch nichts draus. Denke dir immer „Was kümmert uns das Volk, wir Fürsten haben auch kein Geld“
    • boeckchen69 schrieb:

      Mache dir doch nichts draus. Denke dir immer „Was kümmert uns das Volk, wir Fürsten haben auch kein Geld“
      Das versuche ich, gebe aber zu, dass ich mich oft frage, zu welchem Zweck ich über meinen Schatten springen sollte, wenn es auch ohne geht :saint: .
      Was ich bedauerlich finde, ist, dass weder seitens der Administration noch seitens der Moderatoren in diesen Fällen zügig regelnd eingriffen wird (selbst wenn man direkt darauf hinweist). Es passiert zwar, aber meist erst, wenn das Kind schon ordentlich tief in den Brunnen gefallen ist und ertrunken ist, wenn mir das Bild hier mal gestattet wird.
      Ich bin keinesfalls ein Verfechter von Zensur, falscher Moral etc. (dann wäre ich sicherlich nicht gerade hier eingetragen :D ) und will auch nicht, das jemand wegen wirklicher Kleinigkeiten den Kindergärtner spielt. Aber in einem weitgehend anonymen Forum braucht es schon gelegentlich ein Durchgreifen der Administration, wenn bestimmte Teilnehmer nicht nur ihre ihnen zustehende eigene Meinung vertreten, sondern sich stets, ohne jeden Vorlauf, unmittelbar herabwürdigend und beleidiegend artikulieren. Gleiches gilt aus meiner Sicht für offensichtliches "Troll-Verhalten", dass sich durch die "Verfolgung" bestimmter User durch eben diese genannten Mitmenschen äußert. Warum muss jemand denn offensichtlich jeden thread nach Beiträgen bestimmter User, denen er offensichtlich nur Abneigung entgegenbringt, geradezu abscannen und sich dort beleidigend zu Wort melden?
      Aber damit das hier nicht weiter offtopic wird, mache ich an dieser Stelle wieder Schluss und ziehe mich auf meine bis auf Weiteres bezogene "weitgehend-nur-Leser-Position" zurück.
      Viel Erfolg allen, die hier Konstruktives beitragen!
    • Hallodrian schrieb:

      Warum muss jemand denn offensichtlich jeden thread nach Beiträgen bestimmter User, denen er offensichtlich nur Abneigung entgegenbringt, geradezu abscannen und sich dort beleidigend zu Wort melden?
      Gute Frage, aber kaum zu beantworten, da diejenigen, die Du meinst, sich selbst solche Fragen nicht stellen werden oder gleich sagen, dass sie ja nicht gemeint sein können.
      Ich denke, dass diese Art von "Troll-Verhalten" sich leider nicht auf dieses Forum beschränkt, sondern allgemein im anonymen Internet, Fakebook, Twitter usw. zu finden ist. Daraus entstehen dann Fake News, denen man nur begegnen kann, wenn man selber denkt und seine Informationen aus verschiedenen Quellen bezieht. Ist aber zeitaufwändiger als Vorurteile. :saint:
    • ich habe Antonia "XL" in Regenburg besucht und kann bestätigen, dass die XL Angabe in der Realität eher eine S entspricht. Bezahlt habe ich 100430 für beidseitigen Verkehr. Der Service an sich war nichts besonderes, aber auch nicht so schlecht. Insgesamt wurde alles vereinbarte eingehalten. Sie ist freundlich.
      Nach der Geldübergabe erfogte eine gegenseitige Gebläse. Ihr kleiner wurde ziemlich schnell hart und blieb es auch bis zum schluss, aber wie schon gesagt, entspricht die Angabe aus der Anzeige auf keinen Fall der Realität. Sie nahm mich in mehreren Stellungen durch, aber wirklich spaß machte es irgendwie nicht. Nach etwa 15min war ich an der Reihe. Sie sattelte bei mir auf und Ritt mich für eine Weile und wixte sich dabei eine. Bei der aktiven Part hatte ich auf jeden Fall mehr spaß und auch ihr schien es zu gefallen. Ich hielt es bald nicht mehr aus und schoß meine Ladung in die Tüte ab. Sie ritt mich aber weiter und hörte nicht auf sich zu wixen bis sie eine Miniladung abschoß. Danach geduscht und kurz unterhalten und verabschiedet.

      Aussehen: 3
      Schwanz (wahre Größe im Vergleich zur Angabe in der Anzeige): 5
      Hygiene: 4
      Service: 3
      Wiederholung: eher nicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tony.C ()

    • @Hallodrian, @boeckchen69, @Gwaihir ... ich habe die Diskussion bzgl. der "Diskussionskultur" mal in einem neuen Thread kopiert, um hier nicht zu sehr in OT zu kommen.

      Die weiterführende Diskussion findet ihr unter diesem Link: Berichte zu Shemales, Anfeindungen und Verbesserungen

      Hier bitte künftig nur noch schreiben, was mit Erfahrungen zur Shemale Antonia XXL zu tun hat, um nicht zu sehr vom Thema abzuschweifen.
    • gestern abend überkam mich die lust auf eine ts und ich rief bei antonia an und vereinbarte einen termin 20 min später. also zu ihr nach aschaffenburg gefahren und sie bat mich noch 5 min zu warten. als ihr vorheriger kunde weg 23:50 uhr war ging ich zu ihr rein und sie ging kurz unter die dusche, was sie mir auch anbot. kurz das finanzielle geklärt, 50€ für 30 min inkl französisch ohne und schon fingen wir an uns zu küssen, was später in 69 überging. da ich ziemlich kaputt von der arbeit war sollte es auch nur beim gegenseitigen blowjob bleiben. nach einer gefühlten ewigkeit gegenseitigen blasens und handarbeit wollte sie abspritzen, was denke ich nicht im preis inbegriffen war jedoch war sie wohl ziemlich geil. ich quälte sie noch ein wenig indem ich sie ein paar mal langsamer wixxte als sie sich kurz vor ihrem höhepunkt räkelte und verkrampfte, bis ich sie auf ihrem bauch spritzen lies. kurz gesäubert und jetzt war ich wieder dran, sie blies noch ein wenig und wixxte mich, bis ich meine riesen ladung ebenfalls auf ihren bauch und ihre titten spritzte. nach 55 min stand ich wieder auf der straße und schaute auf die uhr 0:44.

      mein fazit: wiederholungsfaktor: 90-100%

      schwanz: wie gewohnt nicht die länge die in der anzeige steht (20×5) aber dennoch nicht zu klein, ich habe ihn nicht komplett in dem mund bekommen.

      räumlichkeiten: sehr sauber, bad/dusche vorhanden

      top leistung, für einen ungewohnt niedrigen preis war ich am ende knapp eine stunde bei ihr und sie spritzte ebenfalls ab, da gibt es nichts zu meckern!
    Transgirls Google Analytics Alternative