Top-Teaser

Victoria De Luxo - Transe in Hamburg, Koopstrasse 13 - Erfahrungsbericht (Tel: 0151-66511869)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Victoria De Luxo - Transe in Hamburg, Koopstrasse 13 - Erfahrungsbericht (Tel: 0151-66511869)

      Die Berichte über Victoria hatten mich neugierig gemacht und so reifte über Wochen der Gedanke ,
      meine jahrelange Paysex Abstinenz zu beenden und mal wieder richtig "schmutzigen Sex" zu
      haben (nicht wirklich wörtlich gemeint) . Sie schien meinem Anforderungsprofil zu entsprechen .

      Und um es vorwegzunnehmen - ich wurde nicht enttäuscht , im Gegenteil.

      Ich befand mich auf einer faden Feier mit langweiligen,dummen Leuten .
      Immerhin hatten sie einen Barmixer engagiert ,der mich stundenlang mit Erzeugnissen seiner
      Kunst beglückte , aber meine Unzufriedenheit auch nicht wirklich bekämpfen konnte.

      Kurzum ,nach Mitternacht die einschlägigen Seiten gecheckt und Victoria poppte auf.
      Angerufen - noch verfügbar - von der Party abgeseilt und 20 Minuten später stand sie vor mir.
      Die Figur vielleicht ein wenig maskuliner als auf den Fotos,aber der Gesamteindruck
      trotzdem attraktiver als auf den Bildern.

      Ich war schon etwas angedüst , das schien sie nicht zu stören . Wir haben ein wenig rumgemacht ,
      aber ich war schon etwas over the top ,kriegte auch ein paar Darmprobleme .
      Ich hatte ne halbe Stunde gebucht (zu üblichen Konditionen ) und dachte ,das wärs dann auch gewesen .

      Mitnichten

      Obwohl ich mich auf meiner mir eigenen Attraktivitätsskala im Moment eher im unteren Bereich befinde,
      war sie anscheinend richtig geil auf mich . Sie schickte mich nochmal unter die Dusche und
      danach gings richtig ab . Sie vögelte mich eine gefühlte Stunde durch,dass mir hören und sehen verging .
      Dirty Talk - bis sie endlich kam.

      Sie wollte dann ,dass ich sie noch ficke , aber inzwischen war ich schon fast zwei Stunden dort und war durch.
      Ich habe mich dann doch verabschiedet ,der Morgen graute .

      Wir haben die ganze Zeit zwischendurch geraucht und getrunken ,gequasselt .Es kam niemals
      ein Blick auf die Uhr , ab und zu kriegte sie ne SMS ,die sie checkte ,aber es störte nicht .
      Es war sehr entspannt ,sogar ihre Trance-Mucke ,die stundenlang lief, gefiel mir irgendwann.
      Ich weiss nicht ,ob man mein Erlebnis verallgemeinern kann , wir hatten anscheinend von
      Anfang an einen Draht zueinander ,wir haben auch viel gelacht.

      Es war ein wunderschöner Abend mit einer bemerkenswerten Frau
    • Vielen Dank für deinen Bericht, @keith.

      Er erinnert mich daran, dass ich ja ebenfalls noch einen Bericht zu ihr schuldig bin. Ich hatte sie nämlich vor ca. 2 Monaten besucht nachdem ein Forumskollege hier sie mir schmackhaft gemacht hatte. Bereits auf den Fotos wirkte sie (optisch) recht extrem, so dass ich ebenfalls länger darüber nachdenken musste, ob ich sie wirklich testen wollte. Nun, irgendwann könnte ich nicht mehr an mich halten und bin zur besagten Adresse gefahren. Geöffnet wurde mir allerdings von einer anderen Person, die etwas enttäuscht wirkte, als ich mein Begehren kundtat.

      Als Victoria dann erschien, wirkte sie auf mich gar nicht mehr so extrem ... dann aber doch maskuliner als erwartet. Nun, da ich schon mal da war ... 100430 wechselten den Besitzer und los ging es mit Zungenküssen vom Feinsten. Anschließend bedeutete sie mir auf charmant dominante Art, dass sie ich mich oral um ihr bestes Stück kümmern sollte. Die Aufnahme gelang mir zwar komplett, jedoch mit einiger Mühe, da sie selbst sich dabei als recht ungeduldig erwies. Hatte sie ihn erst einmal komplett versenkt, klemmte sie meinen Kopf mit ihren kräftigen Oberschenkeln ein und verharrte so eine kleine Ewigkeit. Ihr kennt das, wenn man einerseits gefühlt vor dem Ersticken ist - andererseits das Maul aber auch immer wieder gierig aufreißt? Sie schien es zu genießen.

      Irgendwann war mir aber nach Abwechslung und so hatte ich mich in Doggyposition zu begeben und ... Doch halt! Das ging jetzt alles viel zu schnell. In der kurzen Zeit könnte sie kein Conti übergestreift haben. So musste ich zunächst remonstrieren, bis es dann ordnungsgemäß weitergehen könnte. Sie ist schon sehr aktiv und sorgte zum Schluss dafür, dass sie selbst gleichfalls auf ihre Kosten kam ... und zwar mitten in mein Gesicht. Ich hatte inzwischen aufgeschlossen und kam mittels autoerotischen Einsatzes fast gleichzeitig.

      Von der Performance her ein gutes Erlebnis - vor dem Hintergrund eine hinnehmbare Optik, ansonsten eine freundliche Person mit viel Humor.

      Anzumerken wäre dann zu guter letzt noch ein Hinweis auf die mit anwesende Person, der ich zu Beginn begegnet war. Sie (ebenfalls TS) kam zu mir während ich mich anzog und Victoria wohl unter der Dusche stand. Sie räkelte sich vor mir auf dem Bett, auf welchem ich es vorher noch getrieben hatte und präsentierte mir aufreizend, was sie zu bieten hatte und offenbarte dabei zwischen ihren Beinen ein ... ja, ich muss sagen - ein quasi drittes Bein. Leider musste ich meinem ... tribut zollen... gerne hätte ich sie noch etwas verwöhnt. Soweit ich mich erinnere, nannte sie sich Roberta. Beim nächsten Mal würde ich mich also im Vorwege danach erkundigen, ob sie wieder mit anwesend ist und dann vielleicht sogar beide buchen.

      Das soll es erstmal wieder gewesenen sein - auf dem Iphone ist das Getippe längerer Texte doch etwas mühsam.

      Vielen Dank fürs Lesen
      Immer Mensch bleiben ;)
    • Ich war letzte Woche direkt nach dem Job auch endlich mal bei Victoria.
      Nachfolgend dazu ein kurzer Bericht.

      Vorher kurz angerufen, abgeklärt das sie frei ist und direkt hingefahren.
      Als ich ankam wurde gerade ein anderer Kollege verabschiedet - sah aber nicht so aus als ob sich die
      beiden vergnügt hätten....

      Habe mich nach kurzem Smalltalk mit Ihr auf eine halbe Stunde zu den üblichen Kond. verständigt.
      Dann schnell zur Säuberung ins Bad zum Duschen und erwartungsfroh zu ihr zurück ins Verrichtungszimmer.
      Dort bekam ich als erstes von ihr den Kommentar warum mein Freudenspender denn noch nicht hart
      wäre und so klein wäre....Das eine hat mit Medikamenten zu tun.. und das andere ist
      halt so angeboren....
      Habe aber beflissentlich darüber weggehört, wollte ja noch Spaß mit Ihr haben.....

      Habe dann erst einmal vor ihr gekniet, sie hat ihren Freudenspender per Handarbeit vergrößert
      und ihn mir dann gleich schön tief in den Mund gerammt....lecker.
      Das haben wir dann auf dem Bett fortgesetzt - sie stehend davor, ich mit dem Kopf an der Kante...
      herrliches Gefühl, sie genießt das anscheinend sehr...hatte manchmal echte Atemnot.

      Ich war dann so geil das ich sie gebeten habe mich endlich Anal durchzunehmen.
      Hat sie dann auch gleich gemacht - in der Doggyposition. War schön, aber komischerweise hat sie häufiger dabei
      das Kondom gewechselt... gut gespült war ich, daran lag es nicht.
      Nach dem sie merkte das ich es härter mag, hat sie dann endlich schön heftig zugestoßen. Aber leider immer wieder
      der Kondomwechsel.... Machte mir dadurch nicht so viel Spaß.
      Habe mich dann auf den Rücken gelegt und ihr mitgeteilt das ich jetzt ihren Saft in den Mund haben möchte....
      Sie hat mich dann abwechselnd in den Mund gefickt und Handarbeit betrieben....
      und kam nach ca. zwei Minuten. War zwar nicht sehr viel, aber lecker.

      Habe ich dann schön sauber geleckt. Sie ging dann auch erst weg vom Bett, ich blieb liegen und
      habe ihr versucht klar gemacht das ich immer noch heiß auf Ihren Schw... bin.
      Sie kam dann auch zurück, ließ sich ausgiebig von mir die Spalte lecken - das machte sie offensichtlich
      sehr geil, war dann richtiges Facesitting und sie stöhnte richtig laut.
      Nach einigen Minuten hat sie sich dann noch einmal schön in meinen Mund ergossen.
      Herrlich.

      Bin dann Duschen gegangen und wurde von ihr an der Tür mit schönen ZK'S verabschiedet.
      Habe ihr dann noch mal unter das Kleid gegriffen und den Schw... massiert.
      Sie meinte ich sei eine Schlampe und solle bald wiederkommen...

      Im Vorraum wartete da schon der nächste Kunde - Privatsphäre sehr dürftig.
      Als ich Duschen ging saß im Nebenraum übrigens auch ein männlicher" Kollege", der anscheinend
      gerade für Sie und Ihn tel. Essen bestellte....

      Würde sie wahrscheinlich wieder besuchen - am liebsten wenn noch eine zweite TS vor Ort ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sascha66 ()

    • Ich packe hier eben mal die Bilder mit rein - denn die Links funktionieren meist irgendwann nicht mehr und so weiss man, um welche Transe es in Hamburg ging ;)
      Bilder
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 06.jpg

        114,33 kB, 950×886, 138 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 05.jpg

        108,04 kB, 950×886, 141 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 04.jpg

        52,3 kB, 950×886, 252 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 03.jpg

        89,51 kB, 950×886, 315 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 02.jpg

        105,92 kB, 950×886, 181 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 01.jpg

        51,87 kB, 950×886, 140 mal angesehen
      • Victoria de Luxo Latina-Transe Hamburg 07.jpg

        93,89 kB, 950×886, 163 mal angesehen
    • Ich war bei TS Victoria de luxo. Eine geile blonde Sau hat mir geöffnet. Sie ließ mich rein. Wir haben 50 euro ausgemacht. Ich wollte eine schnelle Nummer. Ich ging erstmal ins Bad duschen. Kam raus und Victoria drehte eine Joint. Sie saß auf dem Bett und zündete den Joint an. Sie gab mir zwei Züge.....eigentlich tue ich das gar nicht....bin nicht Raucher. Mir war schwindelig, Sie drückte mich runter und ich fing an zu Blasen. Sie genoss das und rauchte weiter. Sie pustete den Rauch immer zu mir runter. Ich war super benebelt. Irgendwie war mir das lutschen zu anstrenend und ich legte mich auf das Bett. Ich sagte sie soll mich reiten. Sie zog mir ein gummi über und setzte sich au meinem Penis. War nicht so toll....Sie bewegte sich gar nicht. Gefiel ihr nicht. Sie sagte...mein Arsch ist so geil. Sie fing an mein Arschloch zu lecken. Das war ganz ok. Sie wollte mich jetzt ficken. Sie schob ihn langsam in mich. Ich könnte aber nicht mehr. Tat zu doll weh. Sie wollte aber unbedingt ficken. Sie leckte sich auf den Rücken und ich sass mich auf ihren drauf. Er ging langsam rein. Und ich fing an sie zu reiten. Das war echt geil. Sie stöhnte laut. Ich fing an während des reitens zu wixxen. Sie fickte mich jetzt mit harten stößen....Das war so geil das ich ihr ins Gesicht spritzte und in die Haare :-). Wischte sie sofort weg. Ich lag auf den Rücken und war platt....Sie kam über mich. Ich lutschte. Sie fing an brutal in mein Mund zu ficken....habe kaum Luft bekommen. Wollte nicht mehr. Sie wixxte sich und schlug ihren Penis gegen meine Wangen. Danach spritzte sie mir auf die Wange. War wenig und Mega eklig. Sofort in die Dusche. Ich kam angezogen aus der Dusche und sie fragte ob ich noch eine rauchen will mit ihr für die zweite Runde. Sie fand es so geil.....Sie meinte ich kann hier auch schlafen bei ihr. Habe das dankend abgelehnt. Es war ja schon 1.30 Uhr morgens.

      P.s. sie hatte nie ihr Oberteil ausgezogen. Ich durfte die Titten auch nicht anfassen. Brust war seh hart.
      Ich liebe ja geile Titten......aber war nix. Ich war 90 Minuten da. Ich wiederhole das nicht mehr. Sie mag rauchen und ficken. Nicht mein ding. Sie geht aber richtig ab. Ist schon sehr weiblich. Geile Tattoos. Harter Schwanz. Sie wird sehr geil wenn du laut stöhnst.

      Wiederholungsgefahr sehr groß.
      Ich will nicht hin aber vielleicht tue ich es doch bei der doofen Auswahl.
    • Ich glaube die Victoria würde einem im Schlaf den Penis in den Mund oder Po schieben....knallhart. Die ist schon gut Pervers. Der traue ich alles zu. Die war mir manchmal unheimlich.

      Ich war 5-6 mal bei ihr. Ich durfte mich nicht wixxen. Den immer wenn ich zum Höhepunkt kam....sofort mich angezogen und raus.....das Störte sie. Und während ich mich anzog tanzte sie...wollte geblasen werden....Sie war sauer das ich gegangen bin. Sie meinte wenn du nur zum wixxen kommst dann komm nicht mehr. Sie will langen geilen Sex. Sie hasst Leute die schnell abspritzen und gehen. Ich wixxte mich während ich geblasen habe....bin schnell gekommen. Sie war sehr angepisst. Und hat mich in whats app beleidigt und geblockt. Sie will immer einen durchficken. Ich mag ja manchmal passiv sein aber bei ihr musst du es immer sein. Sehr aktive Person.
    Google Analytics Alternative