Top-Teaser

Angepinnt TS Kneipen auf dem Kiez

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dazu muss man sagen das das utspann in der Talstrasse damit wirbt daß das Publikum sehr gemischt ist und auch transen dort hineingehen. Ich habe noch keine dort gesehen bin aber auch nie nachts dort. Ein latina laden ist es nicht. Edit die Bedienung Conny sagte mir im Eingangsbereich an einem Rosa Tisch hätten sich früher immer die Transen um Peggy getroffen.




      In der Talstrasse neben dem gay Kino? Es gab da mal talquelle la luna und free Dom in der Talstrasse aber alle 3 sind zum teil seit langem zu. Wie soll die bar heissen stallion ?
    • aber sind da auch transen drin? Oder nur latina Wirte? Wieviel uhr bist du denn so da und was ist da dann los?


      Edit

      Übrigens zwei sehr gute threads die du hier angefangen hast stallion - dieser und der über die sex Kinos - vielleicht wird da auch etwas über die Vergangenheit zusammen getragen. Sehr gute thread Ideen.
    • Danke! Ja genau LOCOMANIA!
      Also das Publikum besteht hauptsächlich aus Latinos. War lange nicht mehr drin, hab aber 1-2x TS dort gesichtet, die Privat unterwegs waren. Wollte eine klären, ich war aber damals zu voll und habs vermasselt.

      Könnte mir aber vorstellen, dass die TS da ab und an hingehen. Kannst du was zum Pinoy sagen? Da sind ja die Bumsbuden direkt drüber.
    • Ich war eben vor Ort und das Loco scheint zu renovieren oder dicht gemacht zu haben. Drin liegen überall Holzbretter etc rum. In der Schmuck is auch weniger los als ich bei dem warmen Wetter erhofft hatte. 1,5 besetzte Fenster, 1 Balkan und 1 bei der ich mir nicht sicher bin ob Balkan oder Latina, hatte kein Bock mich mitschleifen oder vollreden zu lassen.
    • ok wir müssen also das locomania von der Liste der noch aktiven trans schuppen streichen (wenn es denn je auf dieser Liste war ). Die verbleibende mir bekannte Zahl, bei
      Denen du sicher mit transen rechnen kannst, ist recht überschaubar : 2. :D
    • So, habe heute auch nochmal das Pinoy abgecheckt. Es war dafür dass es so ein kleiner Laden ist, brechend voll. ca. 15 Latina-Huren und ca. 7-8 potenzielle Kunden. Die Stimmung war heiter un familiär.
      "Kontakt" zu finden ist kein Problem.

      Es waren alles Bios, bei 2 war ich mir jedoch nicht 100%ig sicher. Eine Daisy, "muñeca" die ich auf Mitte 20 bis 30 schätze. (eine dunkelhäutige aus der Dom. Rep. mit tiefer Stimme, Silikontitten?, und relativ dicken Fingern, obwohl sie sehr schlank war!). Und eine gewisse Erika/Ericka/Erica aus Kolumbien, blond, MONSTERMÖPSE die aus ihrem Kleid sprangen, geiler Arsch, rel. stark geschminktes Gesicht, "knollige" Nase, fetter Blasemund, schätze sie auf Ende 30 - Ende 40.

      Habe mich nicht getraut zu fragen, ob dort auch TS werkeln, o.ä. war auch schon stark angetrunken.

      Vielleicht kann das ja mal jemand in Erfahrung bringen.
    • zu Olliver: Im Utspann hängen keine Transen ab, ins Utspann verirrt sich mal ein Stricherjunge oder andere Koksnasen...ansonsten hängen da nur normale Leute ab, Kiezvolk und Gestrandete.
      Der Laden ist aber wirklich nett, Josef (bzw. Yusuf) der Wirt ist echt in Ordnung.
      Pinoy Bar hab ich selbst nie besucht, sind da Zimmer oben drüber???
      Hamburg Schmuckstrasse: Da wo die Cocks in die Rosetten einschlagen, wie die Bomben in Aleppo...
    • Hi azulboy
      Danke für die Infos. War schon häufiger im utspann und kenne den Wirt und auch die etwas reifere Blondine die hinter dem Tresen stehen - aber war nie nach 18 Uhr oder 18-30 Uhr dort. Laut Werbung sollen angeblich auch transen kommen. Da du vermutlich auch nachts da gewesen bist weisst du es jedoch dann besser

      Beim pinoy frage ich mich wo genau der Eingang von der Talstrasse ist, nach der Schilderung von stallion irgendwo beim locomania. Hier wieder dasselbe Problem dass ich nicht mehr nachts auf dem kiez bin. Die angeblichen oder auch tatsächlichen transen müsste Bitte einer der anderen auf Herz und Nieren testen .
    • Olliver schrieb:



      Beim pinoy frage ich mich wo genau der Eingang von der Talstrasse ist, nach der Schilderung von stallion irgendwo beim locomania. Hier wieder dasselbe Problem dass ich nicht mehr nachts auf dem kiez bin. Die angeblichen oder auch tatsächlichen transen müsste Bitte einer der anderen auf Herz und Nieren testen .
      Hey Olli, das war dann ein Missverständnis. Das Pinoy liegt hinter der Davidwache, ggü. vom Eingang der Herberstraße.
    • @Alle

      1. Das Pinoy ist in der Davidstr. 31 und ist ein Laden, in dem sich die Latinas nach Feierabend bzw. wenn Sie Freizeit haben tummeln, allerdings werden da auch 'Geschäfte' angebahnt. TS habe ich dort noch nicht gesichtet bzw. Sie in dem Wirrwarr nicht bemerkt, teilweise ist der Laden sehr gut gefüllt (und ich in der Regel auch schon!). Ist aber für mich ein Laden, wo man hingeht, ein bißchen rumschaut, ein bis 2 Bier trinkt und dann weiterzieht.
      2. Im Moondoo waren, wir früher in der China Lounge, auch vereinzelt TS anzutreffen, nicht nur aus America du Sud, sondern auch aus Asien, diese ganzen indonesischen TS, die es bis vor einigen Jahren recht zahlreich auf der Großen Freiheit gab, sind da gerne zum Feiern hingegangen. Wie es aktuell aussieht, weiß ich nicht, war vor ca. 2 Monaten mal wieder da und es waren keine TS da, jedenfalls habe ich keine erkannt.
      3. Loco Mania ist geschlossen - ob nur renoviert und dann neueröffnet wird, weiß ich nicht. Gerade als der Laden vor einigen Jahren neu aufgemacht hat, waren sehr viele Latina-TS nach Feierabend dort bzw. auf der Suche einem einem Feierabendf...! In letzter Zeit war es dann aber mehr eine 'normale' Latino-Disko mit entsprechenden Publikum.
      4. Im Utspann sind ab und zu mal Transen, teilweise auch deutsche, und der Laden ist mehr eine Nachbarschaftskneipe mit entsprechenden Publikum.
      5. Monika-Bar - zum Großteil ältere deutsche Transen (TS weniger, mehr TV) - nicht mein Fall!
      6. Taverne - Bar Donatella in der Transenvilla - wie bekannt.

      Daneben gab es in der Vergangenheit einige Läden wie z.B. die Villa Kunterbunt am Hamburger Berg, in der immer ziemlich viele Transen abhingen, aber der Laden ist nach dem Abriss der Flachbauten Geschichte. Vom 2008 über Nacht geschlossenen legendären Rasputin oder dem benachbarten Amiga's Treff will ich gar nicht anfangen.

      Abt Tomcat
      Hamburg, ...wo die Sünde niemals schläft!
    • Freedom, La Luna, LocoMania

      Dieser Thread ist ja mehr über die Gegenwart, aber da Tom die Vergangenheit anspricht, und der Vollständigkeit halber aus meinem gedächtnis:

      - La Luna, in der Talstrasse, da wo dann später das Locomania war, in dem Laden war ich persönlich nie drin. Wann genau er schloss weiss ich nicht mehr.
      - Freedom, gegenüber vom La LUna. Hiess früher meines Erachtens UFO und war ein Bioladen als ich die ersten Male reinging, also so in den 90ern. Seit etwa 2000 oder so Namensänderung und auch Transen drin, ich war nur ein paar mal drin da ich andere Läden vorzog. Geschlossen seit circa 2010/2011.
      - Talquelle, ein uriger Laden wo heute die drei Zimmer Wohnung ist gegenüber dem Utspann in der Talstrasse, flächenmässig gross, mehr deutsche Transen als andere, vereinzelt aber auch latinas, war ich in von den 90ern bis zur Schliessung auch häufiger drin auf ein Bier. Geschlossen sehr frühe 2000er, also ich tippe 2001 spätestens 2002.

      Hier ist ein thread zum schmökern aus 2009 wo auf die meisten der hier genannten Kneipen eingegangen wird, insbesondere die damals noch angesagten luna und freedom. Der threadstarter ist mir sehr sympathisch weil er ungefähr die gleichen Präferenzen (inclusive talstrasse 20 Kino ) hatte Wie ich und beinahe zur gleichen Zeit auf die transen Meile kam (er 1991, ich 1989).

      Freedom





      Hier noch ein Bild aus älteren Tagen bei dem man den Eingang zum Stundenhotel gleich links vom freedom sieht




      Edit
      Aus einem anderen thread von Ende 2011 hier geht hervor dass das la luna geschlossen war und das freedom auf normalen Betrieb ohne Animation oder transen umgestellt hatte. Das locomania gab es da aber schon also war nur neben dem ex luna und nicht die nachfolgebar wie ich oben sagte. Hier dieser thread

      Empfehlungen für Talstrasse schmuckstrasse

      Hier habe ich ein wenig zum Rasputin zusammengetragen, puffbetrieb, Geschichte, und den starclub.
      Neues aus der Schmuckstr. und den anliegenden Straßen - das Rasputin

      Hier noch ein Bild der von Tom genannten Kaschemme Villa kunterbunt am Hamburger Berg







      Es soll eine Bar namens Kamin Anfang der 2000er gegeben haben, die nördlich der Simon von Utrecht war, in der ich nie drin war.

      In St Georg:
      - Bei Franz, Steindamm, jetzt ist ein türkischer Obsthändler drin, geschlossen etwa 1998 oder 1999, vor allem deutsche und auch ältere Transen
      - Rudis Nightclub, genau gegenüber von Bei Franz, Stricher und auch Transen, geschlossen circa 2010, das genaue Jahr weiss ich nciht mehr, war nur ende 80er und frühe 90er paar mal drin weil Transen vonm Pitclub aus dort hingingen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Olliver ()

    • @Olliver

      Richtig - St. Georg: ...ganz alte Vergangenheit

      1. Das Pulverfass residierte an der Straße Pulverteich und gegenüber in der Straße Kleiner Pulverteich war der erste Transenstrich Hamburgs, das war aber in den 80'ern und 90'ern, da war ich noch viel zu klein, später standen und stehen zuweilen TS an der Elmenreichstr.!
      2. Bei Franz - war ich nie drinne.
      3. Rudi's Nightclub - viele Homos, aber auch TS, die dort in Ruhe gelassen wurden und deshalb gerne da waren. Die Transen waren auch zum Feiern da und dem einen oder anderen geschlechtlichen Kontakt nicht abgeneigt.
      4. P.I.T. Club im Pulverteich - eine Art Disko mit sehr vielen TS, war nur ein paar Mal drinne und kann daher nichts repräsentatives schreiben, aber wenn ich da war, waren viele TS, speziell aus Asien, zum Feiern da. Dem perfekten Aussehen nach waren die aus Thailand!

      Es gab und gibt natürlich die bekannten Modellwohnungen in St. Georg (Steindamm, Kreuzweg, Danziger Str. usw.).

      Abt Tomcat
      Hamburg, ...wo die Sünde niemals schläft!
    • Tom

      alles richtig, beinahe jeder satz (könnte von mir stammen :D scherz ). Im Pitclub waren damals glaube ich nur asia transen drin, wurde ein paar mal abgeschleppt und dann aber immer for free, ich war damals anfang 20, sie wohnten gewöhnlich in dem ersten haus ecke pulverteich / Kreuzweg, das später (anfang 2000er?) renoviert wurde. Von dort haben sie dann auch als Pay sex Escort in der MoPo annoncirt, aber wenn sie im Pitclub waren dann wollten sie feiern.

      In dem Cabaret Pulverfass war ich selber nie drin war mir zu teuer. es ist ende der 90er vom Pulverteich umgezogen auf den Kiez.

      Edit
      im Rudis waren 80 bis 90% strichjungen, aber eben immer wieder auch ein paar transen, häufig die vom Pitclub, aber es kamen auch ein paar andere von woanders her da hin. Im Rudis waren dann nicht nur asia Transen, sondern auch Latinas dabei. Von wo diese latinas genau kamen (also von welcher anderen Location) das weiss ich nicht. Aus meiner erinnerung waren im Pit selber nämlich keine Latinas, oder aber die waren erst nach meiner eigenen Zeit im Pit dort. Die Discozeit war bei mir bis Anfang - Mitte der 90er abgelegt und ab da war ich nie mehr im Pit. Denn da ging es immer erst sehr spät mit der Action los. Ab spätestens 1994/95 hatte ich da keine Lust mehr drauf.

      PS
      Weil du Strassenstrich in St Georg erwähnst. Sehr frühe 90er auch direkt am Steindamm, also am Eingang zu den diversen Sex Kinos - es waren meist Asia. Und: Neben dem "Zar und Zimmermann" in einer Strasse zwischen Hansaplatz und Hauptbahnhof, war ein Stundenhotel. Ist das nicht sogar die Ellmenreichstrasse? Am Eingang dort und auf der Strasse davor trieben sich ende 90er und anfang bis Mitte der 2000er auch Transen herum, einige wenige Male ging ich auch mit. War aber nicht das beste Niveau um ehrlich zu sein. Die Polizei hat in St Georg seit circa 2005 jedes Jahr die Prostitution weiter eingeschränkt, ständige Kontrollen, so dass da quasi nichts mehr mit Transen läuft (und bei Bios auch nur hässliche Balkan Bios)

      Von den Modelwohnungen vor allem Kreuzweg 4 wollen wir hier nicht reden.

      Edit
      Den Strassenstrich am kleinen Pulverteich habe ich echt gar nicht mitbekommen, obwohl ich ende 80er/ Anfang 90er häufig in der Gegend vorbeikam, denn das Pit war ja nur ein Paar Schritte von der Ecke wo sich die beiden Pulverteichstrassen trafen entfernt..
    Google Analytics Alternative