Top-Teaser

Fakten zur Schmuckvilla: Besetzung und Berichte ab Januar 2018

    • Das heißt, du musstest erst noch zur Bank gehen und Geld holen, richtig? Und auf dem Weg zur Bank waren keine Passanten die dir helfen konnten oder du konntest nicht weglaufen? Er ist doch bestimmt nicht mt gezogenem Messer neben dir auf der Straße hergelaufen, richtig? Und was ich auch nicht verstehe ist, das du nach 3 Personen fragst, wenn dich „ nur „ eine Person bedroht hat! Außerdem finde ich auch die Aussage, das du erst nach einem Besuch bei einer Ts das Haus verlassen darfst eigenartig! Das lässt eigentlich eher auf Leute aus dem Ostblock schließen, weil Araber oder Syrer eigentlich gar nix mit den Damen zu tun haben und Damen aus dem Ostblock gibt es in der Schmuckstrasse. Allerdings glaube ich nicht, das die Damen aus Osteuropa, die in der Villa arbeiten, etwas damit zu tun haben, dann schon eher die Damen, die vor der Tür stehen!
      Fragen über Fragen, aber wie gesagt, für dich tut es mir sehr leid das du das erleben musstest! Ich war auch schon verdammt oft mit solchen Genossen in der Villa im Treppenhaus, aber bei mir waren sie normal und eher höflich und haben sofort Platz gemacht!
    • Guapo197 schrieb:

      Das heißt, du musstest erst noch zur Bank gehen und Geld holen, richtig? Und auf dem Weg zur Bank waren keine Passanten die dir helfen konnten oder du konntest nicht weglaufen? Er ist doch bestimmt nicht mt gezogenem Messer neben dir auf der Straße hergelaufen, richtig? Und was ich auch nicht verstehe ist, das du nach 3 Personen fragst, wenn dich „ nur „ eine Person bedroht hat! Außerdem finde ich auch die Aussage, das du erst nach einem Besuch bei einer Ts das Haus verlassen darfst eigenartig! Das lässt eigentlich eher auf Leute aus dem Ostblock schließen, weil Araber oder Syrer eigentlich gar nix mit den Damen zu tun haben und Damen aus dem Ostblock gibt es in der Schmuckstrasse. Allerdings glaube ich nicht, das die Damen aus Osteuropa, die in der Villa arbeiten, etwas damit zu tun haben, dann schon eher die Damen, die vor der Tür stehen!
      Fragen über Fragen, aber wie gesagt, für dich tut es mir sehr leid das du das erleben musstest! Ich war auch schon verdammt oft mit solchen Genossen in der Villa im Treppenhaus, aber bei mir waren sie normal und eher höflich und haben sofort Platz gemacht!
      Obgleich es sich um einen weiteren bedauerlichen Einzelfall handelt,halte es durchaus für glaubwürdig was berichtet wird.

      Die Aussage Araber,Türken oder Syrer hätten nichts mit den Damen in der Villa zu tun ist sehr gewagt. Mir sind mindestens 2 Damen im Haus bekannt, die einen Beschützer aus dem oben genannten Kulturkreis durchfüttern.
      Ich halte die 3er Personengruppe, die genannt wurde aber eher nicht für Zuhälter bei der Zuführung von Kunden für ihre Damen, sondern schlichtweg für kaputte Junkies, die einen Vorwand gesucht haben ihn zu stoppen.

      Sollte der Bursche beim Geldabheben neben ihm gestanden haben, ist er auf der Kamera des Geldautomaten mit drauf. Desweiteren sind auf dem Weg zum Geldautomaten diverse Kameras von S Bahn, Läden usw. zu passieren, die dokumentieren können in wessen Begleitung er zum Automaten ging.

      Da diese Junkies im Treppenhaus regelmäßig dort auftauchen und keinerlei Skrupel kennen, werden sie die nächsten Tage mit Sicherheit wieder vor Ort sein.

      Ich persönlich würde mir einen überzeugenden Personenkreis zusammensuchen mit dem ich dann die Täter bitten würde das nicht wieder zu tun.
      Auf die Polizei würde ich in diesem Fall eher verzichten.

      Ich wünsche viel Erfolg.
      Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert:
      Mach das nie, nie wieder !
    • Man ist das krass. da geht man wo hin und wird bedroht und beklaut. Ich hoffe nur man findet die Typen.
      Ja, ich meine auch, dass ist für die Villa geschäftsschädigend. Muss aber auch der Ehrlichkeit sagen, die ganze Ecke rund um die Villa ist echt nicht einladend.

      Als nicht Hamburger muss man natürlich auch wissen wovon man redet. Erst kürzlich hatte ich das Vergnügen mich dort mal umzusehen, damit man weiß wovon hier in diesem Thread geschrieben wird.

      Sorry, ich habe es vermieden dort irgendwie näher einzutauchen. Echt nicht mein Klientel. Bin wieder abgedreht.
      Will zwar nicht sagen, dass einen das an anderer Stelle nicht passieren kann aber die Chance hält sich da mehr in Grenzen und geht in Richtung dummer Zufall.

      Viel Glück bei der Suche von diesen Typen.
    • Ja ist sehr geschäftsschädigend, zumal sich die Anzeichen dafür in letzter Zeit zu häufen scheinen. Leider gibt's keine Villa eigene Abwehr um das Hausrecht zu wahren und das Gesocks in die Schranken zu verweisen. Ob das jetzt schon bald das Ende der Villa ist, oder ob totgesagte länger leben, das wird die Zukunft zeigen. Das Haus ist in der Vergangenheit schon häufiger abgeschrieben worden.

      Allerdings muss man sagen dass die Zustände insgesamt schon deutlich ungemütlicher sind als vor ein Paar Jahren noch. Wenn ich vor Ort bin am Nachmittag geht es im Vergleich noch, nachts scheint es nochmal heftiger zuzugehen.

      Jungs
      Vielleicht sollten wir für dieses spezielle Thema einen gesonderten Thread aufmachen? Denn hier geht's ja um Berichte und Besetzung. Wäre schade wenn es stattdessen nur noch um Kriminelle und Junkies gehen sollte.
      Erforscher der Juwelengasse
    • Lasst die Kirche mal im Dorf.
      Diese Art von Überfällen kann euch so oder ähnlich auch an den Vorzeigeadressen in Hamburg passieren.(siehe Jungfernstieg).
      In der Regel sind die Junkies arme Wichte, die sich in Ruhe dort ihre Drogen reinpfeifen wollen und wenn man bestimmt auftritt,sich auch schleichen.
      Der Kiez ist kein Ponnyhof aber es gibt keinen Grund den Abgesang auf die Schmuckstrasse anzustimmen.

      Die Mädels in der Villa bieten dem ängstlichen Zeitgenossen durchaus Abholservice von der Haustür bis ins Stockwerk an, bei guter Bezahlung sogar den Rückweg^^
      Ich bin jetzt in einem Alter, in dem dir der Körper am nächsten Tag ganz leise ins Ohr flüstert:
      Mach das nie, nie wieder !
    • Sharkido schrieb:

      1-3 Personen halten dir ein Messer an Bauch und laufen mit dir zur Bank. Und wenn du keine Bankkarte oder Geld hättest?

      Schwachsinn wird von dir verzapft. Ohne Sinn.
      Gute Frage... was dann ?(

      Flaschen sammeln und Pfand abgeben...

      --------------------

      ich wolllte eigentlich auch mal wieder Richtung Schmuck ... bei dem Begrüßungskomitee warte ich lieber noch etwas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von boy_hamburg ()

    • Die Überschrift hier heisst
      "Fakten zur Schmuck Villa "
      Und erläutert welche gemeint sind:
      Berichte und Besetzung.

      Das übrige Gequatsche ist in diesem Thread Off Topic und für mich (persönlich) nicht weiterführend. Sollen doch die, die über gezückte Messer und erpresste pin Codes reden wollen einen eigenen Thread aufmachen. Stattdessen wird der nächste Thread gehighjacked, der eigentlich Fakten -bezogen sein sollte.

      Dies war der letzte Thread dieser Art, den ich eröffnet habe. Mit der Art von Posting -verhalten auf diesem Forum kann man keine Threadisziplin einhalten. Durch das getrolle ist es uninteressant.
      Erforscher der Juwelengasse
    • War die letzten Wochen mal öfter in der Schmuckstr und die Herrschaft die sich im Hausflur aufhalten, können eine etwas zart beseiteten schon ein wenig einschüchtern, war vor ein paar Jahren echt nicht so schlimm. Den Flur kann man im Moment echt nur mit Gummistiefel betreten.
      Im ersten Stock rechts habe ich mich dann mit einer Daniah oder so ähnlich austoben können, dunkle Haut groß. Nummer war ok Standard halt. Was mir aufgefallen ist das im 1 Stock rechts es zu ging wie im Taubenschlag. 4 TS Damen hopsten dort umher und ein Kunde, den ich bei meiner Ankunft und bei meinen Weggehen nackt im Wohnungsflur gesehen habe und der leicht panisch als er mich erblickt hat schnell in ein Zimmer verschwunden ist.
    • Ab heute Abend soll es eine neue Transdame im Parterre geben. Sie heisst Angela.

      Wie in anderen Fällen auch ist angedacht, dass sie sich 3 Monate aufhält, allerdings sagte sie dass sie nur 5 Tage die Woche vor Ort sei. 2 Tage hat sie also frei, dem Vernehmen nach sind das montags und dienstags. Vor und während des Wochenendes ist sie also in jedem Fall da.

      Optisch eine Schönheit. Viele der Bilder von ihr zeigen ihren hübschen Popo , was darauf hindeutet, dass sie gerne passiv ist aber das schwanzbild ist auch sehr ansprechend.

      Würde mich über Berichte zu der Schönheit freuen

      Dateien
      Erforscher der Juwelengasse
    Google Analytics Alternative