Official Sponsor

Top-Teaser

Sicherheitslage/Kriminalät/Hinweise für Besucher der Schmuckstrasse und St.Pauli

    • an der schliessanlage müssten sich die chicas oder zumindest die Mieterinnen beteiligen. Am besten müssten die Taverne besucher deswegen mal Chanel ansprechen, das ist ja auch in ihrem interesse.

      edit
      an sich ist das Sache des Eigentümers, aber nach allem was man hört ist der nicht sonderlich investitionsfreudig. Jedoch haben die Umstände sich gegenüber früher deutlich geändert. wenn da fremde Leute die Flure besetzen, die ohne Schwierigkeiten reinkommen, weil die Haustür nicht richtig schliesst, dann muss der Eigentümer da mal was unternehmen.
    • @Azulboy
      Die paar male die ich war wurde mir von weniger attraktiven transen sex für 20 oder 10 euro angeboten und ich könnte mir gut vorstellen das auch mal eine von den optikschüssen es grade brauchen, nach dem aufstehen oder vor dem zu bett gehen, dass sie einfach jemanden (der sehr gut bestückt ist) reinholen und den vernaschen. Geht jedenfalls schenller als bei seiten wie badoo oder planetromeo nach sexuellen kontakte ohne finanzielle interessen zu suchen.

      Azulboy schrieb:

      Eine gut trainierte Türsteher TS wäre geiler, so ein richtiges Anabolika-Monster :)
      Da würde mir Veronica Bolina einfallen, die wäre perfekt. Angsteinflössend aber auch sexy ;)


      Ein höflicher Penis steht auf, damit Frau sich setzen kann
    • Ist ja auch Kacke für die Mädels, es ist davon auszugehen dass die da nicht unerhebliche Bargeldbeträge in ihren Zimmern lagern.
      Die werden ja nicht jeden morgen zur Bank rennen oder zu Western Union/Moneygram...Insofern sollten sie interessiert sein dass das kein Haus der offenen Türe ist.

      Veronika Bolina wär top, könnte etwas kräftigere Arme noch vertragen. Wenn sie im Sommer nackt als Türsteherin arbeitet könnte jeder sofort sehen dass sie mit ihrem Knüppel droht.
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • ja das stimmt auch azul, wie egsagt die Taverne leute am besten mal Chanel in der Bar ansprechen, die mietet das Parterre an und da sind irgendwelche Fremden am schnellsten dran. Keine ahnung was so eine Anlage kostet und wahrscheinlich kann sie es eh dem Eigentümer in rechnung stellen.
    • In dieses Haus wird weder vom Eigentümer noch von anderen Personen auch nur ein müder Cent investiert.
      Im Prinzip sieht es doch so aus, das nach ableben des sehr betagten Eigentümers, die Erbengemeinschaft sich mit Andreas Fraatz einigen und dann das Haus abgerissen wird.
      Zur der Frage was die jungen Nordafrikaner im Haus machen gibt es mehrere Schilderungen von den dort ansässigen Mädels.
      Sie klopfen penetrant an die Türen und erhoffen sich beim öffnen der Tür einen Blick auf einen entkleideten Körper.So etwas wie eine Peepshow auf arabisch.
      Es wird teilweise auch davon berichtet das sich die Jungs im Treppenhaus einen runterholen nachdem sie vorher am Fenster gespannert haben.
      Manche Junkienutten bieten sich im Treppenhaus auch gegen sehr kleines Geld an, so das dort auch auf den Treppen gefickt wird.
      Die Idee Chiggy auf das Thema anzusprechen zaubert mir ein Lächeln auf die Lippen.
      Sie, die Julia Elektroteelichter hat anschaffen lassen ,um die Kerzenkosten zu reduzieren und sich von ihr den Batterieverbrauch protokollieren lässt,sich aus Geiz verweigert Sicherheitspersonal einzustellen, soll dafür gewonnen werden, in ein marodes Haus ein neues Türschliessystem mit Gegensprechanlage installieren zu lassen.....würde bei dem Gespräch gerne Mäuschen spielen.
    • Lach, nette Anekdote mit den Kerzenlichtern. :)

      Die Situation mit der Tür und diesen Massen an Leuten im Hausflur ist aber neu. Gab es so en masse noch nicht. Stichwort Bargeld der Mädchen in den Appartments, Stichwort Kunden werden im Hausflur belästigt. Wenn sie und die anderen Mieter da nicht reagieren wollen, ist es halt so. Die denken halt gerne kurzfristig.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olliver ()

    • Azulboy schrieb:

      Eine gut trainierte Türsteher TS wäre geiler, so ein richtiges Anabolika-Monster :)

      Wenn das nicht möglich ist wäre eine vernünftige Schließanlage top, geilhuber ist mit nem ordentlichen Tritt rein.


      Warum huschen die "Neubürger" eigentlich da rein? Was bringt denen das? Was machen die dann da?
      Ich frag mich auch schon lange was es denen bringt da vorm haus stundenlang zu glotzen...die haben doch eh kein Geld da poppen zu gehen, es sei denn sie bessern sich ihr Taschengeld durch Mehrfachregistrierungen, Taschendiebstahl, Raub und Antanzen auf...?
      Die "Neubürger" klopfen über längere Zeiträume an die Türen. Wenn eine der Damen öffnet, versuchen Sie den Preis auf 5 EUR runterzuhandeln, mit denen sie in der Hand wedeln....
      trinki trinki, ficki ficki
    • Kapitan schrieb:

      Die "Neubürger" klopfen über längere Zeiträume an die Türen. Wenn eine der Damen öffnet, versuchen Sie den Preis auf 5 EUR runterzuhandeln, mit denen sie in der Hand wedeln....
      Ernsthaft? Das machen die? Und wixxen dann im Flur?
      Die wissen aber schon, dass das keine Bio-Frauen sind, oder haben die das noch nicht gecheckt? Halal ist das nämlich nicht nach deren Religion was die da veranstalten...

      Vielleicht auch die letzte Möglichkeit, die Bordellbetreiber verweigern den "Neubürgern" ja schon länger den Zutritt, die gehen nicht aufs Zimmer, belästigen andere Kunden und machen den Mädels nur Ärger. Grad Montag hat ein Türsteher am PinkPalace wieder einen der "Neubürger" mit einem ordentlichen Schlag flach gemacht, die anderen haben direkt das weite gesucht :)
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Nasty schrieb:

      *lach* wenn die wüssten, dass die Jungfrauen im Paradies alles in Wirklichkeit Männer mit Perrücken sind, dann würden sie sich das nochmal ganz fix überlegen mit ihrem heiligen Krieg ...
      ...oder es würden sich noch weit mehr freiwillig finden, so geil wie die auf unsere TS hier zu sein scheinen...
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Olliver schrieb:

      Das mit dem baldigen Abriss des Hauses nach dem Tod des Uralt Eigentüers sehe ich genauso, das ist der Hauptgrund warum ich persönlich so aktiv hier bin, das Ende des Hamburger Transenstriches soll dokumentiert werden. Lass uns hoffen dass das Ende noch nicht ganz so nahe ist.

      Dunayk schrieb:

      Es kann ja nicht sein, dass das Ende schon bald wird.
      Wo ich grade angefangen hab

      Ob wir es wahr haben wollen oder nicht, es wird wohl nicht mehr ewig dauern, es sei denn die Erben haben so wenig Investitionslust dass sie alles so weiter laufen lassen.
      Der Eigentümer kann morgen umfallen, oder noch zehn oder zwanzig Jahre leben wenn er zäh ist.

      Was ich viel trauriger finde, ist dass durch die hier vielfach von mehreren Seiten geschilderten Probleme mit den "Neubürgern" dazu führen können, dass durch sie dass Terrain noch unsicherer für Besucher wird und dass schon im kommenden Sommer nicht wie sonst auch vor der Taverne buntes Treiben ist, sondern sich das ganze zunehmend zurück entwickelt und abschottet.
      Das wäre sehr schade finde ich...Leider geht die Tendenz stark in diese Richtung :(
      Die Taverne ist grad in den letzten Jahren wieder deutlich attraktiver für die TS geworden, verschlechtert sich das Umfeld weiter wird sich auch das zurück entwickeln und die Taverne wird wieder unattraktiv für die Damen wenn es dort und Drumherum zu viel Ärger und Probleme gibt.
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Azulboy schrieb:

      Eine gut trainierte Türsteher TS wäre geiler, so ein richtiges Anabolika-Monster :)

      Wenn das nicht möglich ist wäre eine vernünftige Schließanlage top, geilhuber ist mit nem ordentlichen Tritt rein.


      Warum huschen die "Neubürger" eigentlich da rein? Was bringt denen das? Was machen die dann da?
      Ich frag mich auch schon lange was es denen bringt da vorm haus stundenlang zu glotzen...die haben doch eh kein Geld da poppen zu gehen, es sei denn sie bessern sich ihr Taschengeld durch Mehrfachregistrierungen, Taschendiebstahl, Raub und Antanzen auf...?
      Eine Zeitlang haben einige von diesen netten Osteuropäischen Damen im Treppenhaus gewohnt..unfassbar hygenisch..damals haben sie ihre Körperpflege dann im Kino in der Talstrasse vollzogen bevor sie da auch rausflogen..
    • Nur mal zur Aufklärung:

      Die Neue - Michel(le), die 'Studentin', aus dem Erdgeschoss - habe ich schon ein paar Mal erblickt, aber nicht so sehr in der Transenvilla in der Schmuckstr. 5, sondern bei Budni, auf der Straße usw. - ist sehr hübsch, aber auch sehr dünn, sieht aus wie ein Model mit Barbiepupengesicht - irgendwie irritierend hübsch.
      Das Sie im Milieu arbeitet, sieht man, aber das Sie eine TS ist, sieht man eher weniger - ist privat auch nicht so auffällig gekleidet wie einige andere TS aus dem Haus.

      Thema Neubürger - die letzten Tage waren nur sehr wenige vor Ort, ein Hoch auf den Winter, einer schoss aber den Vogel ab, der lungerte tatsächlich geschlagene 3 Stunden bis zur Halserstarrung vor dem Haus rum, da ich in den 3 Std. mehrmals da lang kam und der Typ einen auffälligen Kaupenpulli hatte, war der nicht zu übersehen.

      Was Azulboy geschrieben hat, stimmt auch, ein Neubürger wurde wg. Rumnerven, was nicht gut für's Geschäft ist, beim/vor/im Pink Palace platt gemacht, die Türstehergilde ist momentan nicht gerade gut auf die Herren zu sprechen, etwas humorlos und macht deswegen kurzen Prozess, wenn da einer von denen unangenehm auffällt, teilweise kommen die auch gar nicht mehr in die Laufhäuser bzw. Läden rein.

      Abt Tomcat
      Hamburg, ...wo die Sünde niemals schläft!
    • Hi Tomcat, bist auch viel hier am Kiez unterwegs?

      Ich hab da vollstes Verständnis für, warum sollte man Leute reinlassen die eh kein Geld haben, ist doch keine Peepshow.
      Wie die teilweise mit den Mädels sprechen und sich verhalten ist unter aller Kanone...einfach nur respektlos, da müssen die sich nicht wundern wenn die ma eins auf die Schnauze kriegen.
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Azulboy ()

    • Wenns hier keine Überhand nimmt kann man das wohl tolerieren...Schließlich heisst der Thread "Aktuelle Villa Besetzung", manchmal hat man den Eindruck die "Neubürger" besetzen die Villa oder den Platz davor...
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Sicherheitslage/Kriminalät/Hinweise für Besucher der Schmuckstrasse und St.Pauli

      Da es immer wieder zu Diskussionen kam wo dieses Thema hin soll, eröffne ich hierzu diesen Thread.

      Behandelt und diskutiert werden soll hier die Sicherheitslage, die Kriminalität auf dem Hamburger Kiez und der Schmuckstrasse.
      Sachliche Hinweise sollen hier den Kiez-Besucher informieren, ob aus Hamburg oder von Ausserhalb.
      Gerade Fremde sind vielleicht dankbar vorher ein paar Informationen zu bekommen.

      Bitte benutzt den Thread hier nicht für Hetze gegen Ausländer, bleibt sachlich und schildert eure Erlebnisse und Eindrücke so dass es auch Informationsgehalt hat und der Diskussion Nährwert bietet.

      Vielen Dank
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Ich schlage vor, alle zu diesem Thema gehörenden Beiträge aus dem Berichte thread hier rein zu stellen. Dort sind sie nämlich topicfremd hier aber nicht.

      Ist das erwünscht?


      EDIT
      Habe alle relevanten Posts hierher übertragen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Olliver ()

    Google Analytics Alternative