Top-Teaser

Shemale Sol Hamburg Paris XXL Tgirl bei Transgirls.de Escort und Callgirls

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shemale Sol Hamburg Paris XXL Tgirl bei Transgirls.de Escort und Callgirls

      TS Sol Paris XXL in Hamburg-Winterhude, das transsexuelle, feminine Callgirl!
      Eigenlich bin ich rein äußerlich ein zarter Engel. Aber im Bett bin ich gerne auch mal ein Teufelchen!
      Mit meinem südländischem Temperament wird es bestimmt nicht langweilig werden.
      Egal ob kuscheliger Girlfriendsex oder aktiver Shemale-Sex - bei mir bekommst Du alles, was Du Dir zum Thema Sex mit einer Shemale so vorstellst.
      Und wenn Du Anfänger bist, dann bist Du natürlich auch willkommen.
      Keine Angst - ich sehe aus wie eine sexy Blondine - nur halt noch zusätzlich mit nem Lümmel zwischen den Beinen.
      Und glaube mir - damit kann man richtig Spaß haben!
      Als Abschluss und sofern Du magst, verteile ich meine heiße Sahne!
      Komm vorbei oder rufe vorher am besten an!
      Ich freue mich auf Dich! TS Sol Paris XXL
      Bitte teile mir bei Deinem Besuch mit, dass Du mich hier bei Transgirls.de gefunden hast, damit ich dir meinen Special Service bieten kann!!!
      Inserat von Sol Paris XXL in Hamburg-Winterhude auf Transgirls.de
      Mobile Version Inserat von Sol Paris XXL in Hamburg-Winterhude

      ts-forum.com/gallery/index.php…5d3d72bdd1b8bdeaf931ba58a
      Bilder
      • sol-paris-tgirl-shemale-transgirls.de-deutschland-germany-alemania_68849.jpg

        137,15 kB, 639×950, 1.014 mal angesehen
      • sol-paris-tgirl-shemale-transgirls.de-deutschland-germany-alemania_68846.jpg

        169,27 kB, 639×950, 1.746 mal angesehen
      • sol-paris-tgirl-shemale-transgirls.de-deutschland-germany-alemania_68847.jpg

        180,6 kB, 639×950, 3.022 mal angesehen
      • sol-paris-tgirl-shemale-transgirls.de-deutschland-germany-alemania_68848.jpg

        129,92 kB, 950×639, 959 mal angesehen
      Camisa sin Mangas | Shemale friendly | Los transexuales son bienvenidos | Cappo Loco |

      :fotzeimgesicht: Schizophren im Neopren
      Transgirls.de | Transgirls-Magazin | Shemale Escorts international |PREMIUM SHEMALE ESCORTS |
    • Moin zusammen,

      hier ist mein erster Berict überhaupt. Deswegen vergebt mir bitte kleinere Fehler :(
      Nachdem ich die Anzeige hier im Forum gelesen habe, habe ich die gute Sol per Whatsapp angeschrieben und nach Ihrer Adresse und den Leistungen gefragt.
      Nach Ihrer Antwort war für mich relativ schnell klar das ich Sie besuchen werde.

      Nach der Arbeit habe ich mich also kurz zuhause fertig gemacht, Geld geholt und habe mich auf den Weg zu Ihr gemacht.

      Die Lokation war nichs berauschendes aber für den angedachten Zweck ausreichend.

      Zu Sol,
      die Fotos sind bearbeitet, Sie sieht im reelen trotzdem sehr Hübsch aus.
      Sie hat wirklich sehr große Brüste, die 120cm sind nicht gelogen, auch wenn ich kein Maßband dabei hatte um es zu überprüfen.
      Ihre Brüste liegen gut in der Hand und man kann sein Gesicht sehr gut darin vergraben, sie mag es aufjedenfall wenn man mit Ihren Brüsten spielt .
      Zu Ihrem Zauberstab kann ich sagen das es definitiv nicht der von den Fotos ist, trotzdem hat für mich eine angenehme größe. Sie wird schnell hart und bleibt es auch die ganzre Zeit über.
      Wie jede Latina hat sie auch einen richtig schönen und großen Hintern, der richtig gut in den Händen liegt.

      Nun zum eigentlichen Akt.

      Wir hatten uns vorher auf eine halbe Stunde geeinigt, wobei beide sowohl den aktiven als auch den passiven Part übernehmen sollten.
      Nachdem ich mich meiner Kleidung entledigt hatte kam Sol auch schon auf mich zu und gab mir intensive Zungenküsse.
      Ich war währenddessen mit meinen Händen an Ihren Brüsten und Ihrem Hintern zu gange, nach einiger Zeit hat sie mich dann aufs Bett gebeten.
      Dort lag ich dann und konnte Ihr beim entkleiden zusehen, ein geiler anblick ;).
      Sie kam dann zu mir aufs Bett und hat sich direkt mit Ihrem schon halb harten Schwanz auf meine Brust gesetzt.
      Ich sie dann für ein paar Minuten geblasen, Ihr Schwant wurde richtig schön hart.
      Danach ging es dann in die 69, sie hat nun meinen Schwanz mit dem Mund bearbeitet während ich zwischen Ihrem geilen Arsch und Ihrem Schwanz gewechselt bin.
      Das ging so bestimmt 5-7 Minuten.
      Nun sollte ich Sie nehmen, also Gummi drüber und ab in Ihrem Arsch. Zu erst hat sie mich geritten, danach sind wir dann in die Doggy gewechselt wo ich sie schön von hinten nehmen konnte.
      Sie ist die gante Zeit schön mitgegangen.

      Kurz bevor es bei mich soweit war hab ich mich aus Ihrem warmen Arsch befreit und Sie gebeten nun den aktiven Part zu übernehmen.
      Ich habe sie noch kurz geblasen während Sie meinen hinternmit Gleitgel vorbereitet hat.
      Dann Gummi bei Ihr drauf und ein Kissen unter meinen Hintern.
      Sie hat ihren Schwanz bei mir angesetzt und ihn ganz langsam eingeführt, so hatte ich keine Probleme und es tat nicht weh.
      Nachdem Sie komplett in mir war hat sie ein bissen gewartet, damit ich mich an das Gefühl gewöhnen konnte.
      Dann hat sie aber mit ordenlichen Stößen angefangen und mich am Ende richtig ordentlich gevögelt.
      Das ging locker 10 Minuten so, danach wurde das Tempo etwas langsamer und sie hat mit Ihrer Hand meinen Schwanz gewixxt.
      Ihre Handarbeit plus die langsamen aber ordentlichen Stöße von Ihr haben im endeffekt zu einen sehr ordentlichen Orgasmus von mir geführt.

      Danach ging es ins Badezimmer zum Sauber machen, wo ich Ihren Schwanz noch einmal Blasen sollte.

      Nun noch kurzen Smalltalk und ab durch die Tür, in die normale Welt.
      Insgesamt war ich ca. 45 Minuten bei Ihr.

      Für mich definitiv eine Wiederholung wert.
    • Ich war mittlerweile noch ein zweites mal bei ihr. Dieses mal in einer neuen Lokation, in der Wendenstraße 199A.
      Das Zimmer ist im vergleich zum vorherigen deutlich größer und bietet mehr Möglichkeiten.

      Termin vereinbarung lief wie schon beim ersten Mal.

      Sie hatte mich auch direkt in der Tür wieder erkannt und mich erstmal mit einem langem und intensiven Kuss begrüßst. Danach sind wir ins Zimmer und haben den Ablauf besprochen.

      Dieses mal sollte Sie den aktiven Part übernehmen, ich wollte mal nur passiv sein.
      Nach dem finanzliennen und einer kurzen Waschung meinerseits ging es auch schon los.

      Sie hatte sich währenddessen eine sehr enge Jeans Hotpants angezogenund sich Ihres Top entledigt,
      Ein Hammer anblick, wenn man darauf steht, so wie ich :thumbsup:

      Wir haben uns amfang erst einmal im stehen geküsst und ich habe mit meinen Händern Ihre dicken brüste und Ihren Arsch erkundet.
      Irgendwann sind meine Hände dann wie von selbst vorne auf Ihrer Hose gelandet, ihr Schwanz war schon recht Hart und hat sich angenehm angezeichnet.

      Sie hat die Hotpant vorne etwas geöffnet und ihren Schwanz raus geholt, die Hotpants aber angehalten. Ich habe mich dann vor sie gekniet und ihn ausgiebig geblasen, wobei er dann zur vollen größe und härte heran gewachsen ist,
      Danach sind wir aufs bett gewechselt, ich habe mich entspannt in die mitte des Bettes gelegt und Sol hat sich mit Ihren Schwanz direkt vor meine Gesicht auf meiner Brust plaziert. So habe ich sie ca. 5 Minuten geblasen, sie hat währenddessen meinen Schwanz mit Ihren Händen bearbeitet.

      nachdem sie von meinen Mund abgelassen hat, hat sie sich der hotpants entledigt und sich fast ohen vorwarnung auf mein gesicht gesetzt. So konnte ich ihr geiles Loch ausgiebig lecken und auch ihre eier lutschen. Sie hat sich dabei mit ihren Händen um meinen Schwanz aber auch um meinen Arsch gekümmert, beides schön massiert und auch den ein oder anderen Finger in mein Arsch gesteckt und ihn vorbereitet.
      Für Facesitting ist ihr Arsch echt geil :love: .

      Nun wollte sie mich aber Ficken und ich wollte es auch.
      Wieder ein Kissen unter den Arsch, etwas gleitgel auf mein Loch, ein Gummi über Ihren Schwanz und ab ging die wilde fahrt.
      Am Anfang war sie wieder sehr vorsichtig, so das ich mich an Ihren Schwanz ut gewöhnen konnte.
      Dann hat sie aber los gelegt und mich mit schnellen und harten Stößen gut gefickt.

      nach einiger Zeit hätte ich schon kommen können aber ich wollte das sie mich nochmal von Hinten nimmt.
      Also kurz Ihren Schwanz aus meinem Arsch, neues Gummi drübe rund von hinten eingelocht.
      Sie Stellung scheint sie sehr zu mögen, den es wurde nochhärter und heftiger aber auch geiler :party1: .
      Nach kurzer Zeit kam ich ohne den Einsatz von Händen ins Gummi und auch Sie kam währenddessen.

      Wir hatten uns dann beide sauber gemacht und Sie erzählte mir das Sie nur noch diese Woche in hamburg wäre und dann zurück nach Argentinien fliegen würde, sie wäre aber im Dezember wieder in Hamburg.

      Nach knapp 40 Minuten ging ich entspannt und um 100€ leichter nach Hause.
      Wenn sie im Dezember wieder in hamburg ist werde ich sie aufjedenfall wieder besuchen.
    Google Analytics Alternative